S.O.R.M – Sänger Micke Holm im Interview

(English version down below)

Die Heavy Rocker

S.O.R.M (Facebook) aus Schweden hatten einen super Start Ende 2020 mit ihrer EP „Hellraiser“ (Review) hingelegt und wurden dann gnadenlos von COVID 19 ausgebremst. Jetzt wollen sie noch mal richtig durchstarten! Sie haben ein neues Album in Arbeit und wollen endlich auch wieder (überall) ihre Musik auf die Bühnen bringen. Wir von ‚metal-heads.de‘ haben mit dem Sänger und Gitarristen Micke Holm ein kleines Interview geführt. Unter anderem gibt es eine sehr lustige Geschichte aus dem Bandleben, einige Ausblicke auf das neue Album und Infos über die Zusammenarbeit mit einem großartigen Musiker. Und Fans von außergewöhnlichen Gitarren sollten das Interview ohnehin nicht verpassen.

Ein Neuanfang

MH: Hallo Micke! Seit unserem letzten Interview im Dezember 2020 (Link) ist einige Zeit vergangen. Die Geißel COVID 19 hat die ganze Welt seit langem in ihren Klauen gehalten. Es wurde immer berichtet, dass die Einschränkungen in Schweden nicht so massiv gewesen sein sollen. Wie hast Du das empfunden?

Micke: Zumindest eine Zeit lang gab es in Schweden auch keine Live-Musik in allen Clubs. Das war eine harte Zeit für uns Musiker. Aber wir hatten mehr Zeit, um die Veröffentlichung des Albums zu planen und das Album fertigzustellen.

MH: Gab es in dieser Zeit auch Live-Auftritte von S.O.R.M ?

Micke: Zuerst waren es ein paar Akustikshows. Und als sie im Herbst/Winter 2021 wieder öffneten, spielten wir drei Festivals, bevor Schweden wieder dicht machte.

Das neue Album

MH: Ich denke, wir sollten die Fans nicht zu lange auf das warten lassen, woran sie am meisten interessiert sind. Lass uns darüber reden, was in der Zwischenzeit musikalisch mit S.O.R.M passiert ist. Können sich die Fans bald auf ein neues Album von Euch freuen?

Micke: Unser Plan war es, unser erstes Album im Frühjahr 2022 zu veröffentlichen, aber so wie es jetzt aussieht, werden wir bis nach dem Sommer warten. Wir werden im Vorfeld zwei Singles veröffentlichen.

MH: Wie habt Ihr die Entstehung und die Aufnahmen des neuen Materials erlebt?

Micke: Wir hatten viel Spaß bei den Aufnahmen zum Album! Es gab viel Bier und lange Nächte, haha.

Schöne Überraschung

MH: Gab es überraschende Momente oder Songs, die Sie vorher nicht erwartet hatten?

Micke: Ja, bei zwei Liedern könnt ihr euch auf eine Überraschung gefasst machen. Die Songs auf dem Album sind alle aus persönlicher Erfahrungen geschrieben. Ich könnte sagen, dass es Liebesgeschichten sind, die von Leid und Erlösung handeln. Die beiden besonderen Songs sind auf irgendeine Weise miteinander verbunden und ich kann euch versprechen, dass ihr überrascht sein werdet. Mehr werde ich noch nicht verraten. Seid gespannt auf das, was kommen wird.

MH: Hattet Ihr einen genauen Plan und habt Ihr diesen strikt umgesetzt?

Micke: Wir wussten, was wir spielen wollten, aber wir sind offen für Änderungen während der Aufnahmen. Es gab also keinen Plan, wir haben uns einfach nach unserem Gefühl für die Musik gerichtet.

MH: Laufen Eure Proben immer brav und diszipliniert ab?

Micke: Wir trinken 2,5 Stunden lang Kaffee und proben 30 Minuten lang, haha. Aber in diesen 30 Minuten sind wir sehr brav.

Road story

MH: Micke, warum erzählst Du uns nicht etwas aus der Schatztruhe der besonderen Erfahrungen, die du mit der Band S.O.R.M gemacht hast?

