Taz Taylor Band – Neue CD & Deep Purple – ‚Johnny’s Band‘ Video

PLH_Mischer2_AD

Die Taz Taylor Band veröffentlicht am 23.06. via Escape Music, ihren neuen Longplayer ‚Pressure And Time‘.

Es ist bereits eine Dekade vergangen, seit Escape Music den Klassiker ‚Welcome to America‘ im Jahr 2006 von Taz Taylor veröffentlicht hat. Dieses ist ein wirklich starkes Album mit keinem Geringeren als Graham Bonnet (Rainbow, MSG) am Micro. Drei Jahre später kam mit ‚Straight Up der Nachfolger und mit Keith Slack (MSG) ein neuer Mann ans Mikro, sowie Don Airey (Rainbow, Deep Purple) an den Keyboards.

Taz Taylor Band endlich wieder präsent

Nach diesen beiden erfolgreichen Releases, entschied sich die Taz Taylor Band einen rein instrumentalen Weg einzuschlagen, gefolgt von Tourdaten zusammen mit Ace Frehley, L.A. Guns, Molly Hatchet, Dokken, Skid Row, MSG und Great White, um nur einige zu nennen.

Für ‚Pressure And Time‘ hat die Taz Taylor Band wieder auf einen Sänger zurückgegriffen und Taz hat dafür das unglaubliche Gesangstalent Chandler Mogel (Outloud, Punky Meadows) ins Boot geholt. Chandler und Taz hatten in der Vergangenheit immer Kontakt gehalten und nun war es an der Zeit, gemeinsam an einem Album zu arbeiten. Entstanden ist ‚Pressure and Time und wie Taz behauptet: „Die Arbeit an ‘Pressure and Time‘ war wie einen Diamanten entstehen zu lassen.“

Schlagkräftige Band

Taz Taylor und seine Band, bestehend aus Taz Taylor (Guitars), Chandler Mogel (Vocals),  Val Trainor (Bass) und Barney L. Firks II (Drums), bringen 12 neue Tracks mit dem kommenden Album heraus.

 

Tracklist:

01 – Something Is Ending

02 – Whispers In The Night

03 – Secrets You Got Over Me

04 – Kissed By Elvis

05 – Pressure And Time

06 – Highway Song

07 – Red Line Angel

08 – One Thing

09 – Ash And Bone

10 – A Moment Of Clarity

11 – Purple Rain

12 – Astral Child

 

Deep Purple erneut mit neuem Video

Inzwischen haben Deep Purple wieder ein neues Video von ihrem aktuellen Erfolgsalbum ‚InFinite‘ aufgenommen und veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ‚Johnny’s Band‘. Das Album, welches am 07. April 2017 veröffentlich wurde, hat in 18 Ländern die Top 10 der Albumcharts erreicht. Erneut stellte die Band damit unter Beweis, das man auch nach 50 Jahren noch rocken kann…und wie!

‚Johnny’s Band‘ ist ein liebevolles Porträt einer fiktiven Band, die zu schnell zu viel Erfolg erreichte und dabei jede einzelne Sekunde intensiv genoss. Und – wie sollte es anders sein – Johnny’s Band löst sich auf, nur um einige Jahrzehnte später festzustellen, dass der magische Moment auf der Bühne zu stehen das einzig Wahre ist, selbst wenn der Hype, der Erfolg und der Ruhm längst vergangen sind. In ihrer Vorstellung spielen sie weiterhin vor jubelndem Publikum in großen Hallen.

Witziges Video mit bekanntem Sänger

Das Video wurde von Craig Hooper und Collin Games ausgearbeitet und gedreht. Beide zeichnen sich auch für die hervorragende Doku ‚From Here to InFinite‘ verantwortlich. Wer genau hinsieht bei dem Video, der erkennt Steve Balsamo (Jesus Christ Superstar/Jon Lord Band) als jungen ‚Johnny‘. Die Klamotten hat er sich angeblich von Doogie White (Rainbow/Temple Of Rock) ausgeliehen.

Roger Glover erklärt:

„Johnny is Everyman, Johnny’s Band is Everyband. It seems that many bands follow the same path… small beginnings, lucky breaks, success, good times, too much fun, problems, split ups, reunions, then it’s the good old days. I’ve seen it so often, it’s the stereotypical history. And resemblance to any band, alive or not, is more coincidence. No animal was hurt in the making of this video!“

Hier könnt ihr nun das Video ‚Johnny’s Band‘ sehen:

 

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Taz Taylor Band: Escape Music
  • PLH_Mischer2_AD: (c) metal-heads.de - Amir Djawadi

Wolf

Musikalisch aufgewachsen mit den Beatles und den Stones in der großen Ära der Rockmusik der 60/70er Jahre! Meine ersten gekauften Scheiben waren von Deep Purple, Grand Funk Railroad, Frank Zappa, Black Sabbath usw. Bevorzugte musikalische Ecke ist der sogenannte Classic- und Progressiv Rock, jedoch höre ich auch in fast allen anderen Bereichen stets rein. Aktiv bei metal-heads bis Dezember 2018, jetzt Fördermitglied.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + acht =