BILLY IDOL – erst Viva Las Vegas, dann Viva Colonia

PLH_CROWD_FULL_TZ

Was haben Bily Idol und Celine Dion gemeinsam? – Nun, beide haben in den 1990er Jahren eine Single in einem erfolgreichen Hollywood-Blockbuster untergebracht. Und beide haben eine sogenannte Live Residency in einem Casino in Las Vegas an Land gezogen. Über mehr als ein Jahr lang hat Mainstream-Punk Billy Idol bis zu vier Shows in der Woche in der Spielermetropole in Nevada absolviert. So lassen sich die Früchte des dritten Frühlings der Karriere einermaßen stressfrei genießen.

Billy Idol Kings and Queens of the Underground

Postcards from the Past

Mit „Kings and Queens of the Underground“ hat der gebürtige Engländer und Wahlamerikaner  vor dreieinhalb Jahren sein viertes Top Ten-Album in Deutschland veröffentlicht. Der mittlerweile 62jährige überzeugte darauf insbesondere mit blues- und country-orientierten Stücken. „Save Me Now“, das gleichnamige Titelstück oder „Ghost In My Guitar“ sind ausgereifte Spätwerke, auf denen neben Idol auch der langjährige Mitstreiter Steve Stevens alle Register seines Könnens zieht.

Return to Splendour

Nach ziemlich genau zwei Jahren Bühnenabstinenz in Deutschland kommt ab Ende Juni die nächste Gelegenheit, Billy Idol und seine Band live erleben zu können. Im Rahmen seiner Europatour macht der einstige MTV-Liebling auch mehrfach in unserem Einzugsgebiet Station. Hinsichtlich der Setlist kann der passionierte Harley-Fahrer auf ein Repertoire aus 40 Jahren zurück greifen. Bereits bei der letzten Tour kamen auch Stücke seines früheren Arbeitgebers GENERATION-X zum Zuge.

Weiterhin wird man sich auf einige Faves von „Rebel Yell“ und „Whiplash Smile“ sowie „Charmed Life“ freuen können. Allein mit diesen drei Alben könnte man locker ein Zwei-Stunden-Programm absolvieren.

Billy Idol in der Domstadt

Wir von metal-heads.de werden uns bemühen, für euch vom Konzert am Tanzbrunnen in Köln zu berichten, wo die Entourage am 17. Juli auftreten wird.

Ob dabei auch wieder Schlüpper auf die Bühne geworfen werden, wie beim letzten Auftritt im befreundeten Düsseldorf, bleibt abzuwarten…

Die Livedates im Einzelnen:

26.06. – Regensburg, Donau-Arena

03.07. – München, Tollwood Festival

14.07. – Halle, Peissnitz Insel

15.07. – Weert (NL), BosPop Festival

17.07. – Köln, Tanzbrunnen

19.07. – Berlin, Zitadelle

22.07. – Hamburg, Stadtpark

Kings & Queens of the Underground [Vinyl LP]

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • PLH_CROWD_FULL_TZ: © 2016 Toby - metal-heads.de
HELLION

HELLION

Die ersten Euphorie-Wellen nach dem Release von "Firepower" ebben so langsam ab. Nach dem Hype ist vor dem Hype. Dazu passend das KIT-Festival am letzten April-Wochenende. Zwei Wochen drauf VELVET VIPER in Dortmund. Und Vatertag schließlich Frost&Fire in London.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 5 =