In Extremo machen „Kompass zur Sonne“ in extended

In Extremo - Kompass zur Sonne

Es ist gerade mal ein gutes halbes Jahr her, dass In Extremo ihr letztes Nummer 1 Album „Kompass zu Sonne“ herausgebracht haben. Jetzt haben sie pünktlich zu Weihnachten am 27. November 2020 eine Extended Version veröffentlicht. Auf der Doppel-CD Edition gibt es mit „Ewig Sein“ einen neuen Song, sowie zwei alternative Versionen von „Wer kann segeln ohne Wind“ (ohne Johan Hegg) und „Schenk nochmal ein“ mit Götz Alsmann am Klavier. Aber das Sahnestück verbirgt sich auf der zweiten CD. Hier findet sich der komplette Wacken World Wide 2020 Auftritt von In Extremo. In dem Sinne präsentieren wir euch das Video zu „Schenk nochmal ein“ und dann widmen wir uns dem Rest.

In Extremo mit drei neuen Stücken

Die alten Songs, wenn man sie nach einem halben Jahr so nennen will, erneut vorzustellen spare ich mir. Wer es verpasst hat, kann gerne hier noch einmal das Review nachlesen. Widmen wir uns direkt dem neuen Song „Ewig Sein“. Schöner Anfang, der gut ins Ohr geht. Aber in der Summe ein guter In Extremo Song, mehr aber auch nicht. „Wer kann segeln ohne Wind“ wird dann noch in einer deutschen Version ohne Johan Hegg präsentiert. Mir gefallen beide Varianten. Es ist schon interessant beide hintereinander zu hören. Das ist auf jeden Fall ein Mehrwert. Kein geringerer als Götz Alsmann liefert die Klavierbegleitung zur Neuauflage von „Schenk nochmal ein“ und verleiht dem Stück eine ganz andere Stimmung als im Original. Auch hier finde ich den Mehrwert absolut gegeben.

In Extremo waren bei Wacken World Wide

Die Bonus-CD bietet das diesjährige Wacken World Wide-Set der Band. Wer den Stream gesehen hat, weiß wie spielfreudig In Extremo sich da präsentiert haben. Da die geplante Tour im Herbst ja leider ausgefallen ist, macht es also durchaus Sinn stattdessen das Konzert zu veröffentlichen. Mich stören allerdings zwei Dinge: Zum einem finde ich das beigemischte Publikum doch eher störend. Das passt einfach nicht zusammen. Und und zum anderen hätte ich eine DVD um Längen besser gefunden. Es war eben kein richtiges Konzert mit echter Atmosphäre. Aber dafür mit einem tollen Bühnensetting. Das hätte für mich wesentlich mehr Sinn gemacht.

Für wen es sich lohnt

Für wenn es sich lohnt, ist eigentlich ganz einfach beantwortet. Für alle, welche die Erstauflage noch nicht haben. In der extended Version kriegen sie einfach mehr geboten. „Kompass zu Sonne“ ist einfach ein gutes Album und war zurecht auf Platz 1 der Charts. Neben Neukäufern macht die extended Version für mich eigentlich nur noch für Die Hard-Fans Sinn, die einfach alles von ihrer Lieblingsband haben wollen.

Line-Up und Kontakt

Michael Robert Rhein (Das letzte Einhorn) – Gesang, Cister
Kay Lutter (Die Lutter) – Bass
Sebastian Lange (Van Lange) – Gitarren, Gesang
Marco Zorzytzky (Flex der Biegsame) – Dudelsack, Drehleier
André Strugala ( Pymonte) – Harfe, Pommer
Boris Pfeiffer (Yellow Pfeiffer) – Dudelsack, Blasinstrumente, Nyckelharpa
Florian Speckardt (Specki T.D.) – Drums

Mehr zu In Extremo findet hier auf der Homepage oder bei Facebook und wer auch in Zukunft keine News, Reviews und vieles mehr aus der Metalwelt nicht verpassen will, abonniert am besten unseren kostenlosen Newsletter oder folgt uns bei Facebook. So bleibt ihr über alles vom Underground bis hin zu den Großen immer auf dem Laufenden. Wer gerne Bilder guckt ist bei Instagram richtig und unser YouTube Channel bietet euch neben Interviews und Unboxings auch ein paar Dokumentationen. Unter anderem von den Rage Against Racism Festivals der letzten Jahre. Schaut mal rein und lasst uns ein paar Kommentare da. Wir würden uns freuen!

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Kompass zu Sonne 720×340: Another Dimension PR

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × vier =