RED MOON ARCHITECT – Emptiness Weighs The Most (deutsch)

RED MOON ARCHITECT

RED MOON ARCHITECT – Atmosphärischer DOOM-Metal

RED MOON ARCHITECT (Facebook) aus Finnland begeben sich am 23.10.2020 mit ihrem neuen Werk „Emptiness Weighs The Most“ (Label NOBLE DEMON) wieder auf die Reise durch dunkle Welten voll schöner träumerischer Melancholie. Und das passt doch hervorragend mit dem Einzug der dunklen kalten Jahreszeit zusammen. Mit ihrem melodischen Doom Metal konnte RED MOON ARCHITECT seit der Gründung im Jahre 2012 bisher schon viele Leute begeistern. Interessant zu wissen ist, dass die Band ganz zu Beginn noch ein Soloprojekt von Saku Moilanen war. Erst nach Fertigstellung des Debütalbums „Concealed Silence“ entstand nach und nach das komplette Line-Up, wobei Saku jetzt die Drums und das Keyboard bedient. Mit dem neuen Album geht man den Weg des letzten Albums „Return Of The Butterflies“ konsequent weiter.

Der gesangliche Kontrast

ist eines der Markenzeichen des aktuellen Albums. Die Sängerin Anni Valkonen ist im Gegensatz zu den vorherigen Alben noch häufiger mit ihrem sehr gefühlvollen Gesang zu hören. Ich begrüße diese Vorgehensweise, denn dadurch ergeben sich traumhafte Kompositionen und Klangwelten. Die Growls von Sänger Ville Rutanen sind echt krass. Keine Ahnung aus welchen Tiefen seines Innersten der knurrende Bär die Töne rausholt, aber das ist schon extrem. Sehr dunkel und voluminös gurgeln die Growls hervor und verfehlen ihre Wirkung in der Tat nicht. Die Growls sind das dunkelste Element im Sound von RED MOON ARCHITECT. Damit Ihr wisst, worüber ich überhaupt schreibe, dann sehr Euch mal das Video von dem Song „Chained“ an. Es ist der einzige Song, bei dem auf weibliche Vocals verzichtet wird.

Die Growls stellen bei RED MOON ARCHITECT meiner Meinung nach primär eine zusätzliche klangliche Komponente dar. Hier geht es um das Erzeugen von bestimmten Stimmungen, was wirklich gut funktioniert. Die Verständlichkeit der Texte wird dabei vernachlässigt. Auf Dauer würde sich meines Erachtens eine gewisse Monotonie einstellen, die aber gekonnt durch das Zusammenspiel mit Annis Gesang verhindert wird. Mehr noch… Dieses kontrastierende Gesangsbild zwischen den sehr markanten Growls und dem dem weiblichen cleanen Gesang wird hier hervorragend umgesetzt und erzeugt fantastische Hörerlebnisse. Dies zeigt z.B. der Song „Rise“ sehr deutlich.

Fazit

RED MOON ARCHITECT erschaffen ein betörend schönes Kunstwerk der Melancholie, dass Eure Seelen berühren wird. Sie setzen dabei auf das mittlerweile sehr häufig genutzte Kontrastprogramm mit männlichen und weiblichen Vocals. Exzessiv finstere Growls werden von fantastischen Melodien begleitet und kontrastieren beeindruckend mit dem beseelten weiblichen Gesang. Dabei verschmilzt alles zusammen mit der endlos harmonischen Instrumentierung. Als Höhepunkte sehe ich auch ganz klar die Sequenzen, in denen Anni und Ville gemeinsam agieren und beide Stimmen gleichzeitig erklingen. Das erzeugt ein besonderes Feeling und geht voll unter die Haut. Das sind epische Momente in Reinform. Insgesamt macht der Mix aus allen Komponenten einen wirklich sehr guten Eindruck und übt eine tolle Faszination aus. Die Songs erzeugen eine verdammt dichte Atmosphäre, der man sich nicht entziehen und in der man sich wunderbar verlieren kann.

Die englische Version der Review gibt es HIER!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • MH-Bewertung 9 v. 10: Feuer-Ronald Plett /Daumen hoch-Clker-Free-Vector-Images--Both at pixabay
  • RMA-Cover + Infos: RED MOON ARCHITECT Cover+Infos über ALL NOIR Promotion--Background Thanx to David Mark auf Pixabay
  • RED MOON ARCHITECT: RED MOON ARCHITECT Bandfoto über ALL NOIR Promotion

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × eins =