EINHERJER: Norrøne Spor (VÖ: 09.11.18)

einherjer norrone spor cover bb

EINHERJER veröffentlichen am 9. November 2018 ihr mittlerweile achtes Album. Auch diesmal wieder über Indie Recordings.

Diesem Album habe ich mit großen Erwartungen entgegengesehen, nachdem die ersten Songs als Video veröffentlicht waren. Außerdem sagte Frode Glesnes  über das Album, dass sich darin Zukunft und Vergangenheit treffen. Dabei seien zehn Songs zusammengekommen sind, die einfach nur großartige Metal Songs sind. Und so ist es auch.

Zukunft und Vergangenheit – die Spur des Altnordischen

EinherjerEINHERJER kommen aus Haugesund an der Südwestküste Norwegens. Auch von diesem Küstenstreifen aus haben die Wikinger ihre Fahrten unternommen, um ihren Einfluss in der Welt zu erweitern. EINHERJER machen seit mehr als zwanzig Jahren Black Metal, den sie mit Folk-Elementen veredeln. In ihren Texten verarbeiten sie mystische Elemente, Sagen, alte Lieder, Gedichte und Geschichten, die sich mit der Lebensweise der Wikinger beschäftigen.

Dennoch wollen EINHERJER mit Norrøne Spor nicht nur in die Vergangenheit schauen, sondern auch in die Zukunft. Auch wenn der Titel auf das Album Norrøn von 2011 verweist und EINHERJER 2016 eine Neuinterpretation ihres Debütalbums Dragons Of The North eingespielt haben, ist Norrøne Spor kein ‚Zurück-zu-den-Wurzeln‘.

Norrøne Spor ist richtig frischer und moderner Viking Metal.  Und für die Texte wurde sowohl Norwegisch als auch Englisch genutzt.

Frische und moderne (Viking) Metal Songs

Der Opener The Spirit Of A Thousand Years startet mit einem heftigen und harten Sound, der von der druckvollen Zusammenarbeit von Bass und Drums, temporeichen Riffs, schönen Basslinien und knurrenden Vocals geprägt ist.

Mine Våpen Mine Ord enthält Riffs, die mit ihren traditionellen Metal Elementen ein breites Fundament legen, auf dem Leads und Soli wunderbare Melodien entwickeln.

Eine Melodie, die sich wie ein roter Faden durch den Song zieht und von den Gitarren und den Vocals in Variationen ausgestaltet wird, bildet die Grundlage bei Fra Konge Te Narr. Seine Kraft bekommt der Song durch die nachdrücklichen Drums und den mächtigen hymnischen Refrain. Diesen Song stelle ich mir live wunderbar vor.

Bei Kill The Flame gefällt mir besonders, wie mit den Rhythmen gespielt wird. Der Song ist druckvoll und temporeich. Und ein ‚typischer‘ EINHERJER-Song.

Groovende Basis und die Wirkung von Details

Mot Vest ist mein Lieblingssong des Albums. Einerseits macht er einfach Spaß, da er wunderbar groovt, andererseits verursachen mir einige Stellen, bei denen die Harmoniewechsel gut vorbereitet sind, regelrecht Gänsehaut. Dies ist nur ein Beispiel dafür, wie EINHERJER es geschafft haben, mit einzelnen, kleinen und feinen Elementen eine große Wirkung zu erzielen.

Spre Vingene ist ein starker Black Metal Viking Song, The Blood Song kommt wieder temporeich und dynamisch daher, während Døden Ta Ingen Fangar auf einen erneuten eingängigen Refrain zusteuert.

Der interessanteste Song des Albums ist Tapt Uskyld, der mit seinen – zumindest im Verhältnis zur sonstigen Grundstruktur von EINHRJER-Songs – experimentellen Anteilen gewinnen und überzeugen kann. Das Solo (ab 2:00) ist eines dieser wunderbaren Soli, die auf Norrøne Spor zu finden sind.

Die Verwurzelung im nordischen Erbe wird im Song Av Djupare Røtten hörbar. Er klingt wie ein Volkslied und lädt zum Mitsingen und Tanzen ein.

Zum Schluss gibt es mit Deaf Forever noch einmal einen rifflastigen Song, der uns temporeich und schmissig aus dem Album entlässt.

Zum Kennenlernen habe ich aus den drei Songs, zu denen es bereits Videos gibt, Mine Våpen Mine Ord ausgewählt.

No Bullshit, just 10 great metal songs

Das war es, was Frode Glesnes angekündigt und das Album tatsächlich eingehalten hat. Mit Norrøne Spor haben EINHERJER fortgesetzt, was sie mit dem Album Norrøn (2011) und Songs wie Norrøn Kraft begonnen haben. Ausgehend von den Spuren der Vergangenheit einen modernen, frischen Viking Metal abzuliefern, der aktuelle Aspekte integriert.

Mit dazu beigetragen hat sicher auch, dass sie mit Ole Sønstabø neben Aksel Herløe einen Gitarristen haben, der die Songs mit seinen Soli bereichert.

Dazu, dass die Soli so gut wirken, tragen der Songaufbau sowie die Ruhe und Kraft, die durch die bedacht verwendeten Details entstehen, bei. Ob es nun die Art und Weise ist, in der die Rhythmen verändert werden oder die Akzente, die der Bass setzt. Oder dass Melodien und Riffs vielfältig variiert werden, anstatt neue hinzuzufügen. Doch wesentlich an der Wirkung und dem Spannungsbogen, der sich über die Songs erstreckt ist, wie die Elemente miteinander kombiniert werden. EINHERJER gehen sorgfältig mit den Möglichkeiten um. Da ist nichts zu viel oder überflüssig, sondern passt genau. Was zunächst ‚einfach‘ klingt, erweist sich beim nochmaligen Hören als komplexe Struktur, die es möglich macht, dass einzelne Elemente so gut klingen und wirken können.

EINHERJER sind:

Frode Glesnes (Vocals, Bass)
Gerhard Storesund (Drums, Samples)
Aksel Herløe (Gitarre, Backing Vocals)
Ole Sønstabø (Leadgitarre)

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Einherjer: Indie Recordings
  • einherjer norrone spor cover: Indie Recordings
Birgit

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 1 =