Ich kann euch von einer Geschichte von unterwegs erzählen…. Wir spielten am Donnerstagabend einen Gig in Stockholm. Am nächsten Tag sollten wir in einer anderen Stadt spielen, die 4 Stunden entfernt war. Wir konnten in Stockholm keinen Platz zum Schlafen finden, also beschlossen wir, direkt nach unserem Auftritt die vier Stunden lange Fahrt nach Karlstad anzutreten. Der Barbesitzer in Karlstad hatte uns eine Unterkunft für zwei Nächte zur Verfügung gestellt. Ab diesem Zeitpunkt fing die ganze Scheisse an. Wir hatten einen Freund dabei, der den Van fuhr. Schlagzeuger Robin und ich schliefen sofort ein. Ich wachte nach 3 Stunden auf und fand uns an einer Tankstelle geparkt. Ich öffnete meine Augen und sah meine Seite des Vans und dachte: „Was zum Teufel!“ Alles war mit Kotze bedeckt. Also wirklich alles!

Also was war passiert?

Johan, unser Bassist, bekam Angst wegen der Fahrweise unseres Freundes, so dass er eine ganze Flasche Whiskey trank. Es bekam ihm nicht so gut. Ihm wurde schlecht und er hat den ganzen Van vollgekotzt, während wir während der Fahrt schliefen, haha. Aber das war noch nicht alles. Wir kamen endlich zu unseren Zimmern in Karlstadt und wollten die Schlüssel abholen. Aber jemand hatte die falschen Schlüssel hinterlegt. Also rief ich den Manager an und er sagte, dass vor 8 Uhr morgens kein Personal da sein würde und es war 6 Uhr morgens. Und es war minus 8 Grad draußen! Also mussten wir im Van warten und uns unsere königlichen Eier abfrieren, haha.

Erste Single und tour?

MH: Wann wird die erste Single des neuen Albums veröffentlicht? Wird es ein Video dazu geben?

Micke: Wir hoffen vor dem Sommer und ja, es wird ein Video geben.

MH: Was sind die Pläne für eine Europatournee und speziell für Konzerte in Deutschland?

Micke: Das wissen wir noch nicht. Es hängt alles von unserem Label NOBLE DEMON ab und wann wir das neue Album veröffentlichen. Aber wir hoffen, dass wir nach Deutschland kommen können.

Ein Wunsch wird wahr

MH: Ich weiß, dass es bald einen ganz besonderen Live-Auftritt von S.O.R.M geben wird. Erzähle mir etwas darüber!

Micke: Ja, was für eine Show das sein wird, haha. Wir werden eine Show zusammen mit Doug Blair von W.A.S.P. machen! Doug wird uns unterstützen und dann zu uns auf die Bühne kommen und zwei S.O.R.M-Songs und zwei W.A.S.P.-Songs spielen. Ich werde zwei W.A.S.P.-Songs mit Doug in einer akustischen Version singen. Das bedeutet mir als wirklich großem W.A.S.P.-Fan sehr viel. Jetzt habe ich mein Ziel erreicht und kann meine Gitarre an den Nagel hängen und mein Geld richtig verdienen, haha.

Mutant Twin, Blade Gitarren und Gentleman Doug Blair

MH: Das ist wirklich erstaunlich! Doug Blair von W.A.S.P. ist ein wahnsinnig leidenschaftlicher Gitarrist. Gitarren sind seine wahre Leidenschaft. Das geht so weit, dass er auch selbst Gitarren entwirft. Stimmt es, dass du eine Gitarre bei ihm in Auftrag gegeben hast? Was ist das Besondere an seinen Gitarren, abgesehen von der Tatsache, dass sie vom Meister selbst gebaut wurden?

Micke: Ja, ich habe eine Mutant Twin von Doug gekauft. Es ist eine Gitarre mit Doppelhals, akustisch und elektrisch. Diese Gitarre hat er sich selbst gebaut. Sie stammt von seinen ersten Werken aus dem Jahr 1993. Es sind also Doug, meine Wenigkeit und zwei andere Jungs, die Gitarren aus dieser Serie besitzen. Natürlich bedeutet es sehr viel, dass Doug Blair der Schöpfer ist.

Micke Holm und seine Schätze

MH: Wie kam der Kontakt zu Doug Blair zustande? Wie ist er so als Mensch?

Micke: Zuerst war es so, dass ich den Mutant Twin von ihm bekommen habe. Daraus wuchs eine echte Freundschaft. Und jetzt bin ich der Einzige in dieser beschissenen Welt, der seine Erlaubnis hat, sein Markenzeichen auf meinen Gitarren zu verwenden (das Sägeblatt). Doug ist der freundlichste und bescheidenste Prominente, mit dem ich je gesprochen habe. Ein echter Gentleman.

