Neue Alben und Videos von Sinner und Bloodbound

Sinner Band

Sinner mit Video als Vorgeschmack zum neuen Album

Die deutsche Hard’n’Heavy-Legende SINNER veröffentlicht am 31. März das neue Album „Tequila Suicide“. Als ersten Vorgeschmack präsentiert die Band uns ein Lyric Video zum Song „Battle Hill“.

 

Auf SINNER ist Verlass! Auch wenn Bandboss Matt Sinner mit zahlreichen anderen Aktivitäten (hier seien nur Primal Fear, das „Rock meets Classic“ Projekt und Voodoo Circle genannt) stets viel beschäftigt ist, so findet er doch in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen auch noch die Zeit, mit SINNER neue Alben zu produzieren und auf Tour zu gehen. Zuletzt war dies 2013 der Fall, als dem 2011er „One Bullet Left“ Album mit „Touch Of Sin 2“ eine Neueinspielung von SINNER-Klassikern der 80er folgte.

Frisches Werk

„Tequila Suicide“ ist nun aber wieder ein ganz frisches, aus neuem Songmaterial bestehendes Album, welches von Mat Sinner und Dennis Ward (Co-Produzent) produziert wurde. Einerseits ist „Tequila Suicide“ natürlich typisch für SINNER, aber die Scheibe beinhaltet auch kleine Überraschungen wie den „Sinner Blues“, eine (bluesige) Rockballade von feinster Qualität.
Starke Songs sollen sich auf „Tequila Suicide“ mit einem mächtigen und doch homogenen Sound paaren, der keinerlei Wünsche offen lassen soll. Zahlreiche hochkarätige Gastmusiker (u.a. Gus G von Ozzy Osbourne & Firewind, Ricky Warwick (The Almighty und Thin Lizzy) und Pete Lincoln (Sailor, Sweet) ließen es sich nicht nehmen, Teil des Albums zu werden. Eine deutsche Hard’n’Heavy-Legende meldet sich zurück!

Bloodbound mit neuem Material

Bloodbound Band

Die schwedischen Power Metaller BLOODBOUND sind am 24. Februar mit ihrem brandneuen Studioalbum „War Of Dragons“ zur Stelle. Zum als erste Single ausgekoppelten „Battle In The Sky“ ist nun auch ein Videoclip online.

 

Nicht wenige Szenebeobachter zeigen sich über die enorme Entwicklung der Power Metaller BLOODBOUND erstaunt. Nicht, dass man den Schweden je ihre Qualität absprechen wollte, aber der Popularitätsschub, wie ihn die Truppe seit ein paar Jahren erfährt, kam doch überraschend. Doch dies sind die Früchte harter Arbeit, denn seit Festigung des Line-Ups vor gut 5 Jahren (nach Einstieg von Sänger Patrik Johansson) ist der Schweden-Sechser auch vermehrt livehaftig auf Europas Bühnen zu bewundern. Tourneen mit Hammerfall, U.D.O.und zuletzt Sabaton machten BLOODBOUND selbst zu einer festen Größe. Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Band zum neuen Album „War Of Dragons“ erstmals selbst als Headliner touren wird.

War Of Dragons

Das neue Album stellt erneut einen wichtigen Schritt für BLOODBOUND dar. War schon das letzte Werk „Stormborn“ (2014) bombastischer angelegt, so soll diese Entwicklung auf dem neuen Longplayer rasant vorangetrieben werden. Hier darf die Beschreibung „rasant“ durchaus wörtlich genommen werden, denn „War Of Dragons“ will den auf „Stormborn“ eingeschlagenen Weg mit speedlastigerem Songmaterial verbinden. Dass dabei weder Melodie noch Hymnenhaftigkeit zu kurz kommen, soll deutlich zeigen, wie sehr BLOODBOUND in den gut 10 Jahren seit ihrem Debüt „Nosferatu“ gereift sind  und wie gut sie ihre Stärken kennen.

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Bloodbound Band: AFM Records
  • Sinner Band: AFM Records
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × vier =