ACCEPT – Too Mean To Die

ACCEPT 2021

ACCEPT haben mit „To Mean To Die“ am 29.01.2021 ein neues Album veröffentlicht!

ACCEPT – Wolf Hoffmann als letzter Mohikaner

Nach dem Verlust des langjährigen Bassisten Peter Baltes (ersetzt durch Martin Motnik) ist Wolf Hoffmann sozusagen der letzte Mohikaner, sprich das letzte Mitglied der Bandbesetzung mit der ACCEPT in den frühen 80’er Jahren bekannt geworden ist. Allerdings ist es auch bereits das fünfte Album mit Sänger Mark Tornillo, mit dem die Band 2010 mit dem Album „Blood Of The Nations“ neu durchstartete. Ob die deutsche Vorzeige Metal-Band mit „Too Mean To Die“ an die starken Vorgänger wie zuletzt „The Rise Of Chaos“ anknüpfen kann, erfahrt ihr im folgenden Beitrag.

Too Mean To Die

Mit dem Opener „Zombie Apocalypse“ machen ACCEPT gleich einmal deutlich, dass sie von ihrem bisherigen Stil keinen Deut abweichen wollen. Hier wird knallharter Teutonen-Metal geboten, wie wir ihn von der Truppe kennen und lieben. Mit dem Titelsong wird in die gleiche Kerbe geschlagen und hierzu gibt es dann auch gleich einmal ein Lyric-Video.

Accept-Hymnen, Klassik-Elemente und ruhige Töne

Accept Too Mean To Die

Natürlich sind auch auf „Too Mean To Die“ wieder die typischen ACCEPT-Hymnen mit Chorgesang vertreten. Die Songs „Overnight Sensation“ und „The Undertaker“ haben es mir dann auch besonders angetan. Die Gitarrenarbeit ist gewohnt stark und bei „Symphony Of Pain“ ist der Solo-Part dann wieder einmal im „Hoffmann-typischen“ klassischen Gewand und somit knüpft der Song an Band-Klassiker wie „Metal Heart“ an. Eine angenehme Überraschung ist die Ballade „The Best Is Yet To Come“. Mark Tornillo kann hier eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass er auch die ruhigen Töne famos beherrscht. Ein Highlight des Albums, welches mit der symphonischen Instrumentalnumer „Samson And Delilah“ beendet wird.

ACCEPT überzeugen weiter

Seit dem Neustart mit Mark Tornillo haben ACCEPT nur starke bis grandiose Alben veröffentlicht. Auch „Too Mean To Die“ macht da keine Ausnahme und gefällt mir gar einen Ticken besser als der unmittelbare Vorgänger.. ACCEPT können damit auch ohne Urgestein Peter Baltes weiter überzeugen. Ihr dürft also HIER gerne zuschlagen, denn verkehrt macht ihr mit dem Kauf des neuen Werkes garantiert nichts.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Accept Too Mean To Die: Amazon
  • ACCEPT 2021: Amazon
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 1 =