CHICKENFOOT – Best & Live

CHICKENFOOT – Best & Live

CHICKENFOOT Best & Live Cover

 

 

 

 

 

 

 

 

Chad Smith? Klar kennt ihr den Drummer der legendären RED HOT CHILI PEPPERS, der mit seiner hauptamtlichen Truppe Dutzende bemerkenswerter Hits abgeliefert hat. Joe Satriani? Logisch habt ihr schon von dem herausragenden Gitarristen gehört (nicht zuletzt habt ihr bei uns auf metal-heads.de von ihm gelesen z.B. den Konzertbericht oder die CD-Review). Sammy Hagar und Michael Anthony? Die beiden Herren haben der Kultformation VAN HALEN eine besondere Note verliehen.

Und dann…haben sich die vier Herrschaften zusammengetan und eine Supergroup gegründet. Der Begriff wird ja gerne etwas überstrapaziert, aber in dem Fall würde ich die Bezeichnung wirklich neidlos anerkennen und stehen lassen.

Wirklich eine Supergroup!

Als erstes erfreute uns der Vierer 2009 mit Studiomaterial. Und bald darauf eine zweite Veröffentlichung. Zum aktuellen Release – jetzt im März 2017 – muss eine kritische Nachfrage erlaubt sein. Nämlich ob man nach erst zwei vollwertigen Studioalben (Das selbstbetitelte Debüt im Jahr 2009 und dann der Nachfolger „CHICKENFOOT III“, der 2011 das Licht der Rockszene erblickte) schon eine Best of-Scheibe auf den Markt bringen muss. Und live…da gab es ja schon ein reines Live-Release.

Jetzt also die Kombination in einem doppelten Silberling. „Best & Live“ ist der Titel und unten findet ihr die Tracklist. Was bekommen wir also geboten? 11 Studiotracks. Der einzige Lichtblick, wenn man so will, ist der neue Song (bisher unveröffentlicht) „Divine termination“. Versteht mich nicht falsch. Ich mag die Band und finde, sie rockt amtlich (davon habe ich mich sogar selber live überzeugt!). Und man hat auch viele starke Lieder im Köcher. Aber im Vergleich zu eben diesen, kommt das neue Stück recht…sagen wir „unaufgeregt“ daher.

CHICKENFOOT – Best & Live

CD 1 enthält dann noch 3 Bonus-Live-Tracks, CD 2 beschert uns 11x Live-Footage. 8 von den Live-Aufnahmen wurden erstmals auf eine CD gebannt. Fazit: ich finde es zu früh für eine Best of-Sammlung und schon wieder eine Live-Compilation…das hätte es auch nicht gebraucht. Als „Einstiegsdroge“ für Neuentdecker ist das Release aber gut geeignet, denn es verschafft dem Neuling einen guten Überblick und macht Lust auf mehr…

CD1 – BEST OF

  1. Divine Termination (BRAND NEW SONG)
  2. Soap On A Rope
  3. Sexy Little Thing
  4. Oh Yeah
  5. Get It Up
  6. Future In The Past
  7. Big Foot
  8. Different Devil
  9. Lighten Up
  10. Dubai Blues
  11. Something Going Wrong

Bonus LIVE TRACKS:

  1. Highway Star
  2. Bad Motor Scooter*
  3. My Generation*

CD2 – LIVE

  1. Avenida Revolution*
  2. Sexy Little Thing *
  3. Soap On A Rope *
  4. My Kinda Girl
  5. Down The Drain
  6. Bitten By The Wolf *
  7. Oh Yeah
  8. Learning To Fall
  9. Get It Up *
  10. Turnin’ Left
  11. Future In The Past *

* FIRST TIME ON CD

Hier mal einen Song zum Anchecken:

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • CHICKENFOOT Best & Live Cover: www.amazon.de
  • CHICKENFOOT Best & Live Cover Ausschnitt: www.amazon.de
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 15 =