CONCEPTION – „State of deception“ (VÖ: 03.04.2020)

CONCEPTION Albumcover - State of deception - Titelbild

CONCEPTION – „State of deception“ (VÖ: 03.04.2020)

„Freunde“…oder wie sagt Paul Panzer immer zu seinem Publikum. Da haben uns die 4 Herren von CONCEPTION aber eine Weile – genauer gesagt 23 Jahre – warten lassen, bis man endlich am 03.04.2020 mit dem neuen Fulllength-Album um die Ecke kommt. Vorab hatte es im Jahr 2018 zumindest mal eine EP namens „My dark symphony“ gegeben. Aber jetzt zum kommenden Album: der Opener „In deception“ ist mehr ein knapp 2-minütiges Intro, instrumental und heavy. Irgendwie ein bisschen orientalisch bis afrikanisch. Dann geht es mit „Of raven and pigs“ weiter.

Ein beeindruckender Beginn

Rockig, mächtig stampfend. Beeindruckender Einstieg ins neue Album. Weiter geht es mit einem amtlichen Rocker, bevor man kraftvoll mit „No rewind“ loslegt. Kraftvoller Beat. Das kommt gut und auch die Vocals Mit „The mansion“ bekommen wir so etwas wie eine Ballade geliefert, zumindest geht es sehr andächtig los und rockt dann später etwas mehr. Eine emotionale Nummer. Track 6 rockt wieder ganz ordentlich und beim nachfolgenden Song halten sich CONCEPTION eher zurück. Es geht etwas gemäßigter zu.

Der letzte neue Song auf diesem Silberling ist eine starke Nummer und gefällt mir irgendwie am besten! Eine packende Gesangsleistung, treibende Drumbeats, dazu E-Gitarren. Klasse!

Hier haben wir noch einen weiteren Vorgeschmack auf das Release…“By the blues“ heißt die Nummer.

Was erwartet uns!?

„State of deception“, so heißt die neue Scheibe, beinhaltet 9 Tracks inklusive einer remasterten Version von „Feather moves“. Dieser Song entstammt der oben angesprochenen EP. Damit klingt das Release mit einer nochmal etwas nachdenklichen und emotionalen Note aus. 6 Minuten Tiefgang.

CONCEPTION Albumcover - State of deception

Das Material ist selbst-produziert, für den Mix ist Stefan Glaumann zuständig gewesen, den man u.a. für seine Arbeit mit RAMMSTEIN, WITHIN TEMPTATION und EUROPE kennt. Die Finanzierung der Aufnahmen ist durch eine vollständige fanbasierte Sammlung ermöglicht worden. Wow!

Das Fazit zum neuen Album

Das Fazit von metal-heads.de: was bekommen wir nun nach der unendlichen Wartezeit und vielleicht noch mit dem Material von „Flow“ in den Gehörgängen? Roy Khan, Tore Ostby, Ingar Amlien und Arve Heimdal sind zurück…als wären sie nie weggewesen. Die lange Pause merkt man der Band nicht an. Frisch und energiegeladen präsentiert man das neue Material. Die neuen Songs rocken bestens und auch wenn man mal ein oder zwei Gänge zurückschaltet, passt das gut und weiß zu gefallen. Die Fangemeinde darf sich schon mal freuen: es ist eine ausgedehnte Europatour geplant. Wenn wir dazu die Dates haben, lest ihr es hier bei metal-heads.de!

Und hier bekommt ihr noch ein cool gemachtes Lyric-Video zu „Waywardly broken“. Schaut mal:

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • CONCEPTION Albumcover – State of deception: CMM Marketing
  • CONCEPTION Albumcover – State of deception – Titelbild: CMM Marketing
Doc Rock

Doc Rock

Meine erste Metal-Platte liegt lange zurück: LIVE AFTER DEATH von IRON MAIDEN war´s. Ansonsten fühle ich mich in der Progressive Metal-Ecke wohl!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn − eins =