Paul Gilbert – der Shred-Pionier mit neuem Album „I Can Destroy“ – VÖ: 27.05.2016

Beim Wort zu nehmen

I Can destroy“ heißt der langersehnte Longplayer des Shred-Pioniers Paul Gilbert und es besteht absolut kein Zweifel daran, dass man Paul hier wörtlich nehmen sollte. Auf seinem mittlerweile 18. Soloalbum, welches von Kevin Shirley (u.a. Joe Bonamassa) produziert wurde, erwarten uns 13 Rockgranaten.

Rockiger, emotionaler, kräftiger

Seine Band besteht unter anderem aus dem grandiosen Tony Spinner (TOTO) und laut eigener Aussage wird es dieses Mal noch emotionlaer und powervoller zugehen. Paul steht für Virtuosität, didaktisches Talent, Kreativität und nicht zuletzt für massiven Erfolg – so feierte er Welterfolge mit Mr. Big und machte das stilvolle Gitarrenspiel wieder salonfähig, in einer Zeit in der sich viele dem Grunge und dem 3-Griffe-Rock zuwendeten.

Neues Album „I can destroy“ von Paul Gilbert in wenigen Tagen erhältlich

Gitarrenjünger dieser Welt, stürmt also am 27.05.16 in die Läden und besorgt euch unbedingt „I Can Destroy“ (erscheint bei earMusic/Edel). Eine ausführliche Review wird natürlich rechtzeitig hier auf metal-heads.de erscheinen. Schaut also unbedingt in den nächsten Tagen wieder ´rein.

Dann lest ihr hier, warum genau sich der Kauf der neuesten Gilbert-Langrille lohnt…

www.paulgilbert.com
www.facebook.com/paulgilbertmusic

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Paul Gilbert: www.amazon.de
Blues Mike

Blues Mike

Als ich 12 war, gab mir ein Freund die Nummer des Teufels. Unter dieser Nummer meldete sich sein Assistent, der Meister der Puppen. Er sagte mir, dass es Rost im Frieden gibt und ich fortan mit meiner Gitarre um Gerechtigkeit für Alle kämpfen sollte!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 9 =