Videos zum Monatsanfang

Der Kalender zeigt Anfang Dezember und mancheiner ist schon mitten in den Vorbereitungen für das nahende Weinachtsfest – daher gibt es jetzt neue Videos zum Monatsanfang. Das Wetter ist nasskalt und was liegt das näher, als sich gemütlich vor den nächstmöglichen Bildschirm zu klemmen und zu schauen, was wir von metal-heads.de für euch zusammengestellt haben!?

Videos…diverse Bands und deren aktuelle Darbietungen haben wir für euch aus der unendlichen Flut herausgesucht. Interessantes entdecken und Neues kennenlernen. Wir helfen euch mit abwechslungsreichen Einblicken.

Videos zum Monatsanfang – zu Beginn was Düsteres

HIGH FIGHTER haben bei Svart Records im Sommer 2016 ihr Debüt veröffentlicht und das hört auf den Namen „Scars & crosses“. Die Hamburger Stoner Metaller haben nun aus diesem Release den Song „Darkest days“ ausgekoppelt und dazu gibt es das Video jetzt hier bei uns:

Ihr mögt es heavy!?

Wenn ihr es heavy mögt, seid ihr bei CARVED an der richtigen Stelle. Mit „Lilith“ aus dem Album „Kyrie Eleison“ (VÖ: 28.10.2016) kommt aus dem schönen Italien ein neues Video der Melodic Death Metaller zu uns nach Deutschland herüber.

Eine ordentliche Metal-Note wird hier an den Tag gelegt, aber – und das ist das erfreuliche – auch aus dem Topf mit der Aufschrift „Melodie“ wird sich reichlich bedient. Nicht nur der Gesang sondern auch beim Einsatz der Instrumente. Ein schöner Song. Einer von einem Dutzend, vom bei Revalve Records veröffentlichten Album.

Hier nun also das Video dazu:

TREES OF ETERNITY…viel Gefühl…

Zum Ende unseres heutigen Beitrags wollen wir euch einen Track der Formation TREES OF ETERNITY vorstellen. Als Lyric-Video haben wir für euch „A million tears“ vom am 11.11.2016 (Svart Records/Cargo) erschienenen Debüt. Das Album trägt den Titel „Hour of the nightingale“. Es ist unter tragischen Umständen entstanden.

Sängerin Aleah Stanbridge starb plötzlich und unerwartet im April 2016 im Rahmen der abschließenden Postproduktion des Albums.

Das sagt der Partner der verstorbenen Sängerin

Juha Raivio (Lebensgefährte der Verstorbenen) hat dazu treffende Worte gefunden: „The art contains such power and calm beauty, so many hidden messages. It is mystical in the same way that Aleah always was. This is a celebration of the music, lyrics and life of Aleah, who so tragically and suddenly crossed the bridge of stars and left this world so young and so early. There really are no words to describe the ultimate weight of the darkness. Or the rays of the brightest of light that this album holds within its songs and lyrics. In so many ways this album turned out to be the most important album I’ve done in my life. And we both loved it from the first note to the last as we wrote it.“

Hier nun das Lyric-Video zu dem Song…

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • HIGH FIGHTER: Svart Records

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + 2 =