ENSIFERUM – Ein „Best Of“ der letzten 20 Jahre

Ensiferums schildhämmernde Epic Metal Hymnen haben die finnischen Folk Metal Kämpfer durch dick und dünn begleitet. Von den vagen Anfängen in Helsinkis Jugendcenter im Jahr 1996 haben sie sich zu Headlinern der heidnischen Metalbühnen in allen Ecken der Welt entwickelt. Trotz oder auch wegen radikaler personeller Veränderungen, Pausen, Gesundheitssorgen, Spaß und Handgreiflichkeiten hat die Karriere der Band durch ihre Hartnäckigkeit eine Flugbahn steil nach oben hingelegt.

Ihren Plattenvertrag mit Spinefarm hat die Band mit ihrem dritten Demo unterschrieben und ihr Debütalbum 2001 veröffentlicht. Seit dem haben Ensiferum ihre Fanscharen erweitert und auch unbekannte Territorien bespielt. Doch das exzessive Touren forderte auch seinen Preis in Form von mehreren Besetzungswechseln.

Pagan Metal Hall of Fame

Im April 2013 unterschrieb Ensiferum einen Vertrag bei Metal Blade Records und veröffentlichte 2015 das Album „One Man Army“ was ihren Erfolg nicht bremste. Um das Spinefarm Kapitel von Ensiferums „Never Say Die“-artigen Aufstieg in die Pagan Metal Hall of Fame abzuschließen, stellt die Kollektion „Two Decades Of Greatest Sword Hits“, die am 01.April erscheint, ein Testament vergangener Zeiten, die es aber mehr als Wert sind, in Erinnerung zu bleiben!

Also hebt euren Metkrug und schreit: Der Kampf geht weiter – lebet wohl, neue Ufer warten!

Ensiferum_2016

ENSIFERUM auf Facebook

Homepage

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Ensiferum_2016: Oktober Promotion

Rob

Mein metallisches Herz schlägt für Melodien. Ob Death & Black Metal oder Post Rock; ich bin dort Zuhause, wo Atmosphäre, Härte und Energie aufeinandertreffen. In diesem Sinne: Metal weckt Gefühle!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 17 =