MEMORAIN – Duality Of Man (VÖ: 29.01.2016)

Memorain_Logo_01

MEMORAIN gehören wohl zu einer der besten Speed-Metal-Bands Griechenlands und man hat sie schon als Mischung aus Kreator und Nuclear Assault bezeichnet, und Ausreißer zu Pantera, Slayer, Metallica, Iced Earth und Lamb Of God werden ihnen auch nachgesagt! Und das muss ich, nachdem ich mir das Album mehrmals angehört habe, voll bestätigen!

Namhafte Verstärkung im Studio mit Dave Ellefson, Blaze Bayley etc.

Die Verstärkung, die Produzent Ilias Papadakis in die Athener White Planet Studios holte, sind keine geringeren Namen wie Dave Ellefson (Megadeth), Blaze Bayley (Ex-Iron Maiden), sowie Michael Gilbert und Steve Conley von Flotsam And Jetsam!

Das neunte Werk von MEMORAIN erscheint am 29. Januar 2016 und knallt schon gleich beim ersten Lied „Demons` Hunt“ voll rein, man spürt förmlich die Kraft und Energie, die die ganzen Beteiligten in die CD gesteckt haben! Sehr fette Gitarren von Anfang bis Ende der CD sind unüberhörbar!

Abwechslungsreiches Material auf hohem Niveau

Auch das zweite Stück „Guardian Knight“ besticht durch klaren, aber auch gesanglich melodischen Sound! Fette Riffs, flotte Soli und ein hämmerndes Schlagzeug begleiten die Tracks! „The Giant“ und „Last Of Light“ wirken zwar etwas ruhiger, doch das fünfte Stück auf der CD „Inside My Eyes“ kommt schon eher leicht balladenähnlich rüber! Was aber auf keinen Fall dem positiven Gefühl der CD schadet!

Bis dann bei „The End Of Hope“ wieder richtig die Post abgeht! Mit einem sehr melodischen Refrain und genügend Power ist das Stück mein Favorit auf der Scheibe! „Lost In Vain“, „The Crescent“ und „Broken Dreams“ halten das Level der CD schon sehr hoch, die drei Tracks überzeugen – wie auch die anderen – durch fetten Sound und die „böse“ Stimme, die teilweise sehr melodisch rüberkommt!

Großartige Songs bis zum Schluss

Das zehnte Stück „Since I Remember“ verleiht einem beim Refrain eine Gänsehaut. Eine sehr gelungene Ballade, bevor mit „The Final Message“ noch mal das volle Brett abgeliefert und zu einem fetten Ende der CD noch mal alles gegeben wird!

Memorain

Mein Urteil über das neunte Werk von MEMORAIN könnte man mit einem Wort zusammen fassen: Begeisterung! Das Spiel mit der Stimme und der super Sound aller Instrumente überzeugen auf ganzer Linie!!!!!! Eine Griechische Produktion, die es wirklich in sich hat! Meinen Nerv haben MEMORAIN voll getroffen!!!!!

Tracklist:
01) Demon’s HuntMemorain - Duality Of Man
02) Guardian Knight
03) The Giant
04) Last Of Light
05) Inside My Eyes
06) The End of Hope
07) Lost In Vain
08) The Crescent
09) Broken Dreams
10) Since I Remember
11) The Final Message

Memorain is:
Ilias Papadakis – Guitars
Jason Mercury – Guitars
Vagelis Kolios – Vocals
Aris Nikoleris – Bass
Sevan Barsam – Drums
Label: Roar Records (H’ART)

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • MEMORAIN-Logo: Gordeon Music
  • MEMORAIN: Gordeon Musik
  • MEMORAIN – Duality Of Man: Gordeon Music
Osel

Osel

Osel war Mann der ersten Stunde und bis September 2016 im Team. "Aufgewachsen mit STATUS QUO, den Böhsen Onkelz und Metallica. Anthrax, Slayer, Manowar oder Rammstein gehören genauso zu meiner Musik wie Five Finger Death Punch und Trivium!"

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 12 =