CHERRIES ON A BLACKLIST-Glorious Days VÖ 29.7.16

cherries-blacklist-glorious-days -coverCHERRIES ON A BLACKLIST veröffentlichen am 29.07.2016 über das Hamburger Label Bad Kingdom Records ihr neues Werk „Glorious Days“ .

Nach ihrem Debütalbum „Lakafigo“ aus dem Jahr 2014 haben CHERRIES ON A BLACKLIST sehr erfolgreiche Shows mit Bands wie Planet Of Zeus, D.A.D. oder Asteroid quer durch Europa gespielt.
Nach der Tour begannen bereits schon 2014 die Arbeiten zum vorliegenden zweiten Album „Glorious Days“.

In Norddeutschland aufgenommen

Live aufgenommen in den Horus Sound Studios in Hannover und den Hertzwerk/Nullzwei Studios in Hamburg, produzierte Olman Viper zusammen mit CHERRIES ON A BLACKLIST die neue CD und es entstanden 11 Songs die es wirklich in sich haben!!
Aber der Reihe nach.

Direkt der Opener und die bereits 2015 veröffentlichte Single „Barrel Of A Gun“ gehen direkt voll ab, nach einem ruhigen Anfang des Songs kommt mit dem Einsatz der Gitarren richtig Freude auf!

Aber seht und hört selber: 

Nach dem ersten Höreindruck weiter im Text

Auch mit „Storm“, dem zweiten Lied des Werkes, freundet man sich schnell an und man wird irgendwie an alte Beatsteaks-Zeiten erinnert.

„Sweetness Of Youth“ rockt auch wieder richtig gut durch die Boxen; ein etwas ruhigeres Stück, aber keineswegs schlechter.
Mit „People“ bleiben  CHERRIES ON A BLACKLIST weiter gut auf Kurs und mit „Chariot“ kommt für mich ein wenig Linkin Park „Flair“ auf, was die Vielfältigkeit der Band hervorhebt! Mit „Head In The Ground“ und „The Fallout“ wir es wieder sehr rockig und teilweise auch sehr melodisch. Der Titelsong „Glorious Days“ lebt von Punk-Ausbrüchen und fetten heavy Riffs und ist für mich ganz klar der Favorit der Scheibe!

CHERRIES ON A BLACLIST überzeugen restlos

Mit dem neunten Track „Beauty Is A Lie“, haben mich CHERRIES ON A BLACKLIST wirklich überzeugt. Eine sehr schöne Ballade, die von ruhigen Klavierklängen begleitet wird. Als zehntes und vorletztes Stück geht „Sex&Vita“ noch mal voll ab!!!! Mit dem letzten Werk auf „Glorious Days“ überrascht die Band am Ende noch mal richtig. Mit einer sehr schönen Ballade, die Gänsehaut verbreitet, beschließen CHERRIES ON A BLACKLIST ihre neue CD!

Mir ist selten ein Fazit so leicht gefallen:

CHERRIES ON A BLACKLIST können auf ganzer Linie überzeugen!
In Sachen Rock brauchen sie sich vor keinem zu verstecken!
Egal ob teilweise etwas punkig oder auch mit peitschenden Momenten, heavy Riffs, einem Drang zum Geschwindigkeitsrausch sowie viel Atmosphäre, wird dem Fan alles geboten, was zeitgemäße Rock-Musik in knapp 40 Minuten Spielzeit ausmacht!

Die Bandmitglieder Andreas an der Gitarre und am Mikro, Miltos am Schlagzeug und Gesang und noch Gonzo der den Bass spielt und auch singt, kommen aus Deutschland, Griechenland und Mexico und sind ein toller Beweis, dass Multi-Kulti richtig gut klappt!!!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • cherries-blacklist-glorious-days -cover: Oktober Promotion
  • cherries-blacklist-glorious-days-Band: Oktober Promotion
Osel

Osel

Osel war Mann der ersten Stunde und bis September 2016 im Team. "Aufgewachsen mit STATUS QUO, den Böhsen Onkelz und Metallica. Anthrax, Slayer, Manowar oder Rammstein gehören genauso zu meiner Musik wie Five Finger Death Punch und Trivium!"

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × vier =