RUSH – „Permanent waves – Fortieth anniversary“ (VÖ: 29.05.2020)

Rush Permanent Waves - Album-Cover - Beitragsbild

RUSH – „Permanent waves – Fortieth anniversary“ (VÖ: 29.05.2020)

RUSH-Drummer Neil Peart wird es nicht mehr persönlich erleben, wenn am 29.05.2020 die Geburtstagsedition zum 40-jährigen Jubiläum der Erstveröffentlichung von „Permanent waves“ erscheint. Der in der Musikszene und insbesondere unter den Schlagzeugern hoch angesehene Kult-Trommler ist ja Anfang 2020 verstorben. Wir von metal-heads.de haben hier davon berichtet. Aber eine Formation wie RUSH, die unzählige Bands geprägt oder zumindest beeinflusst hat, wird nicht vergessen.

Es geschah vor 40 Jahren…“Permanent waves“

Vor 40 Jahren eben erschien das 6 Songs starke bereits siebte Studioalbum des kanadischen Trios. Man hatte damals seinen Stil eher in eine massenkompatible Richtung abgewandelt, ohne dem anspruchsvollen Prog dabei den Rücken zu kehren. Aufgenommen wurde das Material im „Le Studio“ in Quebec und aus den dortigen Räumlichkeiten sollten weitere Alben folgen. Die markante Stimme des Geddy Lee, der auch Bass und Keyboard bedient. Der oben angesprochene Ausnahmedrummer Neil Peart, der seine Spielkunst so leicht aussehen lässt (schaut mal ins Video weiter unten). Zuletzt der 3. Mann im Bunde, Gitarrist Alex Lifeson. Angefangen vom großartigen Opener, weiter über „Freewill“…das ist schon eine prägende Scheibe gewesen. Heute sollten wir uns noch einmal intensiv daran erinnern.

Solche hochwertigen Kompositionen für eine größere Masse zugänglich zu machen. Alleine das ist eine Kunst. RUSH haben diese Kunst bis zuletzt beherrscht. Zum Glück gibt es genügend Material „als Konserve“, so dass wir niemals vergessen werden, was die 3 Herren aus Kanada für die Prog-Szene geleistet haben.

Die Jubiläums-Edition in 4 Varianten – wertiger Bonus

Rush Permanent Waves - Album-Cover

Was bekommt der Käufer nun geboten? Die aktuelle Ausgabe des Releases kommt in 4 Varianten daher. Es gibt eine 2CD-Version, eine 3LP-Fassung und eine digitale Ansammlung der Songs. Das umfangreichste Paket bietet letztlich das als Super Deluxe Edition bezeichnete Angebot, welches die CDs und LPs mit zusätzlichem Bonusmaterial enthält. Dazu gehört ein 40-seitiges Hardcoverbuch mit unveröffentlichten Fotos und interessanten Texten, ein Poster, ein Nachdruck des offiziellen Tourprogramms und mehr. Musikalisch bekommen wir einerseits das im Jahr 2015 in den legendären Abbey Road Studios remasterte Songmaterial des Originalalbums. Dazu auf einer zweiten CD (wenn wir von der 2.CD-Versio ausgehen, die uns vorliegt) 11 Live-Tracks (satte 80 Minuten!) von der 1980er „Permanent waves world tour“. Das Footage ist überwiegend bei den Konzerten in London und Manchester aufgenommen worden und enthält neben den Stücken vom zum auf der entsprechenden Tour zu promotenden Release auch so starke Songs wie z.B. „The trees“ vom Album „Hemispheres“ und „Closer to the heart“ von der 1977er-Scheibe „A farewell to kings“.

Das metal-heads.de-Fazit

Das Fazit bei metal-heads.de: auch wenn RUSH sich mit der Zeit durchaus in eine etwas mainstreamigere Richtung entwickelt haben, so ist ein Großteil des Materials nichts für die breite Masse. Mit der 40. Anniversary Edition des „Permanent waves“-Albums lässt man die guten alten Zeiten aufleben und mit der Ladung an unveröffentlichten Live-Songs gelingt der gedankliche Sprung ins Jahr 1980 noch einfacher. Ich hatte erst 24 Jahre später das Vergnügen, die Kanadier live on stage zu erleben. Aber auch dann haben die Songs noch voll gezündet…also RUSH-Fans sowieso, aber auch jeder andere Prog-Fan muss hier zuschlagen.

Zum Abschied „Freewill“:

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Rush Permanent Waves – Album-Cover: Promoteam Schmitt & Rauch
  • Rush Permanent Waves – Album-Cover – Beitragsbild: Promoteam Schmitt & Rauch
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × 4 =