S.O.R.M und der W.A.S.P. Faktor

MH: Du bist wie viele andere ein großer Fan von W.A.S.P.! Passenderweise hat deine Stimme eine nicht unbedeutende Ähnlichkeit mit Blackie Lawless. Wann hast Du diese Tatsache bemerkt? Und wann und wie hast du W.A.S.P. damals entdeckt?

Micke: Als ich mit S.O.R.M anfing, bemerkte ich, dass ich ein bisschen wie Blackie klang und so entstand der Sound von S.O.R.M. Ein Freund von mir hat mir „Cocaine Cowboys“ vorgespielt, als ich 13-14 war, und ich habe den Song sofort geliebt und war von dem Moment an süchtig.  Ich liebe die Art, wie W.A.S.P. ihre Songs und Texte schreiben bzw. geschrieben haben.

MH: Worauf freust Du sich im Jahr 2022 oder was wünscht Du Dir für dieses Jahr?

Micke: Ich freue mich auf die Veröffentlichung unseres Albums und darauf, mit der Band zu touren. Und ich hoffe, dass ich auch ein paar großartige Shows sehen werde.

Wenn du ein Liebhaber bist, musst du ein Kämpfer sein!

Wenn man nicht für seine Liebe kämpft, was für eine Liebe hat man dann?

English version

The heavy rockers

S.O.R.M (Facebook) had a great start at the end of 2020 with their EP „Hellraiser“ (Review) and were then mercilessly thwarted by COVID 19. Now they want to take off again! They have a new album in the works and finally want to bring their music to the stages again. We from ‚metal-heads.de‘ have done a little interview with singer and guitarist Micke Holm. Among other things, there is a very funny story from the band’s life, some previews of the new album and info about the collaboration with a great musician. And fans of extraordinary guitars should not miss this interview.

New beginning

MH: Hello Micke! Some time has passed since our last interview in December 2020 (Link). The scourge COVID 19 has held the whole world in its claws for a long time. It was always reported that the restrictions in Sweden were not so massive. How did you think about that?

Micke: So at least for a while in Sweden there was no live music in all the clubs either. That was a hard time for us musicians. But we did have more time to plan the album release and finishing the album.

MH: Were there any live performances of S.O.R.M during this time?

Micke: At first it was some acoustic show`s. And when they opend up fall/winter 2021 we played 3 festivals befor Sweden close down again.

The new album

MH: I think that we should not let the fans wait too long for what they are most interested in. Let’s talk about what has been happening musically with S.O.R.M. in the meantime. Can the fans look forward to a new album from you soon?

Micke: Our plan was to release our first album spring 2022 but as it is now we will wait until after summer. We will release 2 singles, I hope one single before summer ;).

MH: How did you experience the creation and the recordings with the new material?

Micke: We had a blast recording the album! A lot of beer and late nights, haha.

Special surprise

MH: Were there any surprising moments or songs that you didn’t expect beforehand?

Micke: Yes, on two songs you guys are in for a surprice. The songs on the album is all written from personal experience. I could say that they are love stories meats agony and redemption. The two special songs are connected together in some way and I can promise you that you will be surprised. I don‘ t want to say more now. Be excited about what is to come.

MH: Did you have a precise plan and did you implement it stringently?

Micke: We knew how the songs goes but we are open for changes during the recording. So there was no plan, we just went with our feelings for the music.

MH: Do your rehearsals always run in a well-behaved and disciplined manner?

Micke: We drink coffee for 2,5 hours and rehears for 30 min, haha. But those 30 min we are very well behaved.

Road story

MH: Mike, why don’t you tell us something from the treasure chest of special experiences you have had with the band?

I can tell you about an on the road story…. We played a gig at Thursday night in Stockholm. The next day we were gonna play in another town four hours away. We could not find a place to sleep in Stockholm so we decided to drive four hour long trip to Karlstad right after our show. The bar owner in Karlstad had set us up with a cabin for 2 nights. From this point the shit starts to happen. We had a friend with us who drove the van. Me and my drummer Robin fell asleep straight away. I woke up after three hours to find us parking at a gas station. I opened my eyes and saw my side of the van and thought: „What the fuck!“ All was covered in vomit. And I mean the whole side bro.

So what had happened?

