RADIO HAZE – Mountains (bereits veröffentlicht)


RADIO HAZE – Mountains – die Review

Radio Haze veröffentlichten am Freitag, den 04. Mai 2018 ihre neue Platte „Mountains“. CMM Marketing schickte uns freundlicher Weise die neue Platte für eine Review. Fans der 60er/70er aufgepasst, es gibt ein Flashback.

Die Platte im metal-heads.de Soundcheck

Guter Blues Rock muss nicht immer aus New Orleans kommen, sondern kommt auch aus Bayern. Das beweisen Phil Janoske (Guitar, Vox), Robert „Hubi“ Hofmann (Bass, Vox) und Michael „Air“ Hofmann (Drums, Vox) auf der neuen Platte sehr eindrucksvoll. Für alte Hasen, die auf Jimi Hendrix, Led Zeppelin oder The Doors stehen, mit einer guten Portion Mut für die Moderne, werden hier ihren Spaß haben. Selbst sagen die Jungs über ihre Band:

It doesn’t matter if you’re old-hippie, new-hipster, audiophile music-lover, or simply admirer of hand-made guitar music – with the sound of RADIO HAZE you’ll get your money worth!

Diesen Leitsatz nimmt man den Bavarian-Boys sofort ab! Die aktuelle Videosingle „From Birth to Cemetery“ makiert bereits an vierter Stelle auf dem Album den Höhepunkt. Catchy Hook, eingehender Rhythmus und eine Stimme die Frauen (nicht nur) mit Anfang 20 dahinschmelzen lässt. So kann gut gemachter Rock 2018 aussehen,

 

Wer auf diese Art von Songs steht, wird auf „Mountains“ nicht enttäuscht werden. „The Weight Of Love“, „Paranoise“ sowie „Chasing Gaslights“ bleiben beim hören kleben und fesseln. Ja, hier bekommt man wahrhaftig was für sein Geld.

Cover & Tracklist

Radio Haze Cover

1. Have Mercy On Me 02:58
2. Paranoise 03:10
3. Silhouette 03:09
4. From Birth To Cemetery 03:03
5. The Weight Of Love 03:52
6. Consumed By The Fire 03:34
7. Lay My Hopes Across The Sea 04:06
8. Chasing Gaslights 03:34
9. Into The Ether 09:24
10. Mountains 03:07

Line-up Radio Haze 2018:

Philipp Janoske (vocals, guitars)
Robert ‚Hubi‘ Hofmann (bass, vocals, additional guitars)
Michael ‚Air‘ Hofmann (drums, percussion, vocals, organ, piano, clavinet)

Gäste:

Nico Graz (saxophone solo – #9)
T.G. Copperfield (guitar solo – #9)
Christoph Scherer (congas – #9)
Christoph Zirngibl (seaboard solo – #9)
Phil ‚Omar‘ Rodriguez (noise solo – #9)

Wenn ihr in Zukunft noch mehr News, Kritiken oder Interviews von Radio Haze wollt, würde es uns sehr freuen, ihr folgt uns HIER auf Facebook, HIER auf YouTube, HIER auf Instagram oder HIER auf Twitter, um keine Neuigkeit zu verpassen und uns durch ein Like zu supporten. Wir würden uns sehr freuen!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Radio Haze Cover: amazon.de
  • RADIO HAZE – Mountains (Bereits VÖ): amazon.de
Kjo

Kjo

Die Basis für den Lärm den ich heute höre, legten in meiner Kindheit Elvis und The Rolling Stones. Beide Künstler sind „always on my mind“.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 6 =