Joe Bonamassa – A New Day Now

A New Day Now-20th Anniversary - Bonamassa, Joe Amazon.de Musik
Joe Bonamassa

Vor 20 Jahren erschien das erste Album, „A New Day Yesterday“ von Joe Bonamassa. Der Bluesgitarrist, der bereits im Alter von 12 Jahren mit B.B. King auf der Bühne stand, begann seine sagenhafte Karriere mit diesem Album.

Zum zwanzigjährigen Jubiläum präsentiert uns Bonamassa etwas ganz Besonderes. Remasterte Aufnahmen kann jeder. Auf „A New Day Now“ ist nicht nur remixt und remastered worden, Bonamassa hat auch sämtliche Vocals neu eingesungen. Wieso macht man sowas?

Stimme

Joe Bonamassas Stimme hat sich über die Jahre doch sehr verändert. Früher klang alles viel rauer im Vergleich zu seiner jetzigen gefühlvollen, reiferen Stimme. Bonamassa selbst sagt auch, dass die Neuaufnahmen ein Tribut an seinen damaligen Produzenten Tom Dowd sein sollen.

Ich hatte damals nicht das Gefühl, einen so talentierten Produzenten wie Tom Dowd verdient zu haben. Ich war noch ein Kind, aber Tom sah in mir diesen kleinen Kieselstein in einem Bach, der nach unten wandern und schließlich zu diesem Goldklumpen werden könnte.

Und Tom Dowd hatte Recht. Könnte der 2002 verstorbene Produzent nur sehen, was aus seinem Schützling geworden ist. Erst kürzlich ist er von der Zeitschrift Guitar World zum „Besten Blues Gitarristen der Welt“ gekürt worden.

Neuer Produzent

Für „A New Day Now“ hat Bonamassa mit Produzent Kevin Shirley gearbeitet, der wie Joe sagt, sein Leben persönlich wie auch beruflich erheblich beeinflusst hat. Shirley hat das Album remixt und die Neuaufnahmen des Gesangs begleitet.

Die 12 Songs der Neuauflage erstrahlen nun in völlig neuem Glanz und perlen glockenklar aus den Boxen. Alles klingt sehr viel moderner und ähnelt jetzt mehr den letzen Aufnahmen von Bonamassa. Natürlich ist das Geschmacksache, aber für mich ist die Neuaufnahme eine Bereicherung. Wenn man Joe Bonamassa erst später für sich entdeckt hat, kann man auf dieser Platte den Meister noch um einiges rockiger und bissiger erleben.

Demo Songs

Als kleine Zugabe enthält der Release noch drei Songs, die Joe als Teenager mit seinem damaligen Produzenten Steve van Zandt, in der 75 Campbell Avenue aufgenommen hat. Hierbei handelt es sich um unveröffentlichte Demoaufnahmen, die noch vor Bonamassas erstem Plattenvertrag entstanden sind. Toller Bonus.

Clip

Auch ein Videoclip zu Rory Gallaghers „Cradle Rock“ wurde veröffentlicht.
Lassen wir zum Ende doch noch den Gitarristen selbst zu Wort kommen.

Enjoy the trip down the memory lane…I know I did.

Tracks „A New Day Now“
Cradle Rock
Walk In My Shadows
A New Day Yesterday
I Know Where I Belong
Miss You, Hate You
Nuthin’ I Wouldn’t Do (For A Woman Like You)
Colour And Shape
Headaches To Heartbreaks
Trouble Waiting
If Heartaches Were Nickels
Current Situation
Don’t Burn Down That Bridge
Hey Mona (Bonus Track)
I Want You (Bonus Track)
Line Of Denial (Bonus Track)

Bonamassa Homepage

Ankündigung Joe Bonamassa „Royal Tea“

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • A New Day Now-20th Anniversary – Bonamassa, Joe Amazon.de Musik: amazon.de
Chipsy

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80's Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + 19 =