Black Oak County – starkes Debüt, unbedingt anhören

Black Oak County

Am 13. Januar 2017 veröffentlichten die Dänen von Black Oak County via Mighty Music ihr Debüt. Der Titel der Scheibe ist der Einfachheit halber auch einfach „Black Oak County“. Erhältlich ist das Ganze auf den üblichen Kanälen als CD, Download oder auch auf Vinyl. Die Spielzeit beträgt etwa 41 Minuten, verteilt auf 10 Songs. Beworben wird die Scheibe als Mischung aus Heavy Hard Rock, gepaart mit klassischen Rock’n’Roll Hymnen. Vorab war mir nur die Single „Mad Dog“ bekannt und die hatte Lust auf mehr gemacht.

Black Oak County – rockiger Einstieg

Der Opener „Someone Else“ kommt schon mal deutlich härter und schneller aus den Boxen als es die Beschreibung vermuten lässt. Live sicher eine Granate. Weiter geht es mit „Enough On My Plate„. Hier wird das Tempo ein bisschen gedrosselt, dafür groovt es ordentlich mit schönen Mitgröhl-Chören und schöner Gitarrenarbeit. Das Trio voll macht dann der „The Bogeyman„, mit knapp unter drei Minuten der kürzeste Song der Platte. Ein klassischer Heavy Rock-Song mit einer kleinen Punk-Attitüde, gut auf den Punkt gebracht. Als nächstes folgt die Single- und Videoauskopplung „Mad Dog„, bekannt von Spotify und oft gespielt im dänischen Rockradio. Hier klingen im positiven Sinnen Black Stone Cherry durch, gefällt mir. Die erste Hälfte wird beschlossen mit „Save Me“ und klingt titelgemäß ein bisschen ruhiger und kann mit einem schönen Refrain aufwarten. Zur Auflockerung und für einen ersten optischen und akustischen Eindruck hier das Video zu „Mad Dog“:

 

Black Oak County – die B-Seite

Ratet R For Redneck“ rockt und groovt und lässt einen im Takt mitwippen und den Kopf schütteln. Wie der Titel unschwer vermuten lässt, kommen hier eine ordentliche Prise Southern Rock mit rein. Für mich im Moment einer der besten Songs des Albums. Klassischer im Sinne einer Rock’n’Roll-Hymne wird es dann tatsächlich bei „Laughing With The Crows„, haut mich aber nicht so vom Hocker. Nicht schlecht, aber bleibt bei mir einfach nicht so hängen. Mit über fünf Minuten stellt „If You Only Knew“ den längsten und ruhigsten Song des Albums, ist halt die Ballade, die nicht fehlen darf.

Auch die Ballade darf nicht fehlen

Gut gemacht, kann man sich gut anhören. Nicht zu kitschig oder seicht und immer noch mit genügend Power. Schöne Melodien gibt es obendrein. Keineswegs nichtssagend geht es mit „Nothing To Say“ weiter, ein Heavy Rocker mit schönen Riffing. Black Oak County Logo Metal Heads.deDen Abschluss bildet „Never Cared„. Das Tempo wird wieder angezogen, dazu wieder einer netter Refrain mit einem Break vorweg. Ein guter Rausschmeißer, der live sicher sehr gut funktioniert.

Black Oak County – empfehlenswert

Zusammengefasst kann ich sagen, Single und Promotext halten was sie versprechen. Black Oak County liefern mit ihrem Debüt eine reif klingende Heavy Rock-Scheibe ab, die Spass macht. Eine Prise Southern Rock ist auch immer mit dabei. Nicht umsonst erinnern sie mich ein bisschen an die Kollegen von Black Stone Cherry. Deren Klasse erreichen sie zwar noch nicht, aber deren Fans können hier bedenkenlos zugreifen. Und wer sich generell in diesem Genre zuhause fühlt, macht mit Black Oak County definitiv nichts verkehrt. Mighty Music haben mit diesem Signing ein gutes Händchen bewiesen. Aber – auch wenn die Platte gut produziert ist – glaube ich, dass Black Oak County live noch viel überzeugender sind und noch mehr rocken. Ich würde mich nach dem Hören ihres Debüts zumindest gerne davon überzeuge und hoffe, dass die Jungs bald nach Deutschland kommen.

Black Oak County – Line-Up, Tracklist und Kontakt

Black Oak County sind:

Niels Beier – Guitar & Vocals Black Oak County Cover Metal Heads_De
Jack Svendsen – Guitar
René Hjelm – Bass
Mike Svendsen – Drums

Black Oak County – die Tracklist:

  1. Someone Else
  2. Enough On My Plate
  3. The Bogeyman
  4. Mad Dog
  5. Save Me
  6. Ratet R For Redneck
  7. Laughing With The Crows
  8. If You Only Knew
  9. Nothing To Say
  10. Never Cared

Aktuelle Infos wie gewohnt bei Facebook, oder bei Mighty Music direkt und für Kurzentschlossene hier unten auch direkt der Link zum Kauf der Platte.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Black Oak County Logo: Mighty Music
  • Black Oak County Cover Metal Heads_De: amazon.de
  • Black Oak County: Mighty Music
soundchaser

soundchaser

Angefangen hat es mit einer Kassette die ich von einem Kumpel bekam mit Running Wilds "Port Royal" und "Abigail" von King Diamond. Seitdem hat es mich nicht mehr losgelassen...

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × drei =