HEAVEN SHALL BURN und BABYMETAL – gemeinsamer Auftritt

Babymetal und Heaven Shall Burn

HEAVEN SHALL BURN und die japanische Girl-Metal-Offensive BABYMETAL planen einen gemeinsamen Auftritt, mit dem sie für den Umweltschutz eintreten wollen

Wanderer müssen auch mal eine Pause machen

HEAVEN SHALL BURN haben ja eine Pause angekündigt, nachdem sie mit ihrem letzten Album „Wanderer“ um die ganze Welt getourt sind.

Dazu Maik Weikert:

Wir freuen uns nach dann anderthalb Jahren Streifzug durch die ganze Welt mit unserer Wanderer Platte im Gepäck endlich heimzukehren. In den Osten, zu unseren Freunden und Familien.

Das Konzert beim IMPERICON-Festival in Leipzig wird also vorerst das letzte Konzert sein.

Babymetal Heaven Shall BurnBABYMETAL: süße Mädchen mit böser Musik auf Welttournee

BABYMETAL ist ein weibliches Trio, das ein Teil der japanischen Girl-Metal-Offensive ist, zu der auch Bands wie DESTROSE, MARY’S BLOOD und BRIDEAR gehören. Alles Mädchen, die sich niedlich kleiden und aussehen, als gehörten sie eher in die Grundschule als auf eine Metal-Bühne. Hier gilt das Motto: „süße Mädchen – böse Musik“. BABYMETAL waren ursprünglich auch Teil eines Schulprojekts (Sakura Gakuin), bei dem die Mitglieder die Band verlassen mussten, sobald sie ihren Mittelschulabschluss hatten. Nach dem Erfolg von BABYMETAL wurde dies als eigenständiges Projekt fortgeführt.

Sowohl BABYMETAL als auch HEAVEN SHALL BURN engagieren sich für den Umweltschutz und für gesellschaftspolitische Aspekte.

Die Mädchen von BABYMETAL Suzuka Nakamoto („Su-Metal“), Yui Mizuno („Yuimetal“) und Moa Kikuchi („Moametal“) haben sich im Rahmen von Schulprojekten auch für den Umweltschutz interessiert und sich insbesondere gegen den Walfang, der in Japan eine besondere Rolle spielt,  und für den Schutz der Delfine ausgesprochen.

Außerdem haben BABYMETAL den Fuchs (statt der sonst üblichen Pommesgabel) als Handzeichen gewählt und daraus die fiktive Sagengestalt namens Fox God (Kitsune-sama) geschaffen, der auf ihren Bandshirts zu sehen ist.
Götter in Tiergestalt spielen in der japanischen Mythologie eine besondere Rolle und zeigen im Alltag die Verbundenheit mit der Natur.

HEAVEN SHALL BURN sind eine Kooperation mit Sea Shepherd eingegangen. Das Logo ist auch auf den Bandshirts zu sehen.  Dazu nochmal Maik Weichert: „Wir kennen viele der Jungs und Mädels von Sea Shepherd persönlich, und wir wollen mit dieser Aktion auf deren mutige und wichtige Arbeit aufmerksam machen.“

BABYMETAL und die deutsche Metalscene

BABYMETAL haben immer schon stilistische Parallelen zu verschiedenen Metal-Genres hergestellt und deren Elemente mit in ihre Musik aufgenommen. Und auch die deutsche Metalscene scheint für BABYMETAL interessant geworden zu sein, nachdem klar wurde, dass sie (2018) auf Rock am Ring und Rock im Park auftreten werden.

ドイツのバンドは、「ラムシュタイン」とか「クリーター」とか「ヘヴン・シャル・バーン」、結構格好良いと思う。(Ich finde deutsche Bands wie Rammstein, Kreator und Heaven Shall Burn ziemlich cool) sagte Su-Metal (Suzuka Nakamoto)

Jetzt soll es im Umfeld  des Loud Park Festivals (ラウドパーク) das jährlich in Saitama City bzw. Chiba City stattfindet und bei dem im letzten Jahr Bands wie SLAYER, BEYOND THE BLACK und CRADLE OF FILTH aufgetreten sind,  wohl zu einer gemeinsamen Aktion der beiden Bands kommen.

Sobald darüber Näheres bekannt wird, werdet ihr dies natürlich direkt hier auf metal-heads.de erfahren.

Bis dahin wünsche ich euch schöne Ostertage und einen fantastischen 1. April 😉. Und wer es bis hierhin noch nicht gemerkt haben sollte: dies war ein schöner Aprilscherz, nicht mehr und nicht weniger. Danke an die beiden beteiligten Bands für ihren Humor!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Babymetal Heaven Shall Burn Bandfotos Logos Album Cover: Amazon
  • Babymetal und Heaven Shall Burn Bandfotos: Amazon
Birgit

Birgit

Iron Butterfly und Jethro Tull haben mir gezeigt, dass es neben Uriah Heep, Black Sabbath und Whitesnake noch etwas anderes gibt. Neugierig geworden höre ich seitdem alles, was sich unter dem Oberbegriff Metal und Rock versammelt. Je nach Stimmung eher Metalcore oder instrumentalen Rock. Mein Herz hängt allerdings am ganzen Spektrum skandinavischer Metalmusik: ob nun Folk-, Progressiv oder Doom-Metal.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + eins =