The Wild! – Wild at Heart erscheint am 17.02.17

The Wild!

We are Wild and we are fucking crazy. So steht’s auf der Homepage der Band geschrieben. Ich denke, genau so lässt sich The Wild! beschreiben. Das fängt schon bei den Namen der einzelnen Bandmitglieder an. Die Kanadier sind Rock ’n‘ Roll pur.

Bevor wir euch mehr zur Band sagen, zeigen wir euch schon mal ein Video zum Warmwerden. Hier ist „Ready to Roll„:

 

Manchmal ist das Leben kompliziert genug, da kommt eine Band wie The Wild! mit ihrem schnörkellosem Rock `n`Roll genau richtig.

Mit Knarren herumzuballern, Feuer zu legen und kräftig die Wände wackeln zu lassen, machen den Reiz von Nächten aus, die kleine Jungs von echten Männern trennen und THE WILD! von dem unterscheiden, was 99% aller Menschen heutzutage als Rock ´n`Roll bezeichnen. Jeder, der schon mal aufgefordert wurde, sich doch bitte zurückzuhalten, sein Leben in den Griff zu kriegen und sich endlich nach Hause zu scheren, versteht sofort, worum es bei dieser wilden Truppe geht. Aufgeheizt durch lange, harte Nächte und die Liebe zur Musik, durch ihre ländlichen Wurzeln und eine kompromisslose Scheißegal-Haltung, spielen THE WILD! den perfekten Soundtrack für alle Freiheitsuchenden und wahrhaftigen Rock´n`Roller.

Are you ready?

Vorhang auf für THE WILD! Sänger/Leadgitarrist Dylan Villain verkörpert kompromisslose Hingabe und den gutmütig-teuflischen Charme, den man nur in einer abgelegenen Dorfgemeinschaft entwickeln kann. Als Gegenpol zu seinem rauen Reibeisenorgan fungiert Bassist/Sänger Boozus. Der Name des überzeugten Bartträgers, der Fliegenfischen liebt, suggeriert bereits sein Faible für Hochprozentiges. Mächtig Gas gibt auch Schlagzeuger Reese Lightning, ein Ausbund an Gradlinigkeit und Konstanz. Ein Tier am Schlagzeug und der personifizierte Sympathieträger, den jeder liebt! Abgerundet wird die THE WILD!-Besetzung durch Rhythmusgitarrist und BackgroundSänger „The Kid“. Er bringt frischen Wind in die Band und gleicht seinen Mangel an Lebenserfahrung durch eine tadellose Mentalität und sein ausgeprägtes Ego aus.

„Mitunter habe ich den Eindruck, dass von 1000 Bands, die zurzeit unterwegs sind, bestenfalls zehn wirklich daran glauben, was sie da singen. Dabei ist Identifikation, mit dem was man tut, in jeder Lebenssituation das Allerwichtigste”, erklärt Villain. „Mir ist es völlig egal, welche Art von Musik man spielt. Aber wenn sie einem wirklich wichtig ist, opfert man dafür sein letztes Hemd. Unsere Fans lassen sich nicht täuschen. Ich spüre, dass sie auf etwas hungrig sind, das nicht austauschbar ist.

Jetzt freuen wir uns darauf, unseren Sound mit dem Rest der Welt zu teilen. Ich haben das Gefühl, dass es da draußen eine Menge Bands gibt, die alles Mögliche ausprobieren, um Erfolg zu haben. Wir dagegen probieren gar nichts aus, wir machen einfach unser Ding.“

Line Up:
Dylan Villain – Vocals/Lead Guitar
The Kid – Guitars / Backing Vocals
Boozus – Bass/Vocals
Reese Lightning – Drums

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • The Wild!: Promo Mail Oktober Promotion
Chipsy

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80's Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − acht =