HÖRET & SEHET Okt. ´21 – NINTHSHAFT, BATTERING RAM, STEW

Beitragsbild Höret und Sehet

(English version down below)

NINTHSHAFT

aus Russland hatten zur ihrer Single „Ghost City“ seinerzeit ein optisch sehr eindrucksvolles Video präsentiert, was den epischen Song perfekt in Szene gesetzt hatte. Nun offenbaren NINTHSHAFT (Facebook) ihr neues Meisterwerk zu ihrem brandneuen Song „Mars“. NINTHSHAFT haben ihrem DOOM-Metal einen unverkennbaren Stempel aufgedrückt, an dem man die Band sofort wiedererkennen kann. Allein diese gewaltige Stimme von Sänger Oleg Lankin ist der Hammer!

Der Song ist nicht nur ein Song, sondern ein Statement. Daher sollte man sich die Worte der Band zu Herzen nehmen:

Haben Sie sich nicht schon einmal gefragt, warum in den 3 Milliarden Jahren des Lebens auf der Erde erhebliche Probleme erst auftraten, nachdem der Mensch auf ihr erschienen war? Denken Sie nicht darüber nach, was Sie tun, kaufen, essen, wo Sie Ihren Abfall wegwerfen? Denken Sie nicht darüber nach, warum gerade Sie und Sie und wir alle den Tod von allem, was wir berühren, verursachen? Jeder einzelne der 7 Milliarden Menschen ist daran beteiligt. Jeder Mensch, der auf dem Planeten lebt, will alles auf einmal haben, wird aber nur eine Wüste bekommen, wenn er sein Handeln nicht erkennt. Die Erdenmenschen verwandeln ihren Planeten unweigerlich in den Mars, den sie mit so viel Neugierde erforscht haben.

Auszug aus dem Kommentar von NINTHSHAFT auf deren Facebook-Seite.

BATTERING RAM

Gerade noch harte Kost aus Russland und jetzt sind wieder einmal die Schweden an der Reihe! Unfassbar, was dieses Land für einen Output an großartigem Rock und Metal zu bieten hat. Auch BATTERING RAM (Facebook), die mir bis dato unbekannt waren, gehören ab sofort für mich zu den hörenswerten schwedischen Bands. „Coming Home“ ist ein waschechte Heavy-Rock-Offenbarung und geht mir mit seinen verdammt geilen Hooks nicht mehr aus dem Kopf. Der Sänger gefällt mir außerordentlich gut. Kraft gepaart mit viel Gefühl für Melodien. Ein Album wird nächstes Jahr erscheinen. Ich freue mich drauf.

STEW

Nun, ich traue es mich fast gar nicht zu schreiben. Aber auch die Rocker von STEW (Facebook) sind in Schweden beheimatet. Und ich verspreche nicht zu viel, wenn ich behaupte, dass uns eine Classic-Blues-Rock-Sensation bevorsteht. Am 12.11.2021 geht es rund mit dem neuen Album „Taste“. Davon gibt es unmittelbar eine Kostprobe, die Euch garantiert zum ausflippen lässt. Aber vorab erst einmal die Single „Heavy Wings“. Eine wahre Freude den Jungs beim abrocken zuzuschauen. Fetzige Gitarren, cool schwingender Bass und freudige Drums lassen das Rockerherz höher schlagen. Was darf natürlich nicht fehlen? Ja klar…. Obergeile mitreißende Gitarrensolos! Let´s rock!

English version

NINTHSHAFT

from Russia had presented a visually very impressive video for their single „Ghost City“ at the time, which had perfectly staged the epic song. Now NINTHSHAFT(Facebook) reveal their new masterpiece to their brand new song „Mars“. NINTHSHAFT have put an unmistakable stamp on their DOOM metal, by which you can immediately recognize the band. Just this huge voice of singer Oleg Lankin is tremendous!

The song „Mars“ is not just a song, but a statement. Therefore, the words of the band are fucking real and serous:

Speaking seriously, haven’t you ever wondered why during 3 billion years of life on the Earth considerable problems began only after humans had appeared on it? Don’t you think about what you do, buy, eat, where you throw away your waste? Don’t you contemplate why exactly you, and you, and all of us cause the death of everything we touch? Every one of the 7 billion is involved. Every human that lives on the planet wants to get everything at once but will get only a desert unless they realize their actions. The Earth people are inevitably turning their planet into Mars, which they have been exploring with so much curiosity.

Comment of NINTHSHAFT on their Facebook-page.

BATTERING RAM

Just hard music from Russia and now it’s once again the turn of the Swedes! Unbelievable what this country has to offer for an output of great rock and metal. Also BATTERING RAM (Facebook), who were unknown to me until now, belong to the Swedish bands worth listening to from now on. „Coming Home“ is a real heavy rock revelation and I can’t get it out of my head with its damn awesome hooks. I like the singer extraordinarily well. Power paired with a lot of feeling for melodies. An album will be released next year. I look forward to it.

STEW

Well, I almost don’t dare to write it. But also the rockers of STEW (Facebook) are based in Sweden. And I do not promise too much when I claim that we are in for a classic Blues Rock sensation. On 12.11.2021 the Rock party starts with the new album „Taste“. First of all the single „Heavy Wings“ is presented which is guaranteed to freak you out. But A real pleasure to watch the guys rocking out. Burning guitars, cool swinging bass and joyful drums let the rocker heart beat faster. What can’t be missing of course? Yes… Awesome rousing guitar solos! Let’s rock!

On our own business

If you don’t want to miss anything from the metal world, subscribe to our free Newsletter or follow us on Facebook. This way you can stay up to date on everything from the underground to the big names. If you like to look at pictures, Instagram is the right place and our  YouTube Channel offers you interviews and unboxings as well as some documentaries.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Höret und Sehet-Version 2-: Danke an "pixabay", insbesondere Stefan Keller, Alexas_Fotos und Arthur Halucha

Metalhead

Seit meiner Kindheit höre ich gerne Rockmusik. Es hat mit Gary Moore, Scorpions, Billy Idol, Bon Jovi, Dire Straits, AC/DC usw. angefangen, also quasi mit den Großen der 80'er und 90'er Jahre. Mit zunehmendem Alter ging der Musikgeschmack immer mehr auch in die härtere Richtung. So finden sich mittlerweile auch viele Core-Platten, so wie Black-und Death-Metal Kracher in meiner Sammlung. Daher bin ich in fast allen Bereichen des Rock und Metal unterwegs. Eine besondere Vorliebe habe ich für den Underground entwickelt, wo es richtig brennt und es viele hochklassige Bands gibt, die den Großen der Branche in nichts nachstehen, ganz im Gegenteil. In diesen Sinne: Stay tough, stay heavy!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 15 =