SKINDRED – BIG TINGS (VÖ: 27.04.2018)

SKINDRED – BIG TINGS (VÖ 27.04.2018)

SKINDRED – BIG TINGS (VÖ: 27.04.2018)

Skindred melden sich nach 2 1/2 Jahren mit „Big Tings“ überraschend zurück. Die neue Platte erscheint am Freitag, den 27. April 2018 und verspricht wirklich großes.

Im Sommer 2017 schnappten wir uns die Band für ein Interview auf dem Nord Open Air wo wir auch kurz über die neue Scheibe redeten:

Time is running out…

Me: Do you have plans for the next records

*All people inside the tent were laughing*

Arya: Hmm…what do YOU want to hear?

Me: I like it fast and heavy. Like Roots Rock Riot, but this it would be nice to hear just guitar, bass, drums and vocals! Everthing should be heavy and hard.

Arya: I know what you mean, but it will be hard to do that, because everybody of us wants to do something different. We will see!

Me: Or you maybe play Roots Rock Riot from the front to back on an anniversary tour!

Arya: I love that idea, we´ll talked about it, we will see…

Das volle Interview könnt ihr HIER nachlesen.

Die Scheibe im Soundcheck

Die letzte Scheibe „Volume“ von 2015 konnte mich nicht wirklich überzeugen. Die Bonus DVD über die Geschichte der Band war nett, aber das war es auch schon. Bei „Big Tings“ sieht es da zum Glück anders aus!

Der Opener „Big Tings“ beginnt mit stampfenden Drums gefolgt elektronischen Drum & Bass-Tunes. „Some things are bigger than me / I can’t trust myself / Some things are bigger than you / I can’t trust myself „. Was für eine gesungende Ohrwurm-Strophe! Stark! „That’s My Jam“ reiht sich perfekt ein! Ein Song, der definitiv seinen Weg in die Setlist machen sollte. Mit „Machine“ wird es deutlicher schneller und härter. Die Band scheint ein Überbleibsel aus der „Babylon“-Ära gefunden zu haben.

Nach drei starken Liedern am Anfang gibt es etwas Zeit zum Verschnaufen, denn „Last Chance“ und „Tell Me“ drosseln das Tempo. Ausgeruht? Ja? Denkste! Mit „Loud and Clear“, „Alive“ uns „All This Time“ hageln die nächsten Ohrwürmer aus der Soundanlage und lassen einen nicht mehr los. Das Schlusslicht bildet „Saying It Now“, das die Band auch auf dem NOA-17 spielte, in Gedenken an einen verstorbenen Freund.

Was mich freut: nach 18 Jahren hat die Band es immer noch drauf, große Lieder mit Ohrwurm-Spaß zu schreiben. „Big Tings“ beweist dies sehr sehr eindrucksvoll. Hoffentlich kann man die Band bald auch in Deutschland wieder live erleben.

Cover und TracklistSKINDRED – BIG TINGS Cover

Big Tings 3:34
That’s My Jam 3:16
Machine 3:32
Last Chance 3:59
Tell Me 4:41
Loud and Clear 3:31
Alive 3:21
All This Time 3:02
Broken Glass 3:53
Saying It Now 3:21

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • SKINDRED – BIG TINGS Cover: Napalm Records
  • SKINDRED – BIG TINGS (VÖ 27.04.2018): Napalm Records
Kjo

Kjo

Die Basis für den Lärm den ich heute höre, legten in meiner Kindheit Elvis und The Rolling Stones. Beide Künstler sind „always on my mind“.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + 7 =