SNAGGLETÖOTH – A Tribute To Lemmy (VÖ: 28.10.2016)

Snaggletöoth - Cover

Ian Fraser Kilmister – Lemmy – hat die Bühne am 28.12.2015 leider für immer und ewig verlassen. Für mich und für viele andere Metal-Fans werden er und sein Schaffen, egal ob mit Hawkwind oder Motörhead, immer in Erinnerung bleiben.

Damit die Erinnerung an die unvergessenen Songs nicht erlischt, haben Metalville und Rough Trade einen wirklich guten Sampler mit dem Titel „Snaggletöoth – A Tribute To Lemmy“ zusammengestellt. Die Compilation, auf der namenhafte Bands aus der internationalen Metal-Szene vertreten sind, erscheint am 28.10.2016.

Altbewährte Recken sorgen für kurzweiligen Hörgenuss

Bands wie Overkill, Destruction, Monster Magnet, Onslaught, und Korpiklaani präsentieren auf dieser Tribiute-Scheibe ihre persönlichen Favoriten. Dabei handelt es sich um ältere Aufnahmen, die den Weg auch schon auf andere Tonträger als Bonustracks von limitierten CDs, B-Seiten von Maxi-Singles oder Best-Of-Scheiben gefunden. Hervorzuheben sind hier die eigenwillige Version von „Iron Fist“ die von Korpiklaani eingespielt wurde sowie der von Monster Magnet interpretierte Hawkwind Klassiker „Brainstorm“. Und wer könnte „Overkill“ besser covern als Overkill? Destruction und Onslaught liefern dem Hörer solide Versionen von „We Are The Roadcrew“ und „Bomber“.

Neues und Exklusives!

Es gibt aber auch viel Neues zu hören. Ugly Kid Joe beispielsweise, spielten zusammen mit Phil Campbell eine energiegeladene, rotzige Version von „Ace Of Spades“ erster Kajüte ein. Exclusive Tracks sind ebenfalls auf „Snaggletöoth“ vertreten. Die Deutsch-Rocker Kärbholz trauen sich an „Killed By Death“ heran und machen dabei eine gute Figur ebenso wie Perzonal War die eine thrashige Version von „Burner“ liefern.

Anhand des Release-Videos zu „Snaggletöoth“ könnt ihr euch schon einmal Bild von „Burner“ in der Perzonal War gespielten Version machen.

 Lemmy ist dreimal vertreten

Natürlich ist auch der viel zu früh verstorbene Altmeister himself auf dem Album vertreten und das gleich dreifach. Zusammen mit Doro Pesch wird mit der Hammer-Ballade „Love Me Forever“ Gänsehaut beim Hörer erzeugt, bevor Lemmy eine in Motörhead-Manier inszenierte Version des Queen Klassikers „Tie Your Mother Down“ darbringt. Spannend und interessant ist auch die Kolaboration zwischen Lemmy und Richard Kruspe von Rammstein, die das treibende „Rock City Night“ vorstellen.

Und da wir alle noch ein wenig unsere Trauer verabeiten müssen könnt ihr euch an dieser Stelle „Love Me Forever“ ansehen und anhören.

Zum Ende des Samplers sorgen die Schweden Black Explosion mit der von Hawkwind inspirierten Eigenkomposition „Location 9“ für einen ungewöhnlichen Abschluss. Für meinen Geschmack stellt der Song den einzigen wirklichen Schwachpunkt dar, nicht unbedingt weil er schlecht ist, sondern weil er irgendwie am Thema vorbei schießt und meiner Meinung nicht ins Konzept passt. Ansonsten haben wir es hier mit einem richtig geilem Tribute-Album zu tun, welches vor allem beim Auto fahren Spass macht. Besorgt euch das Ding und macht ein selber ein Bild. Es wird nicht euer Schaden sein…

Cover und Tracklist:

Snaggletöoth - Cover

01. Overkill – Overkill
02. Bomber – Onslaught
03. Love Me Forever – Doro & Lemmy
04. Ace Of Spades – Ugly Kid Joe & Phil Campbell
05. Tie Your Mother Down – Lemmy Kilmister
06. Killed By Death – Kärbholz
07. Rock City Night – Lemmy & Richard Kruspe
08. We Are The Road Crew – Destruction
09. Burner – Perzonal War
10. Iron Fist – Korpiklaani
11. Brainstorm – Monster Magnet
12. Location 9 – Black Explosion

Wertvolle und interessante Informationen zu Lemmy und Motöthead findet ihr auch auf deren Homepage.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Snaggletöoth – Cover: Amazon
STAHL

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs "Hells Bells" hat 1980 alles angefangen, dann folgte der dreckige Rest in Form von Bands wie Iron Maiden, Venom, Accept und Exciter...long live the loud...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + zwei =