Ghosther und Noizgate gehen gemeinsame Wege

Ghosther 2019

Familienzuwachs bei Noizgate Records: Das Bielefelder Indielabel angelt sich mit Ghosther einen heißen Aspiranten auf den Alternative-Metal-Thron! Bekannt für ihre intensiven Liveshows, haben sich Ghosther längst deutschlandweit einen Namen in der Szene erspielt. Entsprechend groß dürfte daher die Freude über die folgende Nachricht ausfallen: Das Debütalbum der Rheinländer um Frontfrau Jenny trägt den Titel „Through Fire“ – und wird am 06. Dezember diesen Jahres erscheinen! Aufgenommen wurde in den Pitchback Studios mit David Beule. Für Mixing und Mastering war Aljoscha Sieg (Eskimo Callboys, Annisokay u.a.) verantwortlich. In welche Richtung das Ganze geht zeigt das Video zu „Choices“ das noch unter dem Banner MoDo erschienen ist.

 

Ghosther – eine kurze Beschreibung

Rock / Pop / Alternative… Und jede Menge METAL: Aus all dem zaubern Ghosther einen Sound, der vom Ohr direkt ins Langzeitgedächtnis rast, unter der Haut kribbelt, in Beine, Hintern und Kopf fährt und oben wieder raus kommt: Denn wenn Frontfrau Jenny das Mikro in die Hand nimmt, dann muss man einfach mitsingen! Überhaupt sind die Konzerte der vier Rheinländer vor allem eins: Legendäre Partys. Und woran das liegt, ist auch ziemlich klar: Das Herzblut und die pure Lust am Musik machen, die dem Quartett so unübersehbar Spaß auf der Bühne bereiten, entfachen einen Funken, der schnell zum riesengroßen Feuerwerk wird und das Publikum in Brand setzt. Kein Wunder, dass man beim Bielefelder Label Noizgate Records schon seit einiger Zeit ein Auge auf die Truppe geworfen hat: „Wir verfolgen den Werdegang von Ghosther schon seit einiger Zeit und sind beeindruckt über die enge Bindung zwischen Band und Fans“, so Labelsprecherin Annika Tiedemann. „Ghosther haben sich die letzten Jahre toll und sehr eigenständig entwickelt und bringen musikalisch wahnsinnig viel Potential mit. Wir freuen uns riesig auf die Zusammenarbeit.“

Ghosther – Line-Up, Kontakt und ReleasepartyGhosther ThroughFire Artwork

Jenny (Vocals)
Andy (Gitarre / Backing Vocals)
Stelle (Bass)
Ronnie (Drums)

Mehr zu Ghosther findet ihr auf der Homepage oder bei Facebook. Wer wissen will wie „Through Fire“ klingt und sich on stage macht, hat bei der Releasepartyam 07. Dezember 2019 im Markt 17 in Hückelhoven Gelegenheit dazu. Für gute Stimmung wird sicher auch der Support Motorjesus sorgen. Wer nicht dabei sein kann, aber trotzdem wissen will wie es war, abonniert am besten unseren kostenlosen Newsletter oder folgt uns bei Facebook. So bleibt ihr über alles vom Underground bis hin zu den Großen immer auf dem Laufenden. Wer gerne Bilder guckt ist bei Instagram richtig und unser YouTube Channel bietet euch neben Interviews und Unboxings auch ein paar Dokumentationen. Schaut mal rein und lasst uns ein paar Kommentare da. Wir würden uns freuen.!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Ghosther ThroughFire Artwork: Noizgate Records
  • Ghosther 2019 720×340: Noizgate Records
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf + fünfzehn =