WICKED DISCIPLE – Salvation Or Decline (VÖ: 01.09.2017)

Wicked Disciple - Salvation Or Decline - Cover-Ausschnitt

Vor etwas mehr als einem Jahr hörte ich zum ersten Mal von der Bottroper-Duisburger-Kolaboration Wicked Disciple und hatte die Ehre bzw. das Vergnügen die Demo-CD „Traveler In Time“ zu besprechen. Nun erscheint am 01.09.2017 das offizielle Debut-Album „Salvation Or Decline“ mit einer Spielzeit von 56:46 min via Roll The Bones Records und Wicked Disciple liegen erneut bei mir auf dem Seziertisch. Lest selbst was die Band mit ihrem Debut zustande gebracht hat.

Aus „Traveler in Time“ wird „Salvation Or Decline“

Wicked Disciple - Patrick DonathKraftvoll und treibend beginnt das Trio ihren Reigen mit dem Track „Hall Of The Jaundiced King“. Elemente aus Edvard Griegs „Peer Gynt“ finden hier Verwendung und werden geschickt platziert. Mit einem Text der zum Nachdenken anregt, orientalisch betontem Flair und partieller Zweistimmigkeit geht es mit „Amok“ weiter bevor Patrick „Ted“ Donath seinen Idolen von Metallica mit „Jaymz Wordz“ huldigt. Es folgt die wunderschöne Ballade „You Will Never Know“. Martin Holtkamp (Bandkumpel von Micha Neugebauer) von „The Atrium“ konnte hier als Co-Vokalist gewonnen werden.

Wicked Disciple – Eine Band mit Kapazitäten

Nun kommt der Zeitpunkt ab dem mein Herz höher zu schlagen beginnt, denn ab jetzt folgen „nur“ noch Songs die bereits auf dem „Traveler In Time“-Demo zu hören waren. Allerdings habe ich die Tracks noch nie in ausproduzierter Form gehört. „Seranades You Can’t Stand“ (früher „Sometimes“) zeigt dem Hörer was für geniale Songwriterkapazitäten in der Band vorhanden sind. Ein Track der im Ohr hängen bleibt. „Helltime Left Behind“ besticht ebenfalls mit seinen prägnanten Melodiebögen und dem fantastischen Drumming und Timing von Schlagzeuger Alex Knauf. Ex-Rage Gitarrist Manni Schmidt tritt hier als Gast auf und steuert zwei Soli bei.

Wicked Disciple - Alex Knauf„Lucifer’s Pride“ hieß früher „Seven Deadly Sins“ und wurde nie inbrünstiger gespielt…mein all time favorite. Einfach klasse der Song! Das leicht spanisch betonte „The Mandatory Need Of Candor“ (wieder hervorragende Schlagzeugarbeit) leitet den Flug ins Weltall ein, denn ein Fass ohne Boden im positiven Sinne ist nach wie vor das gut 13-minütige, Gänsehaut erzeugende Instrumental-Stück „Phobos, Deimos & Mars“. Die Zeit vergeht wie im Fluge, da durch die facettenreiche Spielweise zu keiner Zeit Langeweile eintritt. Das mächtige „For Those Who Chose To Pose“ holt einen zum Schluß des Albums mit den bekannten Trademarks der Band aus dem Weltraum auf den Boden der Tatsachen zurück.

Mein Fazit

Chapeau, meine Herren! Für mich wurde bis zum jetzigen Zeitpunkt des Jahres 2017 mit „Salvation Or Decline“ eines der besten Metal-Alben einer Band aus dem deutschsprachigen Raum veröffentlicht. Wicked Disciple haben sich innerhalb des letzten Jahres zu einer starken, ausdrucksvollen Band entwickelt und mit Neuzugang Alex Knauf einen talentierten und fähigen Schlagwerker in ihren Reihen aufgenommen. Wieso haben wir zuvor noch nie von diesem Mann gehört?

Wicked Disciple - Michael NeugebauerDie zehn Songs auf „Salvation Or Decline“ setzten sich aus älterem sowie neuem Material zusammen. Das Songwriting steht wie eine Eins und Wicked Disciple liefern hier erstklassige Arbeit ab. Den Musikern obliegt eine Sensibilität für Melodien sowie ein feines Gespür für hymnische Refrains die sich im Gehörgang festsetzen. Donaths angenehme, dunkle Stimme prägt die Songs durch Kraft, Harmonie und Klangfarbe. Das die Musiker ihre Instrumente beherrschen und mit Szenegrößen mithalten können, muss ich wohl nicht mehr erwähnen. Patrick und Michael geben an den Saiteninstumenten alles. Produzent und Gitarrist Michael Neugebauer hat aus einem ungeschliffenen Diamanten einen Hochkaräter entwickelt. Wer auf abwechslungsreichen Metal bzw. Power Metal der gehobenen Klasse steht kommt an dieser Band nicht vorbei. Wicked Disciple übernehmen Verantwortung für ihr Genre auf einem von Durchschnittsmaterial überschwemmten Musikmarkt. Das kreative Artwork und Layout von Selina Maleska rundet das Gesamtbild ab. Wird Zeit, dass wir die Band live erleben dürfen!

Tracklist und Cover – „Salvation Or Decline“:

Wicked Disciple - Salvation Or Decline - Cover

01. Hall Of The Jaundiced KIng
02. Amok
03. Jaymz Words
04. You Will Never Know
05. Serenades You Cant’t Stand
06. Helltime Left Behind
07. Lucifer’s Pride
08. The Mandatory Need Of Candor
09. Phobos, Deimos & Mars
10. For Thos Who Chose To Pose

Band – Line-Up:
Patrick „Ted“ Donath – Lead & Backing Vocals, Lead & Rhythm Guitar
Michael Neugebauer – Lead & Rhythm Guitar, Bass & other stuff
Alex Knauf – Drums

Weitere wichtige Infos zu Wicked Disciple findet ihr auch hier. Wer das Album vorbestellen möchte, wendet sich bitte direkt an Roll The Bones Records über diesen Link.

 

 

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Wicked Disciple – Patrick Donath: Pressekit -Wicked Disciple / Patrick Donath
  • Wicked Disciple – Alex Knauf: Presskit - Wicked Disciple / Patrick Donath
  • Wicked Disciple – Michael Neugebauer: Pressekit - Wicked Disciple / Patrick Donath
  • Wicked Disciple – Salvation Or Decline – Cover: Pressekit - Wicked Disciple / Patrick Donath
  • Wicked Disciple – Salvation Or Decline – Cover-Ausschnitt: Pressekit - Wicked Disciple / Patrick Donath
STAHL

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs „Hells Bells“ hat 1980 alles angefangen und es gab kein zurück mehr…long live the loud…

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 3 =