Queensryche – Interview mit Michael Wilton

Interview Queensryche - Michael Wilton - metal-heads.de

Es kommt nicht oft vor, dass man Musiker einer Band vor das Mikrofon bekommt, die schon seit 1981 im Musikzirkus mitspielen und so viel Höhen und auch Tiefen erlebt haben. Daher war es für uns eine sehr große Freude, dass Michael Wilton, Gründer und Gitarrist der Band Queensryche Lust hatte, mit uns zu sprechen.

Eine Wiedergeburt?

Wir trafen ihn im Zakk! in Düsseldorf und sprachen natürlich auch die juristische Auseinandersetzung mit Ex-Frontmann Geoff Tate an und ob das ganze Thema sein Songwriting beeinflusst hat. Interessant war für uns natürlich, wie jemand, der schon alles im Business gesehen hat, den Wandel der Zeit erlebt und wie wichtig zum Beispiel die sozialen Medien für die Band sind und wie schnell man ohne Aktivitäten wie Touring in Vergessenheit gerät.

You don’t have the cushion of album sales anymore… it’s all about touring…

Für Michael ist es schön zu sehen, dass viele „alte“ Fans zu den Shows kommen, aber er freut sich auch sehr, dass immer mehr junge, neugierige Menschen auf ihre Konzerte kommen und dass es tatsächlich jetzt eine Ära gibt, in der Fans die Band nur mit Todd kennen, was schon fast einer Wiedergeburt Queensryches für ihn gleich kommt. Nichtsdestotrotz war es früher einfacher für die Bands, da es heute einfach mehr Wettbewerb gibt.

I’ve been to the Grammys, I won a MTV Award, I’ve played infront of 130.000 people… but I am a real person like anybody else… and I love what I do…

Aber natürlich ist sich Wilton bewusst, dass er für viele Gitarristen eine lebende Legende ist und nach Alben wie Operation: Mindcrime oder Empire auch seinen Status hat. Aber er ist keine Person, die in der Vergangenheit oder im Jetzt lebt, denn gedanklich ist er immer schon bei den nächsten Schritten und lebt daher immer nach vorne gerichtet.

Wir erlebten einen sehr entspannten, reflektierten und super netten Michael Wilton, der auch bei einer kleinen Überraschung mit machte. Vor 25 Jahren, als er noch kein ESP Signature Gitarrist war, hatte er sich ein ausgefallenes Modell ausgesucht. Ein Freund der Metal-Heads hatte sich genau dieses Modell ebenfalls vor 25 Jahren wegen Michael Wilton als Custom-Modell nachbauen lassen. Er fragte uns, ob wir es nicht hinbekommen, seine Gitarre von Michael unterschreiben zu lassen. Seht im Interview, ob wir es geschafft haben.

Queensryche – das Interview mit Michael Wilton

 

Mehr zu Queensryche findet ihr auf der Webseite der Band oder auf Facebook. Zusätzlich haben wir noch ein kleines Behind The Scenes mit dem langjährigen Tourmanager von Queensryche – Fozzy O’Hare – für euch, welches ihr hier nachlesen könnt.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Interview Queensryche – Michael Wilton – metal-heads.de: © 2016 Toby | metal-heads.de
Toby the Ogre

Toby the Ogre

Früher aktiver Death-Schreihals und Sänger, heute passiver Schreihals. Lieblingsgeräusche: Konzert-Tinnitus und Motorräder. Lieblingsbands: Gojira, Meshuggah, Nile, Rivers of Nihil, Parkway Drive. Wenn der Tinnitus nachlässt höre ich auch gerne in andere Genre rein.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − elf =