DARK ZODIAK – Urgewalt Simone Schwarz im Interview

Hammermäßiger Death-Thrash-Metal aus Deutschland

DARK ZODIAK (Facebook ) werden am 30.01.2021 ihr neues Album „OPHIUCHUS“ veröffentlichen. Wenn man sich die ersten Songs und Videos reinzieht, dann wird es auf jeden Fall ein erstes dunkles Highlight im Jahr 2021 werden. Die Review wird natürlich Anfang des Jahres hier bei `metal-heads.de´ zu lesen sein. DARK ZODIAK entfesseln die finstersten Geister des Metal und erschaffen eine dunkle Kombination, die man mal so salopp gesagt als blackened Death-Trash-Metal bezeichnen könnte. Es spukt also mächtig böse im Hause ZODIAK. Ich kann Euch allerdings versprechen, dass es massiv und brutal zur Sache gehen wird. Vorab möchte ich allerdings mehr über die Band und ihr Album erfahren. Simone als stimmliche Urgewalt der Band hat sich netterweise direkt den Fragen von `metal-heads.de´ gestellt. Also ab geht´s.

Ursprung von DARK ZODIAK

MH: Ich verbinde mit dem Namen ZODIAK immer diesen berühmten Serienkiller aus den 60´er und 70´er Jahren, über den schon Filme gedreht worden sind. Wenn ich mir allerdings die etwas andere Schreibweise, das Cover und den Titel „OPHIUCHUS“ anschaue, dann hat der Bandname doch wohl eher eine andere Verbundenheit. Könnt Ihr uns erzählen, worum es bei dem Bandnamen und dem Titel des neuen Albums geht?

Simone: Eigentlich sind wir gar nicht so astrologisch angehaucht, aber bei der Namensfindung klang „Zodiak“ irgendwie gut. Das „Dark“ sollte den Bandnamen dann noch etwas genretypisch gestalten. Laut Deiner ersten Worte haben wir das dann wohl auch gut umgesetzt. Die Schreibweise mit `K´ soll übrigens eine Abhebung von diesen Zodiac-Morden und auch anderen ähnlichen Bandnamen markieren.

Schlangenträger und romantische Nächte

MH: Wie seid Ihr auf diese Dinge gekommen?

Simone: Na, wenn man dann den Tierkreis schon im Namen hat, ist das geheimnisvolle 13. Sternzeichen ja eine regelrechte Einladung das Thema aufzugreifen. Das hatte ich auch schon lange im Kopf, denn die Mythologie dahinter hat mich gleich angesprochen. Intelligent und privilegiert sein, es gut zu meinen, sich aber maßlos zu überschätzen, Gott spielen zu wollen und sich dadurch ins Unglück stürzen…diese Thematik kommt doch nie aus der Mode.

Man kann Ophiuchus, den Schlangenträger, das 13. Sternzeichen übrigens grade im Moment noch am Sternenhimmel sehen. Also raus und eine romantische Nacht genießen! Als Lockdown Alternative!

Die Weltstadt Eggingen

MH: Ihr kommt aus Eggingen, einer „Weltstadt“ im süddeutschen Raum. Wie haben sich DARK ZODIAK dort eigentlich gefunden?

Simone: Wie Du andeutest, ist Eggingen nicht gerade der Nabel der Welt und die Musiker stehen da nicht wirklich Schlange. Dieter wollte 2011 eine neue Band gründen und hat deshalb online eine Anzeige gestartet. Mittlerweile sind nur noch er und Gitarrist Charly von dieser Urbesetzung.

MH: Kommt Ihr alle aus dem beschaulichen Örtchen?

Simone: Keiner von uns, haha…aber wir haben da unseren Proberaum.

MH: In welcher Beziehung steht Ihr zueinander? (Bei Simone und Dieter ist das ja einfach 😉)

Simone: Haha, oder noch komplizierter!…Nein, ohne Flachs, das hat natürlich Vorteile, man hat superschöne gemeinsame Konzert-Wochenenden, man kennt sich bestens, kennt die Anliegen des anderen, hat oft Zeit an was gemeinsam zu arbeiten…es bleibt in der Familie!
Aber genau da muss man auch aufpassen, dass es da für die Familie und auch für die Band
keine Vermischungen gibt!

DARK ZODIAK, ein bunter Haufen

MH: Erzählt doch einfach mal ein wenig über Euch!

Simone: Wir alle sind ein bunt zusammengewürfelter Haufen, haben uns vorher nicht gekannt. Und sind zu extrem guten Freunden geworden. Mit dem Neuzugang von Steffi haben wir ja nochmal ein Pärchen im Bunde, Charlys Frau Rosi ist sowieso immer mit dabei und wir fühlen uns grad wie die Zodiak-Familie. Wir vermissen unsere Proben und vor allem unsere Konzerte und gemeinsamen Wochenenden im Moment unglaublich!

MH: Jetzt seid Ihr ja schon etwas länger dem Teenageralter entwachsen und macht ja nicht erst seit „gestern“ Musik. Wo seid Ihr bisher musikalisch vertreten gewesen?

