Kiss – End Of The Road-Tour startet in Kürze

Kiss 2018 End Of The Road

End Of The Road – Die legendären Hardrocker KISS auf ihrer finalen Tour

New York, Madison Square Garden, März 2019: Ein Basston dröhnt, immer lauter. Die Halle ist bis auf den letzten Platz ausverkauft, auf dem Vorhang prangt in meterhohen Lettern das ikonische Bandlogo. Dann ruft eine Stimme über die PA:

 You wanted the best, you got the best! The hottest band in the world – KISS!

Der Vorhang fällt mit einem mächtigen Knall, als das Introriff von „Detroit Rock City“ losbricht. Wie Superhelden steigen KISS auf riesigen Plattformen von der Hallendecke herab. Es toben Funken und Feuer, Explosionen, Licht und Laser, als die vier geschminkten Ikonen in voller Montur zu einer zweistündigen Rock-Extravaganz ansetzen…

Die ganz große Show

Natürlich fahren KISS die ganz, ganz große Show auf, wenn sie mit der END OF THE ROAD-Abschiedstour ein letztes Mal um die ganze Welt ziehen. Die größten Hallen Nordamerikas haben sie schon gefüllt, im Sommer kommt das Spektakel für sechs Konzerte nach Deutschland. Über 80.000 Fans haben sich ihre Tickets bereits gesichert für den finalen Besuch einer legendären Band, die in viereinhalb Dekaden Rock’n’Roll-Geschichte geschrieben und über 100 Millionen Alben verkauft hat.

Bei KISS-Shows gilt seit jeher: Alles unter „gewaltig“ ist zu klein. Gene Simmons, Paul Stanley, Eric Singer und Tommy Thayer bringen ihre größten Songs und die fetteste Produktion mit. Selbstredend fliegen die Musiker durch die Lüfte und quer über das Auditorium, selbstredend spucken sie sowohl Blut als auch Feuer und schießen Raketen aus der Gitarre. Die Fans bekommen den ganzen herrlichen Wahnsinn, den sie kennen und lieben, und noch ein paar Abenteuerlichkeiten mehr. Dazu wechselt die Bühne ständig ihr Gesicht dank des großes Bildschirms und eines guten Dutzends riesiger achteckiger Anzeigetafeln unter der Decke. Wer zu oft blinzelt, verpasst etwas.

Hitfestival

Vor allem aber gibt es die Musik zu hören, die aus den vier Schminkemonstern internationale Rockstars und Mitglieder der Rock And Roll Hall Of Fame gemacht hat. Hits wie „Rock And Roll All Nite“, „Love Gun“ und „I Was Made For Lovin’ You“, dazu Klassiker der frühen Platten, ausgesuchte Schätzchen aus den späteren Phasen und noch mehr Hits. Über zwei Stunden geben die legendären Hardrocker alles. Dazu lässt „Demon“ Gene Simmons böse grinsend seine Zunge hervorschnellen und stolziert auf Drachenfüßen umher, während „Starchild“ Paul Stanley ständig in Bewegung als der ultimative Rock’n’Roll-Frontmann die Menge dirigiert.

KISS versprechen:

 Die Tour wird ein ultimatives Fest für alle, die uns schon erlebt haben, und eine letzte Chance für die, die das bisher verpasst haben.

Und ja, es ist tatsächlich die letzte KISS-Tour. Noch einmal zieht das Quartett in großem Stil rund um den Globus und feiert 45 Jahre Musikgeschichte. Aber sind wir realistisch: In nicht allzu ferner Zukunft muss und wird auch diese wilde Rock’n’Roll-Reise zum Ende kommen.

Gene Simmons erläutert:

Wir treten eben nicht nur Shirts und Turnschuhen auf. Ich trage 20 Zentimeter hohe Plateaustiefel, mein Outfit wiegt 18 Kilo, wir speien Feuer und fliegen durch die Luft. Keine Band im Business arbeitet härter. Diese Show können wir nicht ewig machen, deshalb kommt jetzt der richtige Moment für den Abschied.

David Garibaldi als Support

Für das Vorprogramm bringt die Band einen besonderen Künstler mit nach Europa, der bereits auf der US-Tour begeisterte. David Garibaldi, den man am besten als Rock’n’Roll-Action-Maler beschreiben kann. Der Performance Artist zeichnet allabendlich auf der Bühne in Windeseile Porträts von Rockstars auf große Leinwände – live, in Farbe und aus dem Handgelenk, mit ziemlich verblüffenden Ergebnissen. So etwas dürften die wenigstens Fans schon erlebt haben, Rockfreaks mit gutem Auge für ihre Helden werden sich freuen. Mehr noch: Die Gemälde werden noch am gleichen Abend gegen eine Spende verlost, von KISS höchst selbst signiert und nach dem Konzert an die Gewinner ausgehändigt. Die Erlöse kommen einer wohltätigen Einrichtung in der jeweiligen Stadt zugute.

Kiss – End Of The Road – Tourtermine für Deutschland

Keine Frage: Die END OF THE ROAD-Tour sollten Rock’n’Roller, Musikfreaks und andere Liebhaber spektakulärer Konzertunterhaltung nicht verpassen. Hier für euch die Deutschlandtermine:

27.05.19 – Leipzig / Arena Leipzig
(verlegt vom Messepark Neue Messe)

31.05.19 – München / Königsplatz

02.06.19 – Essen / Stadion Essen

04.06.19 – Berlin / Waldbühne

05.06.19 – Hannover / Expo-Plaza

06.07.19 – Iffezheim / Rennbahn

Tickets gibt es HIER!

Zur Einstimmung können wir euch das neue Best-of Album Kissworld (HIER die Review von metal-heads.de) empfehlen!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Kiss 2018: Head Of PR - Jen Rosenstein
Uwe

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − zehn =