ASP mit großer Gestik in Oberhausen

ASP Oberhausen Turbinenhalle

Mit „Kosmonautilus“ haben ASP letztes Jahr ein schönes Stück Musik abgeliefert und mich nachhaltig beeindruckt. Wieso und weshalb könnt ihr gerne hier noch einmal nachlesen. So war es für mich auch keine Frage, dass ich die Tour dazu nicht verpassen durfte. Der gleichen Meinung waren am 24. Januar 2020 in Oberhausen noch knapp dreitausend weitere Leute. Bevor sie aber dem Meister lauschen durften kamen noch Two Minds Collide aus Saarbrücken auf die Bühne, deren Coverversion von „Tintakel“ auf der Bonus-CD zu „Kosmonautilus“ vertreten war. Beste Voraussetzungen also.

Two Minds Collide mit einem gelungenen Auftakt

Homepage | Facebook

Von Nervosität war dem Trio nichts anzumerken. Ganz im Gegenteil, immer wieder suchte Frontmann Lias Schwarz den direkten Kontakt zum Publikum und forderte es zum Mitmachen auf. Peinlich wenn das nicht klappt, aber hier machten alle gerne mit. Und der Sound der Jungs passte auch gut zum Hauptact ASP. Düsterer Dark Rock mit einem kleinen Hang zur Theatralik und Elektro-Einflüssen. Das aktuelle Album heißt „Person X“ und wer ASP mag, dem wird auch das gefallen. Wenn Two Minds Collide so weitermachen sind sie sicher bald keine Band X mehr. Wer sich selber livehaftig davon überzeugen will, hat am 03. Oktober in Münster dazu die Gelegenheit und ich bin davon überzeugt, dass einige der heute Anwesenden dann auch dabei sein werden.

ASP – die Kantorka ist wieder da

Homepage | Facebook

Die Rückseite der Bühne war mit dem Kosmonautilus Artwork wunderschön anzusehen und damit will ich auch gleich meinen ersten und einzigen Kritikpunkt abhandeln. Leider war davon oft viel zu wenig zu sehen. Dieses schöne Bühnenbild hätte definitiv mehr Licht verdient gehabt. Aber kommen wir zur Musik: „Rückfall“ und „Morgengrauen Irgendwo“ vom aktuellen Album eröffnen den Abend und werden begeistert aufgenommen. Als Viertes kommt dann mit „Krabat“ ein Klassiker und das ASP-Konzertbesucher treue Besucher sind, zeigt sich an der Kantorka die einer wieder mitgebracht hat und stolz in die Höhe reckt. Ein tolles Souvenir und ebendieser Song wurde natürlich auch gespielt und war auch die Gelegenheit die beliebten Souvenirs zu sammeln und mit meisterlicher Erlaubnis die kleinen Geräte zu zücken und Fotos zu machen.

ASP Oberhausen Turbinenhalle
ASP Oberhausen Turbinenhalle
ASP Oberhausen Turbinenhalle

ASP – Hits, Hits und noch mehr Hits

Nachdem die Knipserei und das Posieren abgeschlossen war, folgten weitere Hits aus dem ASPschen Schaffen. Beispielhaft will ich hier nur „GeistErfahrer“, „Ich bin ein wahrer Satan“, „Schwarzes Blut“ und „Ich will brennen“ nennen. Wahnsinn auf welche Karriere ASP mittlerweile zurückblicken können und wie frisch diese Songs immer noch klingen. Das Publikum war jedenfalls zurecht begeistert und über zwanzig gespielte Lieder zeigten auch wieder einmal die Spielfreude von ASP und seinen Musikern. Ein tolles Konzert und wahrlich value for Money. Es war wie ein nach Hause kommen und wer das Pech hat die Kosmonautilus-Tour zu verpassen, der kann aber getröstet sein. Denn Ende des Jahres gibt es erneut die Gelegenheit ASP live zu erleben. Und das in einem ganz besonderen Rahmen. Die dunkelromantischen Winternächte finden wieder statt und bieten ASP unplugged und neu arrangiert. Das sollte man sich nicht entgehen lassen!

ASP – die Fotos

Two Minds Collide – die Fotos

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • ASP Oberhausen Turbinenhalle 1: Laura (c) metal-heads.de
  • ASP Oberhausen Turbinenhalle 10: Laura (c) metal-heads.de
  • Two Minds Collide Oberhausen Turbinenhalle 2: Laura (c) metal-heads.de
  • Two Minds Collide Oberhausen Turbinenhalle 14: Laura (c) metal-heads.de
  • ASP Oberhausen Turbinenhalle Beitragsbild: Laura (c) metal-heads.de
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + dreizehn =