Johan my bass player got so nervous because of our friend’s driving that he drank a whole bottle of whiskey. He got sick so he puked all over the van meanwhile we were sleeping during the trip, haha. But it didn’t stop there. We finally came to our rooms in Karlstadt and were picking up the keys. But somebody had taken the wrong keys. So I called the manager and he said there won’t be any staff there until 8 o clock in the morning and the clock was 6 in the morning. And it was – 8 degrees outside. So we had to wait in the van freezing our royal rasta nannies of, haha.

First single and tour

MH: When will the first single of the new album be released? Will there be a video for it?

Micke: We hope before summer and yes there will be a video.

MH: What are the plans for a European tour and especially for concerts in Germany?

Micke: We don`t know yet. It all depends on our lable NOBLE DEMON and when we release the new album. But we hope we can come to Germany.

Wishes come true

MH: I know that there will be a very special live performance by S.O.R.M soon. Tell me something about it!

Micke: Yes, What a show it will be haha. We will do a show together with Doug Blair from W.A.S.P.! Doug will be supporting us and then he will join us on stage playing two S.O.R.M. songs and two W.A.S.P. songs. I will be singing two W.A.S,P. songs with Doug in an acoustic version. So this means the world to me as a really big W.A.S.P. fan. Now I have reached my goal and can hang up my guitar and earn my money properly, haha.

Mutant Twin, blade guitars and gentleman Doug Blair

MH: That’s really amazing! Doug Blair of W.A.S.P. is an insanely passionate guitarist. Guitars are his real passion. This goes so far that he also designs guitars himself. Is it true that you commissioned a guitar from him? What is special about his guitars, besides the fact that they were made by the master himself?

Micke: Yes, I bought a Mutant Twin from Doug. Its a dubble neck guitar, acoustic and electric. This guitar he built on his own. Its from his first tree back in 1993. So it’s me and Doug and two other guys that have from the same tree. Of course it means a lot that it is Doug Blair who is the creator.

Micke Holm und seine Schätze

MH: How did the contact to Doug Blair come about? What is he like in his private life?

Micke: At first it was me bying the Mutant Twin from him. Then a real frienship grew. And now I’m the only one in this fucked up world that has his approvel to use his trade mark on my guitars (the blade). Doug is the most kind and humbled celebrety Ihave ever spoken to. A real gentlemen.

S.O.R.M and the W.A.S.P. factor

MH: You are like many others a huge fan of W.A.S.P.! Fittingly, your voice has a not insignificant resemblance to Blackie Lawless. When did you notice this fact? And when and how did you find W.A.S.P. back then?

Micke: When I started S.O.R.M. I noticed that I sounded a bit like Blackie and thats were the sound of S.O.R.M. came to be. A friend of mine played cocaine cowboys to me when I was 13-14  and I love the song instantly and from that moment on I was hooked.  I love the way W.A.S.P. wrote their songs and lyrics.

MH: What are you looking forward to in 2022 or what do you wish for this year?

Micke: Im looking forward to our album release and touring with the band. And I hope I`ll get to see some awesome shows as well.

If you are a lover you must be a fighter!

If you don’t fight for your love, what kind of love do you have?

Newsletter bestellen für wöchentliches Update!

Bildquellen

  • Dragon Whiskey: Pixabay
  • Poster: Micke Holm->S.O.R.M.
  • Guitars: Micke Holm->S.O.R.M.
  • Doug Blair: Micke Holm->S.O.R.M.
  • Guitars & Micke-1-: Micke Holm->S.O.R.M.
  • S.O.R.M. Titelbild: Micke Holm->S.O.R.M.

Metalhead

Seit meiner Kindheit höre ich gerne Rockmusik. Es hat mit Gary Moore, Scorpions, Billy Idol, Bon Jovi, Dire Straits, AC/DC usw. angefangen, also quasi mit den Großen der 80'er und 90'er Jahre. Mit zunehmendem Alter ging der Musikgeschmack immer mehr auch in die härtere Richtung. So finden sich mittlerweile auch viele Core-Platten, so wie Black-und Death-Metal Kracher in meiner Sammlung. Daher bin ich in fast allen Bereichen des Rock und Metal unterwegs. Eine besondere Vorliebe habe ich für den Underground entwickelt, wo es richtig brennt und es viele hochklassige Bands gibt, die den Großen der Branche in nichts nachstehen, ganz im Gegenteil. In diesen Sinne: Stay tough, stay heavy!

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − eins =