RheinRiot 2016 – Alarm in Köln

Rheinriot 2016 Header

Es wird laut in Köln! Beim RheinRiot in der Live Music Hall präsentieren die Wacken Veranstalter gleich fünf internationale Top-Acts der Szene, die für einen grandiosen Abend im Zeichen des Metals sorgen werden.

Die Party steigt am 07. August und findet damit als Aftermath parallel zum Abbau der großen Bühnen in Wacken statt. Perfekt für alle, die auf dem Rückweg nach Hause noch eine Extraportion Musik gebrauchen können!

RheinRiot mit fettem Line-Up

Ganz oben auf dem Plakat stehen die unvergleichlichen Arch Enemy, die in überarbeiteter Besetzung noch mehr vor Energie strotzen als sowieso schon hinlänglich bekannt. Auch DevilDriver aus den USA sind immer ein Garant für grandiose Liveshows und wir freuen uns auf eine Poster RheinRiot 2016weitere Gelegenheit, das bald erscheinende neue Studioalbum live zu erleben. Weiter im Programm geht es mit den Belgiern von Bliksem, die Thrash Metal der Güteklasse A produzieren und wie Arch Enemy auf Frauenpower am Mikrofon setzen. Thrashig wird es ebenfalls bei der Speerspitze der indischen Metal Szene: Kryptos! Die Band spielt Heavy und Thrash Metal und kann es kaum erwarten, erneut Deutschland unsicher zu machen. Abgerundet wird das Programm durch Aborted aus Belgien, die mit ihrem Death und Grindcore-Mix weitere Akzente setzen werden.

Zur Einstimmung schon mal etwas Live-Material von Arch Enemy, damit ihr wisst, was euch erwartet:

 

TICKETS

Tickets für das RheinRiot gibt es für 32,00 Euro zzgl. Gebühren auf www.metaltix.com und unter 04827-999 666 66.

Mehr zum RheinRiot auf der Facebook-Seite des Riots. Wir werden selbstverständlich ebenfalls vor Ort sein und von der Veranstaltung berichten. Ob es dann – wie bei Wacken üblich – regnet ist uns egal, ist ja in der Live Music Hall. Kommt zahlreich vorbei.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Poster RheinRiot 2016: ICS Festival Service
  • Rheinriot 2016 Header: ICS Festival Service

Toby the Ogre

Früher aktiver Death-Schreihals und Sänger, heute passiver Schreihals. Lieblingsgeräusche: Konzert-Tinnitus und Motorräder. Lieblingsbands: Gojira, Meshuggah, Nile, Rivers of Nihil, Parkway Drive. Wenn der Tinnitus nachlässt höre ich auch gerne in andere Genre rein.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − sechs =