Sainted Sinners – alte Bekannte, neue Band

2016 gegründet, stecken Sainted Sinners noch in den Kinderschuhen. Das kann man aber von den Mitgliedern nicht behaupten. Was die Jungs um ex-Accept Sänger David Reece so vorhaben, könnt ihr hier lesen.

Sainted Sinners

Gemeinsam die “pure Essenz des Rock’n’Roll” zu zelebrieren und auszudrücken, lautete die Zielsetzung, die fünf erfahrene Musiker Anfang 2016 zusammenbrachte, um gemeinsam die Musik zu spielen, die sie alle im Blut haben und im Herzen tragen. Die Liebe für Rock Legenden wie Deep Purple, Led Zeppelin, Rainbow, Whitesnake, UFO, Black Sabbath, Van Halen und anderen, bildete somit den Grundstein des neu gegründeten Quintetts Sainted Sinners.

Heute enthüllt die Band einen neuen Trailer, worin die Musiker über ihre Gründung sprechen und wie es zu dem Bandnamen SAINTED SINNERS kam. Seht den Trailer hier:

 

Von der charismatischen Stimme des amerikanischen Sängers David Reece (ex-ACCEPT) und dem hochbegabten Gitarristen Frank Pané angeführt, werden Sainted Sinners von dem legendären Keyboarder Ferdy Doernberg (AXEL RUDI PELL) und der dynamischen Rhythmussektion um die beiden ehemaligen PURPENDICULAR Mitglieder Malte Frederik Burkert (Bass) und den ungarischen Schlagzeuger Berci Hirleman vervollständigt.

„Meine Grundidee war es, eine Band zu gründen, mit der ich voll und ganz meine eigenen Vorstellungen umsetzen kann, ohne Kompromisse einzugehen. So begann ich Musik zu schreiben und stellte mir eine Band mit denjenigen Leuten zusammen, die in genau diese Schiene passen“,

erinnert sich Frank Pané , dessen erste Maßnahme es schließlich war, seinen ehemaligen Bandkollegen  David Reece zu kontakten.

„Da er einer meiner absoluten Lieblingssänger ist, war er meine erste Wahl. Es hat sofort zwischen uns gefunkt und somit beschlossen wir, die Band zusammen zu führen. Wir schätzen, vertrauen und respektieren einander.“

Cd Release

Das selbstbetitelte Debüt erscheint am 24. Februar auf dem aufstrebenden EL PUERTO RECORDS Label.

Einen ersten Vorgeschmack gibt es hier:

 

Die elf Tracks des selbstbetitelten Debüt wurden von Frank Pané und  David Reece geschrieben und produziert, zum Teil im Sommer 2016 mit Robbie Hochwind im Sound Design in Deutschland aufgenommen, zum Teil im Frühherbst 2016 von Mario Percudani in den Tanzan Music Studios. Das finale Mastering wurde von Daniele Mandelli ebenfalls im Tanzan Music Studios im Herbst 2016 vorgenommen.

“Ich bin unheimlich stolz auf das Ergebnis! Ich fühle mich und uns als Band hervorragend repräsentiert“

So bringt es David Reece auf den Punkt, der die elf Tracks als äußert farbenfroh beschreibt.

„Bedenkt man unsere räumliche Distanz und die Tatsache, dass wir gerade erst angefangen haben, so glaube ich, dass wir ein vielversprechendes Debüt vorlegen, dem viele weitere folgen mögen“,

fasst Frank Pané zusammen. In der Tat ist es offensichtlich, dass »Sainted Sinners« der Beginn eines aufregenden Rock’n’Roll Märchens sein wird.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Sainted Sinners: Promo Mail El Puerto Records
Chipsy

Chipsy

Mag am liebsten Prog, 80's Metal, Thrash und instrumentelle Gitarrenmusik. Gitarrenverrückter Gear Sammler.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 14 =