Rose Tattoo – Live in Brunswick 1982 – VÖ: 24.11.2017

Rose Tattoo Cover
Rose Tattoo Cover

35 Jahre und kein Stück altbacken

Rose Tattoo gehören zu den ehrlichsten und erdigsten Bands weltweit. Die Songs der Jungs um Kultfigur und Sänger Angry Anderson klingen wie der australische Staub und Schmutz des Outbacks.
Vor ziemlich genau 35 Jahren spielten die Jungs einen legendären Livegig im Bombay Bicycle Club in Brunswick.

Das hier an besagtem Tag sicherlich kein Fahrrad gefahren wurde, wird wohl jedem Leser klar sein.

Das Ergebnis dieses Gigs liegt uns nun in From von „Live in Brunswick at The Bombay Bicycle Club 1982“ vor. Eines vorweg: es rockt mächtig!

Ein Szene, die es so nie in Deutschland gab

Währen vor 35 Jahren noch der Herbert sein Herrengedeck in der Kneipe um die Ecke zu sich nahm, machte sich im fernen Down Under eine ganz besondere Szene breit. Die Pubrockszene.
Starke Livemusik war allgegenwärtig und kleine, aber feine Bands spielten sich die Seele aus dem Leib, bis der Schweiß von der Decke tropfte.

Rose Tattoo waren die großen Helden dieser Szene, denn sie brachten mit ihren sozialkritischen Texten, welche mitten aus dem Leben stammten, das Straßenleben in die Musik und in besagte Eckkneipen, die gibt es nämlich in Australien auch.

Die heimlichen Lieblinge

Klar, der Name AC/DC ist ein oft genannter  im Zusammenhang mit Rose Tattoo, doch die ‚Tatts‘ sind anders.
Rohere, ehrlichere Socken sind sie und Angrys Stimme ist einfach unverkennbar. So schmettert er auf diesem Live-Album 14 Stücke so herzergreifend teif, dass man meint, er spricht einem direkt in die Selle.

Rock And Roll is King„, „Revenge“ und „Out Of This Place“ bieten schon eine richtig breite Spannweite und vor allem dreckige Slidegitarrenarbeit und derbe tighte Drums. Klar, das Pete Wells, Rob Riley, Goerdie Leach und Dallas „Digger“ Royall ebenfalls ganze „Drecksarbeit“ leisten.

Sound und Songs

Der Sound ist wirklich sehr gelungen. Auf der heimischen Anlage schmatzt und wackelt es und tatsächlich, die Pubatmosphäre wird perfekt eingefangen. Mal ehrlich, wenn man hört, dass eine Band eine Aufnahme von 1982 veröffentlicht, dann fürchtet man immer ein wenig das Ergebnis.

Hier ist das aber vollkommen unnötig, denn das Album klingt organisch und ausgereift! Man hört eine Band, die schon damals auf sehr coolem Rockniveau die Meute im Griff hatte und ihre Instrumente beherrschte.

Assault And Battery“ und „Rock and Roll Outlaw“ sind einfach Nummern, die sich tief in die Gehörmuschel einbrennen und lange nachwirken.

Es geht weiter

Rose Tattoo haben in 2018 Großen vor. Man arbeitet hart an einem neuen Album und auch eine weltweite Tour wird folgen.
Für die Bombay Live Nummer können wir von den metal-heads.de nur den Daumen nach oben geben – ganz klare Kaufempfehlung!

 

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Rose Tattoo Cover: amazon.de/rosetattoo

Blues Mike

Als ich 12 war, gab mir ein Freund die Nummer des Teufels. Unter dieser Nummer meldete sich sein Assistent, der Meister der Puppen. Er sagte mir, dass es Rost im Frieden gibt und ich fortan mit meiner Gitarre um Gerechtigkeit für Alle kämpfen sollte!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 − eins =