METALLICA – live in Europa und ein Coversong

Metallica - Köln, 13.06.2019

METALLICA – live in Europa und ein Coversong

Endlich wieder Live-Auftritte! Sagen wir bei metal-heads.de! Das werden sich auch METALLICA gedacht haben. Und so hat man ein paar amtliche Auftritte für 2022 gebucht. Unter anderem werden die 4 Herren von der amerikanischen Westküste auf den folgenden Festivals auftreten:

17.06.2022 – PINKPOP – Landgraaf (NL)

29.06.2022 – FRAUENFELD ROCKS, Frauenfeld ( CH)

01.07.2022 – ROCK WERCHTER, Werchter (B)

METALLICA als Headliner am Hockenheimring

Dazu kommt die Headliner-Position am 24.06.2022 am Hockenheimring beim DOWNLOAD Germany Festival. Auf dem Ableger des britischen Megafestivals wird die Band u.a. von SABATON und FIVE FINGER DEATH PUNCH begleitet. Es werden 70.000 Zuschauer erwartet und die dürften nach der langen Durststrecke dank der Konzertpause durch Corona mehr als ausgehungert sein, was harte Töne angeht und sich freuen, Circle Pits und ähnliches zu veranstalten. Wer also Bock hat, sollte sich rechtzeitig die Tickets sichern, denn die Nachfrage ist vermutlich als gewaltig einzuschätzen.

Apropos METALLICA. Über die letzten „eigenen“ Veröffentlichungen der Combo hatten wir euch ja hier und dort berichtet.

Aber habt ihr das gesehen?

Interessante Coverversion…

Eine Coverversion des METALLICA-Klassikers „Enter sandman“ von THE WARNING zusammen mit Alessia Cara. Man nutzte damit die Zeit bis zum Release der eigenen EP im Oktober 2021. Das aus drei Schwestern bestehende Trio hat damit eine höchst eigene Fassung eingespielt. Vielleicht nicht jedermanns Sache, aber das kann man sicher über so manche Version auf dem „The Metallica blacklist“-Release sagen. Dabei hatten diverse Acts der verschiedensten Stilrichtungen an eigenen Interpretationen von METALLICA-Songs ausprobiert.

Schaut mal hier:

METALLICA – live in Europa und ein Coversong

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Metallica – Köln, 13.06.2019: Bildrechte beim Autor

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + 10 =