Simone: Dieter macht schon seit „vorgestern“ Metal, hatte immer Bands (SinNombre, Source of Silence). Wir beide sind noch so 80er Jahre Metal Urtierchen. Steffi hat eine Ausbildung in klassischer Musik genossen. Steffi und Benni machen auch schon lange Musik in Bands (zuletzt Ouzo), kamen aber eher aus der Rock oder Gothic Szene. Und Charly war ein absoluter Vollblut-Blueser, dann einige Jahre Sänger einer Power-Metal Band (Spellsinger)…ja, und das gab dann über die Jahre so ein düsteres, fröhliches Gemisch!

Die Vorboten des Unwetters

MH: Ihr habt als aktuelle Single den Titelsong „OPHIUCHUS“ und „2020 A.D.“ veröffentlicht. Über den Titelsong haben wir ja schon eingangs etwas erfahren. Wie sieht es mit „2020 A.D.“ aus, der wohl eine Abrechnung mit dem auslaufenden Jahr 2020 zu sein scheint?

Simone: „2020“ AD ist brandaktuell!! Entstanden ist er in der ersten Lockdown Phase im Frühjahr. Das Thema drängte sich einem Songschreiber schon extrem auf. Ich habe Dieter meine Ideen mitgeteilt, dass diese seltsamen Geschehnisse und Regeln wie eine Dampfwalze über uns wegrollen. Und er hat diese Dampfwalze dann musikalisch umgesetzt. Jetzt ist die Sache ja gerade wieder brandheiß und wir bringen deshalb am 16.12.2020 noch das passende Video dazu raus. Da kann man ein bisschen reingucken, wie dieses aussergewöhnliche Jahr für Dark Zodiak als Band, aber auch für jeden Einzelnen von uns ganz persönlich war…und wir haben ganz viele Fans mit eingebunden, EINZELN natürlich. Ausserdem haben wir noch die Single „Do more – say less“ am Start, der Titel ist
selbsterklärend.

Entwicklungen und Ziele

MH: „OPHIUCHUS“ haut mit seiner 7-minütigen Spielzeit kräftig auf den Putz. Ein sehr finsteres Monument, welches sich sehr abwechslungsreich gestaltet und eine dichte Atmosphäre entstehen lässt. Der Song wird durch einen geilen fetten Bass eingeleitet, welcher ein prägendes und tragendes Element in dem Song ist. Der ruhigere melancholische Mittelteil ist super im Gesamtkonzept eingebunden und lockert den ansonsten wuchtigen Auftritt gekonnt auf.-
Inwiefern wird sich das neue Album „OPHIUCHUS“ vom letzten Album „Landscapes Of Our Soul“ unterscheiden?

Simone: Stampfende Rhythmen, die unsere Fans fast zum Headbangen zwingen, Parts zum Mitsingen und die düstere Athmosphäre, also Dinge, die bisher sehr gut ankamen, haben wir beibehalten.
Als Neuerung würde ich sagen: Wir geben noch mehr Gas! Wir haben Songs drauf, da freu ich mich jetzt schon auf den kochenden Moshpit!

MH: An welchen Elementen wurde noch gefeilt oder was wurde an dem Sound verändert bzw. noch hinzugefügt?

Simone: Da Dieter unser Alleinkomponist ist, finde ich das Gesamtwerk in sich sehr stimmig und ausgefeilt. Der Sound kommt dieses Mal noch ein bisschen purer in die Fresse. Und viele geile Bassparts, die die Gitarren schön ergänzen, ziehen sich durch das komplette Album und ich haue in mein tiefes Gegrunze mal noch ein paar Pigsqueals rein. Wir hoffen, eine „tierisch“ gelungene Mischung!

MH: Welche musikalischen Ziele wolltet Ihr mit dem neuen Album erreichen?

Simone: Die kreativen Geistesblitze auf Instrumente zaubern, ein paar „Brees“ unterbringen, Vollgas geben und das letzte Album toppen.
Und natürlich unseren Fans eine Freude bereiten und dem Hörer (und Zuschauer und
Mitfeiernden) einfach Spaß machen!

Urgewalt Simone

MH: Du bist am Micro und lieferst wirklich ein tolle Show und schmeißt gesanglich richtig was in die Waagschale. Man spürt förmlich die Energie und Kraft, die mit Deiner Stimme einhergeht, ob Du Dich nun in den dunkelsten Tiefen bewegst oder auch mal in die höheren Klangregionen ausbrichst.
Deine Range und die Kontrolle über Ihre Stimme ist phänomenal. Die Texte kommen klarer rüber, als man es bei diesem Gesangsstil ansonsten gemeinhin gewohnt ist. War es bei Gründung von DARK ZODIAK schon direkt klar, dass Simone den Ton angeben wird?

