COUNTING DAYS – Debüt der UK-Metalcore-Formation im Oktober für euch!

COUNTING DAYS nennt sich die neue Truppe um Mitglieder der Bands TRC, Heights, Rough Hands und Last Witness. Das Londoner Metalcore Quintett erschien erstmals 2014 auf der Bildfläche und erspielte sich mit einer wilden Melange aus Hardcore Punk, Thrash und britischem Heavy Metal rasch einen festen Platz in der heimischen Szene. Nun erscheint das Debüt der Briten mit Titel „Liberated Sounds“ am 16. Oktober 2015 über Mascot Records / Mascot Label Group.

Gitarrist Charlie Wilson und Drummer Lasselle Lewis, beide waren einst treibende Songwriting-Macht hinter TRC, legten den Grundstein zur Gründung von Counting Days, ehe sich Heights Frontmann Thomas Debaere der Band anschloss und den Sound mit seinen massiven, rohen Vocals maßgeblich mitprägte. Auf Tour mit der Truppe Rough Hands fand man schließlich mit Gitarrist Bobby Daniels und Sänger und Bassist der Band Alex Dench die idealen Partner, um das COUNTING DAYS Line Up zu vervollständigen und als neues Metalcore Brett endlich loslegen zu können.

Die Band nahm ihr Debüt „Liberated Sounds“ schließlich mit niemand Geringerem als Produzent Fredrik Nordstrom (At The Gates, Arch Enemy, In Flames, Opeth, Architects, Bring Me The Horizon) in dessen Fredman Studio in Göteborg auf. Inhaltlich setzt sich die Platte mit elementaren Themen wie Mortalität, Beziehungen, Glaube und Religion auseinander. Sänger Thomas dazu: „Wir haben uns da nicht unbedingt ein bewusstes Konzept überlegt, sondern Themen behandelt, die uns berühren. So wurde auch der Albumtitel von dem Gefühl inspiriert, welches wir beim Schreiben der Songs hatten – wir konnten frei, ohne Werturteile oder Beschränkung den Sound kreieren, der uns liegt.“ 

Während der Zusammenarbeit im Studio mit Nordstrom traf die Band auf einen Mann, der mit zu ihren großen Inspirationen gehört: At The Gates Frontmann Tomas Lindberg. Nachdem dieser COUNTING DAYS im Studio hörte, brauchte das Team nicht mehr viel Überzeugungskraft, um Tomas für das Projekt zu begeistern. Dieser trat vors Mikro und lieferte eine Killer Performance als Gastsänger im Song „Sands of Time“ ab.

Wie es zu der Kollaboration kam, beschreibt Lindberg selbst: „Ich wurde von den Leuten der Fredman Studios auf diese neue englische Band, die da gerade im Studio aufnahm, angesprochen. Da ich das Studioteam lange kenne, wusste ich, auf ihr Urteilsvermögen kann ich vertrauen, also hörte ich mir die Jungs an und wow, ich war sofort auf ihrer Seite. Wie diese Truppe Oldschool Hardcore mit rohstem  Deathmetal-Sound verbindet, hat mich sofort mitgerissen. Sollte ich also mal ein paar Vocals beisteuern? Hell yes! Die Zusammenarbeit war super professionell und ich kann es nicht erwarten, das fertige Album endlich zu hören!“

„Liberated Sounds“ ist ab 16. Oktober 2015 über Mascot Records / Mascot Label Group erhältlich.

COUNTING DAYS sind:
Thom Debaere – Vocals
Charlie Wilson – Gitarre
Bobby Daniels – Gitarre
Alex Dench – Bass und Vocals
Lasselle Lewis – Drums

Tracklist:

  1. Burned By Faith
    2. Die Alone
    3. Beaten & Scarred
    4. Life & Death
    5. Liberated Sounds
    6. Fire From The Sky
    7. Days Go By
    8. The Vines
    9. Sands Of Time
    10. Prison Of Misery
    11. Cold Truth
    12. Reunion

Weblinks:
www.countingdaysmusic.com

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • PLH-Gitarre: unsplash.com - Juan Di Nella
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier − 3 =