PROCOL HARUM – Novum (bereits veröffentlicht)

Procol Harum - Novum - CD Cover (HR)

50 Jahre Procol Harum

Procol Harum werden anno 2017 fünfzig Jahre alt und teilen als Band mit mir das gleiche Schicksal, denn auch ich erblickte im Jahr 1967 das Licht der Welt. Die Band um das letzte verbliebene Gründungsmitglied, Sänger und Bandleader Gary Brooker, feiert das Jubiläum in diesem Jahr mit der Veröffentlichung ihres 13. Studioalbums. Vierzehn Jahre nach ihrem letzten Longplayer „The Well’s On Fire“ haben Procol Harum am 21.04.2017 via Eagle Records / Universal Music die neue CD/LP „Novum“ auf die Fans losgelassen.

Gekonntes Wechselspiel und Stimmgewalt

Gary Brooker und seine renomierten Mitstreiter bestehen in dieser Konstellation bereits seit gut zehn Jahren und haben mit „Novum“ ein ruhiges und gefühlvolles Album heraus gebracht. Die Songs sind von Lebenserfahrung und Weisheit geprägt. Das Wechselspiel von Blues, Soul, Prog-Rock und klassischen Elementen wird gekonnt in Szene gesetzt. Die kaftvolle, gewaltige und klare Stimme des 71-jährigen Gary Brooker setzt dem Ganzen noch die Krone auf. Besonders gut gefällt mir das Zusammenspiel bei den Songs „Soldier“ und „Sunday Morning“. Respekt!

Melancholie und Rock

Procol Harum wirken bei weitem nicht alt und verstaubt. Im Gegenteil, auch wenn ein überwiegender Teil der Songs recht bedächtig und teilweise auch melancholisch vorgetragen wird, so haben die Altmeister auch die rockigen Töne nicht verlernt. Die Tracks „Businessman“ und das bärenstarke „Can’t Say That“ sind die besten Beispiele dafür. „Can’t Say That“ ist für mich zugleich auch der beste Song des Albums . Insbesondere Gitarrist Geoff Whitehorn und Josh Phillips an der Hammond-Orgel stechen hier hervor.

Altes hat seinen Reiz

Für meinen Geschmack ist „Novum“ ein richtig gutes Album geworden. Die lange Pause hat der Band nicht geschadet und die Songs werden auf den Punkt gebracht. Auch nach dem dritten Durchlauf wird die Scheibe nicht langweilig. Man entdeckt immer wieder neue Details die sich zu einem perfekten Ganzen fügen. Für hartgesottene Metaller ist das neue Album von Procol Harum nicht unbedingt geeignet. Sie sollten dem Album aber dennoch Aufmerksamkeit widmen und sich in einer ruhigen Minute mal mit der Materie auseinandersetzten, denn auch Altes hat seinen Reiz. Freunde der stillen Rockmusik können hier jedoch bedenkenlos zugreifen. Ein großartiges Comeback!!!

 Tracklist und Cover von „Novum“:

 Procol Harum - Novum - CD Cover (HR)
01. Told On You
02. Last Chance Motel
03. Image Of The Beast
04. Soldier
05. Don’t Get Caught
06. Neighbour
07. Sunday Morning
08. Businessman
09. Can’t Say That
10. The OnlyOne

11. Somewhen

Line Up:
Gary Brooker – Vocals, Piano
Geoff Dunn – Drums
Matt Pegg – Bass
Josh Phillips – Hammond, Montage
Geoff Whitehorn – Guitar

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Procol Harum – Novum – CD Cover (HR): Promoteam Schmitt & Rauch
  • Procol Harum – Novum – CD Cover (HR): Promoteam Schmitt & Rauch
STAHL

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs "Hells Bells" hat 1980 alles angefangen, dann folgte der dreckige Rest in Form von Bands wie Iron Maiden, Venom, Accept und Exciter...long live the loud...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × drei =