SPOCK´S BEARD – Snow – live (VÖ: 10.11.2017)

SPOCK´S BEARD – Snow – live (VÖ: 10.11.2017)

Auch wenn SPOCK´S BEARD sicherlich zu den leider zu wenig beachteten hochklassigen Bands der internationalen Prog Szene zählen, so hat man sich längst etabliert und eine starke Fanbase.

Der Aufhänger für dieses Release, welches heute erscheint, ist die Tatsache, dass man es sich vorgenommen hat, das „Snow“-Album in seiner Gesamtheit aufzuführen. Das Album war anno 2002 die letzte Veröffentlichung vor dem Ausstieg des Sängers. Der Einstieg in das Footage der DVD besteht aus Statements der Musiker, die sich zu dem Moment äußern, als einer der tragenden Bandmitglieder damals die Band verließ: Neal Morse!

Das coole ist aber: für diese Performance fand sich das „alte Line up“ mit eben diesem Neal Morse und auch dem ehemaligen Drummer Nick D´Virgilio mit der aktuellen Besetzung zusammen und nutzte den Rahmen des besonderen Events – das Morsefest 2016 – um „Snow“ zu performen. Und daneben noch weitere Songs.

Das ist mal ein wertiges Package: 4 Silberlinge enthält das in der Breite aufklappbare und reich bebilderte Papp-Paket mit den durchsichtigen Kunststoffhaltern für die Tonträger. Der Auftritt vom regelmäßig abgehaltenen Morsefest (wir haben euch hier schon mal ein entsprechendes Release vorgestellt: Review zu Morsefest 2015 – Doppel-CD/Doppel-DVD-Version), in diesem Fall eben die 2016er Ausgabe. Die Bühne schlicht gehalten und die „Streifen“ von Projektionsflächen sorgen für eine gewisse optische Untermalung.

Spocks-Beard-Snow-Live-CD-DVD-Digi-Pack

Gänsehautfeeling und interessante musikalische Momente

Ansonsten steht die Musik im Mittelpunkt…und zwar nicht zu knapp. Wir erleben denkwürdige Momente: zum Beispiel eine Version von „Solitary soul“, bei der Neal Morse, Ted Leonard und Nick D´Virgilio gemeinsam singen und die beiden erstgenannten dazu die Akustik-Gitarre spielen. Gänsehautfeeling. Der Drummer übernimmt auch bei anderen Songs einmal den Lead-Gesang. Mehrfach jedoch können wir uns über sein gemeinsames Drumming mit Jimmy Keegan freuen.

Alan Morse begeistert immer wieder mit gefühlvoll gespielten Passagen, die er – nur mit den Fingern (also ohne Einsatz eines Plektrums!) – auf seiner Gitarre spielt.

Emotionen sind ein großes Thema bei diesem Konzert. So stehen die Fans bei dem bestuhlten Konzert immer wieder einmal angeregt von ihren Sitzen auf…Ebenfalls zu den Highlights sollte man auch die Zugabe mit dem „Klassiker“ „June“ und dem Song „Falling for forever“.

Spock´s Beard Snow - Live

Außerdem gibt es zu den gut 2 Stunden Footage noch auf der zweiten DVD ein Making of. Die live aufgeführten Songs bekommt der Käufer bei diesem Package auch auf den 2 mitgelieferten CDs. Es gibt aber diverse andere Versionen u.a. eine Vinyl-Ausgabe und ebenso – etwas ungewöhnlich – eine Fassung mit CDs, DVDs PLUS Blu-Rays…

Den tollen Sound verdanken wir übrigens Rich Mouser, der live vor Ort und auch bei Mix und Mastering verantwortlich war.

Fazit: man muss einmal mehr neidisch sein, was da in den USA für großartige Konzerte aufgezogen werden. Da wäre ich gerne vor Ort dabei gewesen. Aber diese Stimmung hat man auch prima für den Zuschauer am heimischen Bildschirm eingefangen. Also legt euch das Release zu und ihr denkt beinahe, ihr wärt echt selber dabei gewesen…

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Spocks-Beard-Snow-Live-CD-DVD-Digi-Pack: Networking Media
  • Spock´s Beard Snow – Live: Joel Barrios
  • Spocks-Beard-Snow-Live-Cover-Ausschnitt: Networking Media
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × drei =