Freedom Call – M.E.T.A.L. (VÖ: 23.08.2019)

Freedom Call 2019

Freedom Call stellen ihr neues Album „M.E.T.A.L.“ am 23. August 2019 der Öffentlichkeit vor

Pünktlich zum 20-jährigen Bandjubiläum stellen uns die Spaß-Metaller von Freedom Call ihr 10. Studioalbum „M.E.T.A.L.“ in die Regale. Auf ihrem letzten, 2016 erschienenen, Album „Master Of Light“ zeigten sich Frontmann Chris Bay und Kollegen erfreulich variantenreich (HIER die Review von metal-heads.de). Wie sich das auf dem neuen Werk darstellt, erfahrt ihr im folgenden Beitrag.

Personalwechsel bei Freedom Call

Zunächst einmal sind Personalwechsel bei FC zu vermelden. Neuer Bassist der Truppe ist der Italiener Francesco Ferraro. Neuer Mann am Schlagzeug ist Ex-Bonfire Drummer Timmi Breideband. Auf „M.E.T.A.L.“ ist allerdings noch Live-Drummer Kevin Kott (Masterplan) zu hören. Dieser wurde beim Titelsong zudem noch durch FC-Gründungsmitglied und Ex-Schlagzeuger Daniel Zimmermann unterstützt. Eine nette Idee zum Bandjubiläum.

Ein in jeder Hinsicht typisches Freedom Call Album

Das uns FC auch auf dem neuen Werk hymnischen Melodic Metal mit eingängigen Melodien und einer positiven Ausstrahlung präsentieren, dürfte keinen überraschen. Auch die Texte sind wieder optimistisch und humoristisch ausgerichtet und dürfen nicht allzu Ernst genommen werden. Wie es FC schaffen, im Opener die Zahl „111“ in der englischen Variante in eine gut singbare Form zu bringen, solltet ihr euch unbedingt anhören 😉 . Beim Titelsong schafft es die Band eine Vielzahl ihrer und Songtitel von anderen Heavy-Bands einzubauen und damit fast ein Metal-Pendant zu „Lieder“ von Adel Tawil zu schaffen. Hier für euch das Video zum Song:

Viel Spaß aber keine Überraschungen

Mit „M.E.T.A.L.“ haben Freedom Call ein Album am Start, welches viel Spaß bereitet. Die Songs sind durchweg gelungen und variieren leicht im Tempo und Härtegrad. Was fehlt, sind die Besonderheiten. Waren auf dem Vorgängeralbum doch einige Tracks vertreten, die für Überraschungen sorgten, fehlen diese auf dem neuen Album gänzlich. FC-Fans (nicht die aus Kölle 😉 ) kommen ganz bestimmt auf ihre Kosten, aber neue Fangruppen dürfte man so nicht erschließen. „M.E.T.A.L.“ ist ein gutes Album für Freunde der Band (mit einem meiner Meinung nach coolen Cover), welches an seinen Vorgänger leider nicht ganz heranreicht. Live macht die Band aber immer sehr viel Spaß, daher haben wir weiter unten für euch die Termine zusammengestellt.

Tracklisting:Freedom Call M.E.T.A.L. Cover

111
Spirit Of Daedalus
M.E.T.A.L.
Ace Of The Unicorn
Sail Away
Fly With Us
One Step Into Wonderland
Days Of Glory
Wheel Of Time
Ronin
Sole Survivor

Neues Line-Up Freedom Call:

Chris Bay – Vocals & Guitars
Lars Rettkowitz – Guitars, Backing Vocals
Francessco Ferraro – Bass
Timi Breideband – Drums

Tourdaten 2019:

17.08. DE-Hünfeld – Rhön Rock Open Air
27.09. DE-Nürnberg – Hirsch
08.10. DE-Hamburg – Knust
09.10. DE-Berlin – Musik & Frieden
10.10. DE-Aschaffenburg – Colos-Saal
15.10. DE-München – Backstage
16.10. DE-Köln – Club Volta
17.10. DE-Stuttgart – Club Cann
18.10. DE-Erfurt – HsD
19.10. CH-Pratteln – Z7
20.10. DE-Bochum – Matrix

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Freedom Call M.E.T.A.L. Cover: Steamhammer/SPV
  • Freedom Call 2019: Steamhammer/SPV
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × zwei =