„Das Geld Liegt Auf Der Straße“

Ohrenfeindt

So heißt das neue Album von Ohrenfeindt, was bereits am 30. Oktober über das Label METALVILLE erschienen ist. „Das Geld Liegt Auf Der Straße“… Wo auch sonst? Irgendwie geht’s ja immer um Kohle, Zaster, Knete, Asche, Penunzen, die Marie. Also gingen Ohrenfeindt ein weiteres mal in die Hertzwerk-Nullzwei-Studios, um
unter den bewährten Fittichen von Olman Viper Studioalbum Nr. 9 aufzunehmen.

Gelungener Einstieg ins neue Album

Ohrenfeindt
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gleich mit dem Titel-Song zum neuem Album „Das Geld Liegt Auf Der Straße“(man muss sich nur bücken und es aufheben), legen sich Ohrenfeindt direkt mächtig ins Zeug. Mit kräftigen Gitarren-Riffs und wilden Drums macht das Album direkt am Anfang Lust auf mehr. So geht’s auch bei „Du brauchst Rock“ weiter, diese schnelle Nummer spiegelt das ganze Können von Ohrenfeindt wieder. Schnörkeloser, eindringlicher Gitarren-Rock.

Schreibblockade

in dem Song „Die Muse ist im Urlaub“ besingen die drei Jungs, was passiert, wenn man eine Schreibblockade hat, man vor einem lehren Blatt sitzt und nicht weiß, was man schreiben soll. Was macht ein Mann, den keiner kennt? Na klar: er wird ein „Sänger in ’ner Rock’n’Roll Band„, denn darum geht es im nächsten Song. Auch hier zeigen Ohrenfeindt Ihr ganzes Können. Mit seiner eindringlich markanten Stimme überzeugt hier vor allem Chris Laut ( Brian Johnsen auf Deutsch). Aber auch Andi Rohde am Schlagzeug und Keule Rockt an der Gitarre geben wie immer Alles. Ein gelungener Song.

Stefan Stoppok

hat die zentrale Sprechrolle in „Ich kümmer mich drum“ übernommen. Ohrenfeindt haben einen ihrer Helden für den Song gewinnen können. Hierzu Chris Laut:

Stefan ist einer unserer wichtigsten Einflüsse, gerade in Bezug auf die Textarbeit. Ohne Stoppok hätte es OHRENFEINDT möglicherweise nicht in dieser Form gegeben

Über „Mona Lisa“ und „Hektik“ kommen wir zum nächsten Song. Mit dem Bottleneck-Stampfer „Motocross im Treppenhaus“. Ein schöner Song über Extremsportler. Gerade solche Songs prägen das neue Album. Hier zeigt Keule Rock nochmals sein ganzes Können (ein begnadet guter Gitarrist).

Hier die Story zu Motocross im Treppenhaus:

„Willst du mit mir gehen“

wer kennt die Frage nicht aus früheren Zeiten? Und genau hierüber geht in dem Track. Wer hat sich damals schon getraut, diese berühmte Frage zu stellen? Ohrenfeindt nehmen sich dem Thema gelungen an und lassen einen 30 Jahre in die Vergangenheit schweifen. Mein Gott, was währe wohl so alles passiert, wenn man sich öfter mal getraut hätte, diese Frage zu stellen. Kommen wir zum vorletzten Lied des Albums: dies ist ein Live Mitschnitt zum 25 jährigen Jubiläum (Hier die Review zum Jubiläums Album) der Band aus dem Gruenspan auf St. Pauli. Hier kann man nochmal hören, was Ohrenfeindt ausmacht. Mit „So nicht“ zeigen die drei, was es heißt, eine begnadet gute Live-Band zu sein. Da bekommt man direkt Lust auf mehr.

Zum Abschluss ein Schlaflied

zum Ende von „Das Geld Liegt Auf Der Straße“ wird’s ruhiger. Mit dem „Schlaflied“ ist Ohrenfeindt eine emotionale Ballade gelungen, deren Text Chris Laut für einen kurz vor den Aufnahmen verstorbenen Freund geschrieben hat.

Fazit:

Ein rundum gelungenes Album. Wer schnörkelosen, gradlinigen Gitarren-Rock mit eindringlichen Texten mag, ist bei den drei Jungs aus dem hohen Norden gut aufgehoben. Wenn ihr noch was für Weihnachten braucht, dann ist das neue Werk von Ohrenfeindt genau das richtige.

O Ton von Laut zum neuem Album:

Es gibt kein Entkommen! Hast Du ein Ohr für Roggenrohl, werden wir Dich kriegen!

Tracklist:
Das Geld Liegt auf Der Strasse
Du Brauchst Rock
Die Muse Ist Im Urlaub
Sänger in ’ner Rock’n’Roll Band
Ich Kümmer Mich Drum
Mona Lisa
Hektik
Motorcross Im Treppenhaus
Willst Du Mit Mir Gehen
So Nicht (Live Im Gruenspan)
Schlaflied

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Kelle

Kelle

Mit Claudia und ihrem Schäferhund habe ich den Grundstock meiner Plattensammlung gelegt. Von Punkrock über AC/DC bis Metallica mag ich alles, was laut ist.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × fünf =