KILL II THIS – neues Material in der Pipeline

Heiße News zu KILL II THIS – da ist was im Busch

Die britische Combo KILL II THIS hat laaange nichts von sich hören lassen. Es gab mal einen sehenswerten Festivalgig in Belgien vor einem guten Jahr, aber das war´s. Aber die Band hat eine erhebliche Fangemeinde und daher haben wir mal die Initiative ergriffen und bei Mastermind Mark Mynett nachgefragt.

KILL 2 THIS

KILL II THIS

Mark Mynett gibt Auskunft zum Stand der Dinge

Der sympathische Hüne an der Gitarre ließ uns wissen, dass man schon ganz heiß sei, das neue Material mit der Welt zu teilen. Man hatte auch schon erste Schritte unternommen. Leider hat eine heftige Rückenproblematik bei Drummer Jeff Singer (der Ärmste musste deswegen sogar noch vor Weihnachten operiert werden…er ist aber, wie er uns persönlich mitteilte, auf dem Weg der Besserung) den Aufnahmeprozess ausgebremst.

KILL II THIS

KILL II THIS

Bekannte Musiker mit im Boot – KILL II THIS 2016

Aber seid gewiss. Die beiden genannten Herren, ebenso wie ihre Mitstreiter Pete Smith am Bass und Simon Gordon am Mikro (letzteren kennt ihr u.a. von den Bands XENTRIX und HELLFIGHTER) sind in den Startlöchern und sobald der Doc des Schlagzeugers grünes Licht gibt, wird man sich an die praktische Umsetzung der Songs machen. Was wir schon sagen können: Mark Mynett hat die Songs geschrieben und mit dem Drummer zusammen arrangiert.

KILL II THIS

KILL II THIS

Die aktuelle Entwicklung erfahrt ihr bei uns!!

Bei welchem Label die kommende Scheibe veröffentlicht wird, wie es mit Tour-Aktivitäten aussieht und auch wie der neue Stoff klingt. Das sind spannende Fragen und die werden wir zu gegebener Zeit für euch beantworten…wir bleiben an der Sache dran. Also checkt www.metal-heads.de für die neuesten Infos zu KILL II THIS!!

 

 

Bildquelle: alle Live-Fotos von KILL II THIS: (c) metal-heads.de / Amir Djawadi

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • KILL II THIS: (c) metal-heads.de / Amir Djawadi
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − sieben =