CIRCLE II CIRCLE – weiter auf der Welle des Erfolges!?

CIRCLE II CIRCLE-Cover

CIRCLE II CIRCLE

REIGN OF DARKNESS

EARMUSIC/EDEL

Zak Stevens hat in seiner langjährigen Karriere schon diverse Erfolge feiern dürfen. Gemeinsam mit der Formation SAVATAGE nach seinem Einstieg als Frontmann oder aber auch – wie zuletzt beim großartigen Auftritt des TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA beim Auftritt beim 2015er WACKEN OEPN AIR mit einem spektakulären „parallelen“ Auftritt auf zwei nebeneinander stehenden Bühnen.

Nicht zuletzt aber sollte man auch die von Zak Stevens nach seinem Fortgang von SAVATAGE gegründete Formation CIRLCE II CIRCLE in den Blick nehmen.

Heftig drehendes Bandkarussell bei CIRCLE II CIRCLE

Was anfangs vielleicht wie eine Eintagsfliege anmutete, hat mittlerweile schon ein gutes Dutzend Jahre auf dem Buckel und die Reise geht weiter. Auch wenn das Bandkarussell sich teils heftig gedreht hat, so ist der Sänger an Bord geblieben und hat das Steuer offenbar fest in der Hand.

In dieser Woche erscheint nun das neueste Release der Band aus Florida, USA. Das Album hört auf den Namen „Reign of darkness“ und hält 11 Songs für uns bereit. Der amerikanische Sechser liefert uns Track für Track soliden progressiven Power Metal, dafür steht die Band seit Jahren. Aber das aus dem qualitativ gut produzierten Material sticht kaum ein Song wirklich auffallend heraus, so dass man diesen positiv hervorheben möchte.

Leider wenig überraschende Momente

Bei Stücken wie „Ghost of the devil“ geht es zwar mal etwas gemächlicher los, aber schon bald gerät man zurück in das reguläre Durchschnittstempo. Melodisch…ja, ein amtlicher Drive…sicher. Aber Alles nichts, was mich so umhauen würde. Eine Ausnahme bildet da vielleicht „Deep within“ – da finde ich kommt die Vielseitigkeit des Gesangs besser zur Geltung und auch die Songstruktur ist ansprechender.

Leider geht es aber schon in dem Song ansatzweise mit der Drum-Walze weiter…

Der Song danach bringt einen kleinen Stilbruch und kommt deutlich heavier ´rüber. Etwas überraschend in der sonstigen Abfolge der vorherigen Tracks. Am Ende wird noch mal eine Ballade ausgepackt. Da kommen die stimmlichen Qualitäten des Zak Stevens noch einmal spürbar hervor. So sollte man den guten Mann öfter mal in Szene setzen. Der Song ist wieder stark!

Für nächstes Mal deutlich Luft nach oben…

Fazit: sicherlich kein schlechtes Album. Das hatte wohl auch keiner erwartet. Der Überhammer und bahnbrechende Kracher ist die neue Scheibe aber auch nicht geworden. Daher aus meiner Sicht etwas enttäuschend das Ganze. Nur zwei etwas „herausragende“ Stücke sind für ein ganzes Studio-Release zu wenig!

 

 

Tracklist
1. Over-Underture
2. Victim Of The Night
3. Untold Dreams
4. It’s All Over
5. One More Day
6. Ghost Of The Devil
7. Somewhere
8. Deep Within
9. Taken Away
10. Sinister Love
11. Solitary Rain

 

—————————————–

CIRCLE II CIRCLE sind
Zak Stevens – Vocals
Mitch Stewart – Bass/Vocals
Bill Hudson – Guitars/Vocals
Christian Wentz – Guitars/Vocals
Henning Wanner – Keyboards/Vocals
Marcelo Moreira – Drums

 

www.circle2circle.net

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • CIRCLE II CIRCLE-Cover: Label: EARMUSIC
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 16 =