THE UNITY kündigen Live-Album an

The Unity 2021

THE UNITY mit Live Album am 12. November und Neuer Singleauskopplung plus Video im Oktober!

Live-Album von THE UNITY

Mitunter kann die vermeintlich verblüffendste Idee zugleich die naheliegendste sein. Die deutsch-italienische Melodic Metal-Band The Unity mit den Gamma RayMitgliedern Henjo Richter (Gitarre) und Michael Ehré (Schlagzeug) und ihren Bandkollegen Gianbattista Manenti (Gesang), Stef (Gitarre), Jogi Sweers (Bass) und Sascha Onnen (Keyboards) veröffentlicht am 12. November 2021 über Steamhammer/SPV ihr erstes Live-Album. Mit „The Devil You Know – Live“ kontern sie damit auf eigene Weise den noch immer nicht vollständig aufgehobenen Lockdown.

Michael Ehré dazu:

Monatelang war allen Musikfans das ihnen Allerwichtigste verwehrt: Konzerte! Deshalb haben wir entschieden, unseren Fans genau dies zu präsentieren, nämlich The Unity live. Es mag vielleicht etwas früh erscheinen, nach drei Studioalben bereits eine solche Scheibe herauszubringen. Aber für uns ist dies sowohl ein Gruß an unsere Fans als auch eine Art Trostpflaster für die vielen nicht stattgefundenen Shows.

Aufgenommen von 2017 – 2020

The Unity 17.09.17 Zeche Bochum

Aufgenommen wurde „The Devil You Know – Live“ auf Tourneen der Jahre 2017 bis 2020 durch Deutschland und mehrere europäische Länder. Darunter Shows in engen, aufgeheizten Clubs, in denen der Schweiß von den Wänden tropfte, aber auch auf großen Festivals wie das Masters Of Rock in Tschechien, auf dem Karlsruher Knockout-Festival und beim Bang Your Head in Balingen. Schwerpunkt des Tracklistings sind die Songs der Scheiben „The Unity“ (2017) und „Rise“ (2018). Aber mit „We Don´t Need Them Here“ ist auch die seinerzeit kontrovers diskutierte Single vom dritten Album „Pride“ (2020) vertreten (einem der Höhepunkte der Tour mit Rhapsody Of Fire). Die italienische Formation war nur eine von mehreren namhaften Bands, mit denen The Unity auf ausgedehnten Tourneen waren. Ebenso unvergessen sind die Konzertreisen mit Sinner, Edguy und Axel Rudi Pell, auf denen The Unity jeden Abend ihre Klasse zeigen und Werbung für ihre direkt anschließenden, ebenso umjubelten Headliner-Tourneen machen konnten.

Erste Singleauskopplung

Als erste Singleauskopplung von „The Devil You Know – Live“ gibt es einen Live-Clip von „Close To Crazy“, mit Ausschnitten vom Auftritt beim ‚Masters Of Rock’ im tschechischen Vizovice vor 22.000 Zuschauern und mit einer Gastrolle von Comedy-Star Sascha Grammel und seiner berühmten Puppe, dem Adlerfasan Frederic Freiherr von Furchensumpf. Letzterer ist seit Jahren bekennender The Unity-Fan und besucht gelegentlich auch Konzerte der Band. 😉

Facts, Tracklist und Cover

Gemischt und gemastert wurde das Album von Achim Köhler. Das Frontcover von Felipe Machado Franco (Gamma Ray, Blind Guardian, Iron Savior) zeigt erstmals den neuen The Unity-Talisman Dave, der zum Einstand gleich im Albumtitel gewürdigt wird. Manenti dazu:

Es gibt ein englisches Sprichwort: ´Better the devil you know than the devil you don´t`. Frei übersetzt: ´Von zwei Übeln wählt man besser das, was man schon kennt.` Wir finden, dass dieses Motto perfekt zur aktuellen Situation in der Welt passt.

Tacklisting:

The_Unity_Live Cover

01. Revenge
02. Last Betrayal
03. No Hero
04. No More Lies
05. Welcome Home
06. Firesign
07. The Storm
08. We Don´t Need Them Here
09. The Willow Tree
10. You Got Me Wrong
11. Close To Crazy
12. Never Forget

Vorbestellen könnt ihr das Album HIER oder als exklusives CD Bundle mit rarer 7″ Vinyl Single im Steamhammer-Shop!

THE UNITY Live

auf Tour mit Rage

23.11. München – Backstage

26.11. Hanerau – Hademarscher Hof

27.11. Rostock – MAU Club

28.11. Berlin – Nuke Club

Headline Shows

25.12. Nordenham – Jahnhalle (ausverkauft)

26.12. Nordenham – Jahnhalle

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • The Unity 17.09.17 Zeche Bochum: Bildrechte beim Autor
  • The_Unity_Live: Steamhammer/SPV
  • The_Unity_Bianca_Gräßner_2: Steamhammer/SPV

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + zwanzig =