Naked Raygun: Over The Overlords (VÖ: 15.10.2021) – satter Punkrock aus Chicago

Naked Raygun Cover

Unser Chefredakteur hüpft entzückt und pogend durchs Zimmer, als ihn die Nachricht über eine neue Platte seiner 80´er Jahre Punk-Ikonen von Naked Raygun erreicht. Am 15. Oktober erscheint mit „Over The Overlords“ erst das 6. Album der Band überhaupt. Und die erste Scheibe nach 31 Jahren. Wenn das nicht genügend Gründe für metal-heads.de sind, vorab für euch in die neuen Songs der Punk-Legenden reinzuhören, dann wissen wir auch nicht mehr weiter.

Naked Raygun und der Zahn der Zeit

Gegründet hat sich die Band im Jahr 1980 und kurze Zeit später stieß Sänger Jeff Pezatti zu den Jungs und blieb als Einziger über die Jahrzehnte. Neben ständigen Wechseln im Line-Up trennten sich Naked Raygun zwischenzeitlich im Bösen (1991). Und bis auf eine kurze Reunion im Jahr 1997 war lange Zeit wieder Funkstille. Bis, ja bis sich Naked Raygun im Guten im Jahr 2006 für das sagenumwobene Chicago’s Riot Fest endlich wiedervereinigten. Und bis heute zusammen blieben. Aber 15 weitere Jahre benötigten, um mit „Over The Overlords“ ein neues Album zusammenzustellen. Endlich, darf man mit Fanbrille sagen.

Die Band in Trauer

Das Bandfoto zeigt es: ganz so knackig frisch wie in den 80´er Jahren des vergangenen Jahrtausends sehen Jeff Pezzati, Eric Spicer und Bill Stephens heute nicht mehr aus. Wer sich wundert, dass hinten rechts mit Fritz Doreza ein jüngerer Herr sitzt, dann hat dies zwar sicherlich musikalisch etwas Gutes. Aber leider einen eher traurigen Hintergrund. Denn Ende 2020 erlag der langjährige Bassist Pierre Kezdy seinem Krebsleiden und musste ersetzt werden. Aber genug Trübsal geblasen. Naked Raygun sind wieder da. Und wie!

Naked Raygun Band 2021

Anspieltipp „Living In The Good Times“

Der Name des 3. Songs auf der Platte ist Programm. Mit Spaß und drei Akkorden geht es bei „Living In The Good Times“ straff nach vorne. Punkrock, so wie er sein soll. Wer die Augen schließt, sieht sich wieder in den guten alten Zeiten auf Ramones-Konzerten abgehen. Als Duisburger vielleicht aber auch eher bei den Pilsköpfen. Weil der Track offensichtlich nicht nur uns, sondern auch die Band überzeugte, befindet er sich auf der CD-Variante des neuen Albums auch noch einmal als Remix im Zugabe-Teil wieder. Aber auch beim Lied „Superheroes“ überzeugen Naked Raygun mit harten Gitarren und dem gewohnt gröhlenden, aber stets melodischen Refrain. Sicherlich werden sich die Dropkick Murphys hier die eine oder andere Scheibe abgeguckt haben.

Gewohntes, aber abwechslungsreich

Was mich beim ersten Durchhören überrascht, sind nicht die teilweise auf dem Album verstreuten, jeweils rund 20 Sekunden langen Sequenzen zwischen den Songs. Sondern die Tatsache, dass sich die Lieder gar nicht so sehr ähneln. Jeder einzelne Track ist von seiner Struktur eingehend, melodisch und hierdurch einfach der gewohnte Naked Raygun-Sound. Aber halt abwechslungsreich. Ob mit James-Bond-Attitüden in „Suicide Bomb“ (ihr wisst, was ich meine, wenn ihr reinhört), wildem Anfangs-Geschrammel („Broken Things“ ) oder der Bad-Religion-Intro mit ´nem lustig kritischen Text („Amishes“ ). Kurz danach folgt mit „Ode To Sean McKeough“ ebenfalls eine echte Ohrwurm-Vierviertel-Punkhymne. Hach, die Band macht wieder so richtig Spaß. Egal, ob Dur oder Moll – Naked Raygun sind einfach toll…(Schüttelreim aus). Einziger Schwachpunkt aus meiner Sicht: das instrumentale und leider zu lang geratene 6-Minuten-Stück „Outro Outre“ mit Hammond-Orgel. Daher besser hier mal ein Ton-Ausschnitt zu „Broken Things“ :

Fazit

Punks Not Dead (Ende). Tja, was soll man sonst als Naked Raygun-Fan seit Ende der 80´er Jahren des vergangenen Jahrtausends noch groß hinzufügen? Zuallererst habe ich prompt meine MC (Hörspielkassette) „Raygun…Naked Raygun“ aus dem Jahre 1990 wieder hervorgekramt. Aber leider keinen Kassettenspieler mehr gefunden. Bleibt also bis Mitte Oktober nur der hier vorliegende Presse-Download zu „Over The Overlords“ . Aber dann muss mal wieder ein physisches Album her und auf den Plattenteller. Die Möglichkeit zur Pre-Order über Wax Trax! Records findet ihr hier. Unsere Empfehlung: unterstützt die Band, damit sie nicht wieder 31 Jahre bis zur nächsten Platte sparen muss…


Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Naked Raygun Band 2021: Andy Turner, Palmerturneroverdrive
  • Naked Raygun Cover: Andy Turner, Palmerturneroverdrive

Ralfi Ralf

Als ich mir mit 14 zum ersten Mal das Nasenbein beim Moshen mit dem Tennisschläger im heimischen Kinderzimmer brach, war es um mich geschehen! METAL...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 4 =