IGNITION – Guided by the waves (VÖ: 11.11.17)

IGNITION - Guided by the waves (VÖ: 11.11.17)

IGNITION – Power Metal aus Duisburg

Wie lange haben wir auf richtig geilen Power Metal aus Duisburg gewartet? Na, mindestens anderthalb Jahre. Denn da haben IGNITION das erste Mal auf sich aufmerksam gemacht. Damals mit der vier Song EP „We are the force“ ! Das war im Frühjahr 2016. Seitdem hat sich vieles geändert, jedoch nicht das Vertrauen, welches Roll the Bones Records schon früh in die Band gesetzt haben. Das zahlt sich jetzt aus! Und zwar in Form von „Guided by the waves“ !

Nahrung für die Nackenmuskeln!

Die Richtung, die damals eingeschlagen wurde, wird auf dem Debüt-Album konsequent weitergeführt! Power- / Heavy-Metal der schon direkt beim Opener-Track „We are the force“ die Nackenmuskeln aktiviert! Das ist pure Energie, die da freigesetzt wird! Absolut die richtige Entscheidung, die Songs von der EP nochmal aufzunehmen! Stilistisch bewegen sich die Duisburger irgendwo zwischen Brainstorm, älteren Iced Earth und (wie ich meine) auch Avantasia / Edguy. Alles große Namen und vielleicht auch der Kritikpunkt! Der Wiedererkennungswert!

Starke Chöre und schöne Melodien!

Rein musikalisch, machen die Jungs ihre Sache natürlich richtig gut! Sehr schön ausgearbeitete Melodien, abwechslungsreiche Tempiwechsel, kraftvoller Gesang. Mal Doublebass Geballer, dann wiederum etwas verhaltener im mittleren Tempo. Dazu geniale Lead-Solos. Der mehrstimmige Chorus in „A whisper in the dark“ kommt richtig gut und lässt leichte Blind Guardian Querverweise zu. Aber was ist mit dem Alleinstellungsmerkmal? Gesanglich rangiert die Band so nahe an den oben genannten Bands, dass es ab und zu schwer fällt, sich direkt auf IGNITION zu konzentrieren. Aber das ändert nichts an der Tatsache das „Guided by the waves“ richtig stark ausgefallen ist! Mir gefällt die Scheibe wirklich gut! Und irgendwie bin ich traurig, dass ich keine Haare mehr habe, die ich zur Mucke schütteln kann. Die animiert nämlich richtig dazu!

Eleganz im CD-Schrank!

Nicht für die Haare, sondern für das Auge, ist das Cover! Lincoln Hawk von Löwenart hat der Band hier ein sehr schönes Artwork kreiert! Sehr schick! Geleitet von den Wellen bei stürmischer Nacht! Thematisch angelehnt an die „Viking Saga“ , die aus vier Songs besteht. Wer wissen möchte, worum es in den Songs geht, braucht sich nur die CD besorgen! Im 4-Seitigen-Booklet sind alle Texte abgedruckt!

Das Metal-Heads.de Fazit:

Auch wenn ich oben einen Kritikpunkt aufgeführt habe, finde ich, das „Guided by the waves“ ein sehr gelungenes Debüt-Album geworden ist! Power und Spielfreude sind von der ersten Minute an spürbar!

Die bösen Growlingparts und die extrem geilen Riffparts in „Unstoppable“, die pure Kraft von „We are the force“, die schönen, mehrstimmigen Chöre und die unzähligen Doublebass Attacken (Into the fire) sind nur einige Argumente für „Guided by the waves“! Fans von gutgemachten Power- und Heavy Metal können hier bedenkenlos zugreifen!

Guided by the waves? – One of my faves!


Tracklist:

01: We are the force

02: A whisper from the dark

03: Unstoppable

04: Into the fire

05: In glory or the sand

06: I´ll take the shelter

07: Reveal my way

08: Guided by the waves

09: Into the battle

10: Valhalla is calling

11: For the fallen

Spielzeit: 46:45 Minuten


Line-up Ignition:

Dennis Marschallik (vocals)
Christian Bruckschen (guitars)
Tim Zeevaert (guitars)
Jochen Galindo Blanquez (bass)
Dominik Erbach (drums)

Recorded, mixed and mastered @ Don Phallus Studio Duisburg

All Bass Tracks by Torsten Feichtinger

Cover Artwork by Lionwolf of Loewenart

Photo by Jörg Müller (FTWCTP-Records)

(P) + (C) 2017 , Roll the Bones Records


 

Du möchtest mehr über IGNITION lesen? Hier gibt es das INTERVIEW mit Dennis „Schalli“ Marschallik!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Ignition-Guided by the waves: Roll the Bones Records,2017
Treasureman

Treasureman

Seit 1987 mit dem Metal- Virus infiziert. Der Einstieg erfolgte mit Twisted Sister, Iron Maiden und den Onkelz. Mittlerweile zählen Hardcore- und Hardcore-Metal zu meinen Lieblings- Genres!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − 8 =