Stratovarius sind zurück mit „Survive“

Stratovarius 2022

Stratovarius stelllen am 23.09.2022 mit „Survive“ endlich ihr neues Album in die Plattenregale. Eine für die Finnen ungewöhnlich lange Schaffenspause von 7 Jahren ist damit endlich zu Ende gegangen. Ob die Symphonic Power Metal Band auch nach so langer Zeit an den Album-Vorgänger „Eternal“ anknüpfen kann, verraten wir euch im folgenden Beitrag.

Kampf ums Überleben

Stratovarius Survive

Den Albumstitel des neuen Werkes von Stratovarius kann man durchaus zweideutig sehen. Einerseits beschäftigt sich die Band textlich – wie man von ihr gewohnt ist – unter anderem mit der aktuellen Lage im Weltgeschehen. Wer könnte da leugnen, dass es in vielen Bereichen ums Überleben geht? Das äußerst gelungene Cover gibt da schon ide Richtung vor. Andererseits ist es für eine Band nach so langer Schaffenspause (zumindest was die Veröffentlichung von Alben betrifft) natürlich auch eminent wichtig, mit einem starken Werk ihr musikalisches Überleben zu sichern. Einen ersten Vorgeschmack und Infos zu „Survive“ habt ihr ja HIER bei uns schon bekommen. Da konnte man schon erahnen, dass es die Finnen immer noch drauf haben.

Stratovarius haben nichts verlernt

Tatsächlich zeigt bereits der Opener „Survive“, dass Stratovarius nichts verlernt haben. Wie mann es von ihnen gewohnt ist, geht es schnell, kraftvoll und melodiös zur Sache. Der zweite Titel „Demand“ geht in die gleiche Richtung und gehört zu meinen Favoriten auf dem Album. Zum leicht poppigen „Firefly“ gibt es inzwischen ein Musikvideo, welches wir euch nicht vorenthalten wollen.

Als hätte es nie eine Pause gegeben

Man kann es nicht anders sagen: Stratovarius machen auf „Survive“ weiter als hätte es nie eine Pause gegeben. Vielleicht hätte sich der ein oder andere einige Überraschungen gewünscht, aber die schnellen Symphonic Power Metal Nummern von gleichmäßig hoher Qualität sind schließlich auch nicht zu verachten. 😉 Etwas Abwechslung bietet das leicht balladeske „Breakaway“. Höhepunkte sind aber für mich „Frozen In Time“, die starke Mitsing-Nummer „Before The Fall“ und der 11-minütige Abschluss-Epik-Kracher „Voice Of Thunder“.

Stratovarius mit gewohnter Qualität

Zusammenfassend kann man festhalten, dass Stratovarius mit „Survive“ ein Album mit hoher Qualität abliefert, wie man es von ihnen gewohnt ist. Timo Kotipelto singt hoch und stark wie eh und je und an der musikalischen Leistung der Band gibt es absolut nichts auszusetzen. Es braucht also niemand Angst zu haben, dass die Jungs in der langen Pause eingerostet sind. Fans der Band dürfen das Comeback-Album gerne ohne zu zögern (z.B. HIER) bestellen!

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Stratovarius Survive: cmm-online
  • Stratovarius 2022: cmm-online

Uwe

Fast 35 Jahre als Metal-Fan hat es gebraucht, bis ich es endlich geschafft habe, ins heilige Metal-Land nach Wacken zu kommen! Auf diese Weise erleuchtet, hoffe ich auf mindestens noch 50 Jahre Musik "Louder Than Hell"!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − 4 =