BEYOND THE BLACK – vorwärts mit Riesenschritten…

BEYOND THE BLACK

BEYOND THE BLACK

LOST IN FOREVER

WE LOVE MUSIC/UNIVERSAL MUSIC

Man möchte ja nicht zu voreilig Euphorie verbreiten, aber das Jahr 2016 könnte für die noch junge deutsche Formation der absolute Durchbruch bedeuten. Mit ihrem Debüt-Album „Songs of love and death“ hat man viel Lob und Anerkennung eingeheimst.

Tour durch die Arenen mit den SCORPIONS

Und jetzt stehen für das neue Jahr eine Menge Dates in riesigen Arenen an, wo BEYOND THE BLACK die großen SCORPIONS supporten dürfen. Neben der Ehre diese Rolle ausfüllen zu dürfen, wird des der Band auch eine Menge an Publikum bescheren. Dort kann man dann beweisen, wie auch schon bei den Live-Auftritten in 2015, dass man nicht nur starke Studioreleases servieren kann, sondern es auch versteht diese amtlich live zu präsentieren.

Apropos Studio. Nach dem bombig eingeschlagenen ersten Album haben sich die Herrschaften um Frontfrau Jennifer Haben erneut in die Aufnahmeräumlichkeiten begeben, um das nächste Werk einzuspielen. Die neue Scheibe hört auf den Titel „Lost in forever“ und ist für euch ab dem 12.02.2016 käuflich zu erwerben. 13 Tracks haben den Weg auf den Silberling gefunden. Stark geht es schon mit dem Titeltrack los, der den Opener für das neue Release darstellt.

Neues Studioalbum von BEYOND THE BLACK steht an

Melodisch, kraftvoll und harmonisch schallen uns die Songs um die Ohren. Direkt kann man schon wieder eingängige Strukturen und Texte ausmachen. Vor allem der Track „Halo of the dark“ ist diesbezüglich sehr gut gelungen. Das Debüt war ja schon stark, aber der weitere Weg seither scheint BEYOND THE BLACK zu einer gewissen Reifung verholfen zu haben. Überzeugend ist der Kontrast der engelsgleichen Stimme und damit kombinierten Growls. Hervorzuheben ist das Duett mit MASTERPLAN-Sänger Rick Altzi beim Song „Beautiful lies“.

So kommt das neue Material noch etwas „fertiger“ ´rüber. Auf jeden Fall merkt man nicht, dass es sich hier um eine so junge Formation handelt. Manch´ etablierte Combo in der Szene sollte sich warm anziehen. Diese Symphonic Metal-Band ist auf dem Weg nach ganz oben. Und wenn es live und auch in Sachen Alben so weitergeht, steht weiteren Erfolgen nichts mehr im Weg. So viel scheint sicher.

„Lost in forever“ – starke Weiterentwicklung nach einem guten Debüt

Aber BEYOND THE BLACK können nicht nur mit Vollgas daherkommen. Nein, mit Songs wie „Against the world“ beweist man, dass auch etwas ruhigere Töne und eine eher besonnene Stimmung absolut in das Konzept passen.

Wenn ihr mitreden wollt, solltet ihr „Lost in forever“ gehört und im CD-Regal stehen haben…

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • BEYOND THE BLACK-Cover: NETINFECT

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 8 =