RAY WILSON – Song For A Friend (VÖ: 03.06.2016)

Ray Wilson - Song For A Friend / Cover-Ausschnitt

Ray Wilson veröffentlicht am 03.06.2016 sein neues Album „Song For A Friend“ über das Label Jaggy D / Soulfood. Vom Schotten mit der der markanten und kraftvollen Stimme ist man eigentlich immer solide und gute Arbeit gewöhnt. Ein schlechtes Album gibt es nicht. Das ist im vorliegenden Fall auch nicht anders. Diesmal ist die Geschichte hinter dem Album aber eine Besondere. Ray Wilson verarbeitet u.a. auf „Song For A Friend“ den Verlust und die Trauer über seinen 2015 verstorbenen Freund James Lewis.

Musik als emotionaler Begleiter

Jeder unter uns, der schon einmal einen tragischen Verlust im engen Freundes- oder Familienkreis hinnehmen und ertragen musste, weiß wie man sich fühlt und wie schwer es ist die Sitution zu verarbeiten. Auch ich spreche da aus eigener Erfahrung. Musik kann in einer solchen Lage ein wertvoller Begleiter und Verbündeter sein. Glücklich kann sich möglichweise auch der schätzen, der selber in der Lage ist, Musik zu schreiben und zu komponieren um so das Geschehene zu verarbeiten und zu überwinden.

Akkustische Dominanz

Ray Wilson ist so ein Mensch und hat dies mit seinem neuesten Output auch bewiesen. „Song For A Friend“ ist ein sehr emotionales Album geworden, welches überwiegend akkustisch eingespielt wurde. Wenig E-Gitarre und ganz wenig Schlagzeug. Der Longplayer besteht aus einer Sammlung von Kurzgeschichten, die auch an den verstorbenen Freund erinnern. Speziell natürlich der Titeltrack sowie der Song „How Long Is Too Long“. Es geht aber auch um Wut, Trauer, Verletzlichkeit, Liebe, Schicksal, Bedauern, Eifersucht und Entäuschung im Allgemeinen.

Fazit:

„Song For A Friend“ ist kein Rock-Album, welches man auf Partys hört, geworden. Es ist eine leise, beschauliche und auf das Wesentliche reduzierte Platte geworden. Keine krachenden Gitarren, keine fetzenden Drums und keine bebenden Bassläufe. Stattdessen einfach nur faszinierend arrangierte Melancholie, Leidenschaft, Emotionalität und mitreißende Einfühlsamkeit gepaart mit der ausdrucksstarken Stimme von Ray Wilson. Songs wie „Old Book On The Shelf“ oder „Cold Light Of Day“ erzeugen mit ihrem Flair und den starken Refrains Gänsehaut. Der Titeltrack „Song For A Friend“ zieht einem buchstäblich sogar gänzlich die Schuhe aus.

Zu diesem Lied äußert sich Ray wie folgt: „Written for my dear old friend, who died recently. He helped me when I first moved to Edinburgh, to start my professional music career. He was a person who was always loudest in the room, always fooling around, women loved him and his friends did too. He had a tragic accident in the South of Spain, where he was on a trampoline beside a swimming pool and as he entered the pool, he hit his head and broke his neck, which paralysed him. He lived and fought to get his life back together, but in the end just couldn’t find peace. He, with his helper, went to the small port town where he was born, to show her where he lived as a young man. They went to the harbour side and he asked his helper to get a jumper from the car, as he was cold. When she did, he drove his wheelchair into the sea and sadly died.“

Ob Metaller oder nicht – ich kann euch einfach nur empfehlen, in diese Scheibe reinzuhören. Ich für meinen Teil, kann mich einfach nur bei Ray Wilson für diese Patte bedanken.

Im folgenden Preview habt ihr die Gelegenheit euch von der Qualität des Albums zu überzeugen:

 

Ray Wilson – Song For A Friend Tracklist:

01. Old Book On The Shelf
02. Over My Dead Body
03. Cold Light Of Day
04. Song For A Friend
05. How Long Is Too Long
06. Not Long Till Springtime
07. Backseat Driving
08. Parallel Souls
09. Tried And Failed
10. High Hopes (Pink Floyd Coverversion)

Ray Wilson - Song For A Friend / Cover

Line-Up:
Ray Wilson – Vocals
Uwe Metzler – Acoustic Guitar, Electric Guitar, Slide Guitar, Guitar Solo (Track 10)
Lawrie MacMillan – Bass
Kool Lyczek – Piano, Hammond Organ, Melotron
Ali Ferguson – Atmosphere Guitar, Guitar Solo (Track 3)
Nir Z – Drums (Track 5)
Marcin Kajper – Tenor Sax (Track 9)
Steve Wilson – Backing Vocals
Mario Koszel – Percussion
Peter Hoff – Percussion Loops

Weitere Informationen zu Ray Wilson erhaltet ihr auf dessen Homepage oder bei Facebook.

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Ray Wilson – Song For A Friend / Cover: Amazon
  • Ray Wilson – Song For A Friend / Cover-Ausschnitt: Gordeon Music
STAHL

STAHL

Mit einem Glockenschlag von AC/DCs "Hells Bells" hat 1980 alles angefangen, dann folgte der dreckige Rest in Form von Bands wie Iron Maiden, Venom, Accept und Exciter...long live the loud...

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × drei =