DIE APOKALYPTISCHEN REITER- Neue Single „Wilde Kinder“

Metal

Die Apokalyptischen Reiter (Facebook) als eine der erfolgreichsten deutschen Metalbands satteln auf und werden am 22.04.2022 mit ihrem Album „Wilde Kinder“ die Welt heimsuchen. Man darf sehr gespannt sein, denn die Band ist immer für eine Überraschung gut. Letztes Jahr brachten Die Apokalyptischen Reiter ihr experimentelles Album “ The Divine Horsemen“ raus. Das war aber ein einzigartiges und einmaliges Unterfangen. (siehe Review hier)

Das neue Album „Wilder Kinder“ soll daher an das Top Ten Erfolgsalbum „Der Rote Reiter“ anknüpfen. Die Reiter kommentieren die Entstehung des Albums so:

Dieses Album war ein Kampf.
Gegen Bequemlichkeit.
Gegen Gleichgültigkeit.
Gegen voranschreitenden Wahnsinn.
Gegen uns selbst.
Wir haben ihn gewonnen 

Pressetext Nuclear Blast

„Volle Kraft“ voraus

Dazu gibt es bisher zwei Singles, „Volle Kraft“ und „Wilde Kinder“. Und beide versprechen, dass es wohl nicht an aggressiver Energie mangeln wird. Dies paart sich mit einer gewissen Eingängigkeit, welche einen gehörig mitreißt.

„Volle Kraft“ versprüht mächtige RAMMSTEIN-Vibes, zumindest in manchen Passagen. Das finde ich cool, denn die Reiter bewahren sich natürlich ihren ganz eigenen Charme dabei. So ist diese Single schon mal ein richtiger Wellenbrecher!

„Wilde Kinder“

Beide Songtitel könnten stellvertretend für das Motto des neuen Albums sein. Zumindest sprechen die Songs musikalisch eine klare Sprache. So ist auch der Song „Wilde Kinder“ ein bissiges Riffmonster voller Kraft und Intensität. Brutale Drumsalven plus brachiale Riffs bilden den fulminanten Einstieg in diesen Song und wechseln sich im Verlauf mit treibenden eingängigen Passagen. So entsteht passenderweise ein wilder Song, der verdammt cool rockt.

Cover und Tracklist zu „Wilde Kinder“

1. Von Freiheit will ich singen 3:36
2. Volle Kraft 4:22
3. Alles ist gut 3:38
4. Wilde Kinder 4:22
5. Leinen los 4:16
6. Euer Gott ist der Tod 6:02
7. Nur frohen Mutes 4:03
8. Blau 3:38
9. Der Eisenhans 5:05
10. Ich bin ein Mensch 4:03

English version

Metal

DIE APOKALYPTISCHEN REITER (Facebook) as one of the most successful German metal bands saddle up and will haunt the world on 2022-04-22 with their album „Wilde Kinder“. You can be very excited, because the band is always good for a surprise. Last year DIE APOKALYPTISCHEN REITER brought out their experimental album “ The Divine Horsemen“. But that was a unique and one of a kind endeavor. (see review here)

The new album „Wilder Kinder“ is therefore intended to follow on from the German Top Ten success album „Der Rote Reiter“. The riders comment on the creation of the album thus:

„This album was a struggle.

Against comfort.

Against indifference.

Against advancing madness.

Against ourselves.

We won it!“

Presstext Nuclear Blast

„Volle Kraft“

There are two singles for this so far, „Volle Kraft“ and “ Wilde Kinder“. And both promise that there will be no lack of aggressive energy. This is paired with a certain catchiness, which pulls you along. „Volle Kraft“ sprays powerful RAMMSTEIN vibes, at least in some passages. I think that’s cool, because the riders of course keep their very own charm. So this single is already a real blast!

„Wilde Kinder“

Both mentioned song titles could be representative for the motto of the new album. At least the songs speak a clear language musically. The song „Wilde Kinder is a biting riff monster full of power and intensity. Brutal drum salvos with brute riffs form the fulminant entrance into this song and alternate in the course with driving catchy passages. Fittingly, this results in a wild song that rocks pretty damn cool.

Cover & Tracklist „Wilde Kinder“

1. Von Freiheit will ich singen 3:36
2. Volle Kraft 4:22
3. Alles ist gut 3:38
4. Wilde Kinder 4:22
5. Leinen los 4:16
6. Euer Gott ist der Tod 6:02
7. Nur frohen Mutes 4:03
8. Blau 3:38
9. Der Eisenhans 5:05
10. Ich bin ein Mensch 4:03

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Die Apokalyptischen Reiter Wilder Kinder Cover: Nuclear Blast
  • Die Apokalyptischen Reiter Wilder Kinder Titelbild: Nuclear Blast

Metalhead

Seit meiner Kindheit höre ich gerne Rockmusik. Es hat mit Gary Moore, Scorpions, Billy Idol, Bon Jovi, Dire Straits, AC/DC usw. angefangen, also quasi mit den Großen der 80'er und 90'er Jahre. Mit zunehmendem Alter ging der Musikgeschmack immer mehr auch in die härtere Richtung. So finden sich mittlerweile auch viele Core-Platten, so wie Black-und Death-Metal Kracher in meiner Sammlung. Daher bin ich in fast allen Bereichen des Rock und Metal unterwegs. Eine besondere Vorliebe habe ich für den Underground entwickelt, wo es richtig brennt und es viele hochklassige Bands gibt, die den Großen der Branche in nichts nachstehen, ganz im Gegenteil. In diesen Sinne: Stay tough, stay heavy!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − sechs =