Simone: Erst mal danke ich Dir für diese herzerwärmende Einschätzung!
Ich war am Anfang der Band noch gar nicht dabei und wusste damals auch noch nichts von
meinem Talent. Die erste Sängerin von DARK ZODIAK war Lucie Wehrlen und hat die Jungs davon überzeugt, dass die Band nur noch eine growlende Sängerin will. Als Lucie dann aufhörte, habe ich die Sache einfach mal ausprobiert und voilà…

MH: Wie hat sich Euer Stil entwickelt?

Simone: Dieter war schon immer der Thrasher beim Komponieren. Insgesamt sind wir wohl mit jedem Album rasanter und düsterer geworden, meine Stimme trieb den Death-Metal Anteil noch voran. Mit unserer neuesten Scheibe fühlen wir uns alle ganz wohl.

DARK ZODIAK macht Stimmung

MH: Ich durfte bei meiner Recherche feststellen, dass Ihr eine megamäßig motivierte Live-Band seid und Ihr auf Teufel komm raus die Stimmung zum Kochen bringt. Der Kontakt mit den Fans geht sogar so weit, dass Simone sich direkt ins Publikum begibt, um dort den Leuten einzuheizen. Gehört das zu Eurem Standardprogramm oder seid Ihr einfach spontan und Dinge passieren je nach Situation und Gefühl?

Simone: Also Spielfreude, Kontakt zum Publikum und hoffentlich für gute Stimmung sorgen gehören zu unserem absoluten Standardprogramm! Um von der Bühne ins Publikum zu gelangen, stelle ich auch schon mal einen netten Herrn der Security an, der mir von der Bühne über den Graben und die Absperrung hilft.
Dazu kommt dann noch das, was sich halt gerade so ergibt oder uns einfällt. Das fühlt sich dann authentisch, echt und richtig gut an!

MH: Kann man davon ausgehen, dass ein Auftritt von Euch nicht dem normalen Standard entspricht und es die eine oder andere Überraschung geben könnte?

Simone: Klar, einiges überlegt man sich für die Performance im voraus. Wenn man aber nicht nur gut performen will, sondern wirklich Bock auf gemeinsames Feiern hat, dann ergibt sich immer spontan was und dann lassen auch wir uns gerne überraschen. Letztes Jahr hatten wir zum Beispiel an einem Open Air gespielt, nur die Bühne war überdacht. Während unserer Show ging ein mächtiges Gewitter nieder (ich wurde danach gefragt, ob ich das bestellt oder heraufbeschworen hätte, haha). Da haben wir spontan einfach alle Fans, die irgendwie auf die Bühne gepasst haben, zu uns rauf geholt und zusammen gezockt und gerocktDas bleiben die unvergesslichsten Partys!

Bandgeschichten zum totlachen

MH: Erzähl doch mal von den skurrilsten und aberwitzigsten Geschichten, die Euch bisher in der Bandgeschichte widerfahren sind!

Simone: Na ja, da gibt es so Anekdoten wie das junge Mädel aus der ersten Reihe…sie hatte mir schon ein halbes Konzert lang Handzeichen und Augenaufschläge zugeworfen und ist dann letztendlich zu mir auf die Bühne geklettert, um mir zu sagen, dass ich den Hosenstall offen habe…wir haben zusammen bis in die letzte Reihe gelacht!
Oder nach einem anderen Konzert wollten wir nachts noch ein bisschen im Hotel feiern und uns dazu in Steffis und Bennis Zimmer treffen. Versehentlich hatte ich Dieter eine falsche Zimmernummer angegeben und dieser arme Tropf hat nachts um 2.30h an diese Tür geklopft. Dort hat ihm eine sehr erstaunte alte Dame mit geblümtem Nachthemd und Schlafhaube geöffnetfast hätte sie den obdachlos erscheinenden Kerl bei sich aufgenommen…köstlich!

MH: Was wird das für ein Gefühl sein, wenn es nächstes Jahr hoffentlich endlich wieder mit LiveAuftritten losgeht? Ich könnte mir vorstellen, dass man durch den ganzen aufgestauten Frust mächtig Druck auf dem Kessel hat, der sich mit voller Wucht bei den Konzerten wieder entladen wird.

Simone: Oh ja, die Dampfwalze wird rollen und wir werden den Spaß des Jahrhunderts haben!! Und wir freuen uns abartig auf so viele liebgewonnen Fans und befreundete Bands, die wir so lange nicht mehr gesehen haben.
Sobald wir wieder dürfen wird ultimativ gefeiert!!!

In eigener Sache

Wer nichts mehr aus der Metalwelt verpassen will, abonniert am besten unseren kostenlosen Newsletter oder folgt uns bei Facebook. So bleibt ihr über alles vom Underground bis hin zu den Großen immer auf dem Laufenden. Wer gerne Bilder guckt, ist bei Instagram richtig und unser YouTube Channel bietet euch neben Interviews und Unboxings auch ein paar Dokumentationen.

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Cover: DARK ZODIAK
  • k-Dark Zodiak-07: DARK ZODIAK
  • k-Dark Zodiak-16: DARK ZODIAK
  • Dark Zodiak Bandfoto + Logo: DARK ZODIAK

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + 10 =