Tombstone – Evolution [bereits erschienen]

Tombstone - Evolution

Das zweite Album von Tombstone heißt „Evolution“ und wurde am 24.03.2018 veröffentlicht.

Tombstone – Death Metal aus dem Ruhrgebiet

Der Ruhrpott. Das ist die Heimat von TOMBSTONE. Daraus machen die vier Musiker kein Geheimnis. Ganz im Gegenteil! Sie stellen es ganz offen zur Schau. Da wo früher dichte Rauchschwaden die Sonne verdunkelten und die Arbeit fühlbar auf der Zunge lag. Da wo die Kumpel auch nach der Maloche noch Kumpel waren, wird heute ein ganz interessanter Stahl geschmiedet!

32 Minuten deutschsprachiger Death Metal

TOMBSTONE schmieden Death Metal mit deutschen Texten. Und diese Texte sind wie das außergewöhnlich schöne Cover-Kunstwerk von Patrick Wittstock (Azraeldesign). Düster, ja nahezu apokalyptisch! Scheint denn im Ruhrpott nie die Sonne? Wenn es nach TOMBSTONE geht, dann eher seltener! In den 10 neuen Songs, geht es sehr sozialkritisch, fast schon dystopisch zur Sache.

Das von Tobias Barthel (Roadkill Music Production) hochwertig produzierte Album, kommt ziemlich schnell auf den Punkt und erreicht dabei eine Spielzeit von gut 32 Minuten.

Zwischen apokalyptischer Geschwindigkeit und tonnenschwerem Rock

Tombstone - Evolution

Was mir ein wenig Angst bereitete, ist die Tatsache, das TOMBSTONE auf deutschsprachige Texte zurückgreifen. Gerade im Extrem-Metal-Bereich klingt unsere Muttersprache doch oft recht unrhytmisch, sperrig und hölzern. Aber! Entwarnung! Dank exzellent ausgearbeiteter Songstrukturen gelingt es den vier Musikern, die deutsche Sprache nicht wie einen Fremdkörper klingen zu lassen!

Growler und Vocalist Maddin hat jeder Zeit volle Kontrolle über sich und seine Texte. Diese variieren zwischen apokalyptischer Geschwindigkeitsraserei und tonnenschweren Soundteppichen im mittleren Tempo! Komplett veredelt durch mehrheitlich tolle Melodien! Einzig Freunde von cleanen Gesangspassagen gehen auf „ EVOLUTION “ komplett leer aus. Hier wird ausschließlich gegrowlt, auch bei gezügeltem Tempo.

Aussergewöhnlicher Death Metal von Roll The Bones Records

TOMBSTONE, die übrigens bei ROLL THE BONES RECORDS zu Hause sind, überzeugen mit Album Nummer Zwei auf der ganzen Linie. Mal schleppend, dann rasend. Mit Doppel-Fussmachine und treibend. Bedrückend beklemmend und doch auch hoffnungsvoll. Dazu unzählige Gitarrenriffs mit Ohrwurmcharakter! Kurzum: TOMBSTONE ist mit „EVOLUTION“ ein richtig starkes Album gelungen! Die moderate Spielzeit ist klug gewählt und hält die Spannung bis zur letzten Note! Also: wer Ruhrpott atmet, kommt an TOMBSTONE nicht mehr vorbei!!!


Die Songs:

01: Intro

02: Immun

03: Erwachen

04: Welt in Scherben

05: Alptraum

06: Evolution

07: Mehr davon

08: Schweigen

09: Spiegelwelten

10: Vor Tag


Die Fakten:

Tombstone – Evolution

VÖ: 24.03.2018

(C) & (P): Roll The Bones Records

Spielzeit: 32:48 Minuten


Tombstone sind:

Maddin (Vocals)

Andi (Guitars)

d´hAmm (Guitars)

Markus (Drums)


Diskografie:

Ignition (Demo, 2012)

Point Of No Return (Album, 2014)

Evolution (Album, 2018)


Links & Web:

www.tombonline.de

www.facebook.com/pg/tombonline


Klick Produkte von Roll The Bones Records:

Abnormal End – Concept of identity

Lyra´s Legacy – Prisoner

Ignition – Guided by the waves

Wicked Disciple – Salvation or decline


Metal-Heads.de/Facebook

Metal-Heads.de/You Tube


 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • tombstone_bandfoto_2018: Patrick Wittstock / Azraeldesign.de
  • Tombstone-Evolution-Cover-2018: Patrick Wittstock / Azraeldesign.de
Treasureman

Treasureman

Seit 1987 mit dem Metal- Virus infiziert. Der Einstieg erfolgte mit Twisted Sister, Iron Maiden und den Onkelz. Mittlerweile zählen Hardcore- und Hardcore-Metal zu meinen Lieblings- Genres!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × eins =