Thronetorcher bei uns im Interview

Thronetorcher

Thronetorcher

Letztens scrolle ich mich durch meine Facebook Timeline und irgendjemand war so freundlich, Thronetorcher zu liken, oder ein Video zu teilen…ich weiß es ehrlich gesagt nicht mehr genau. Jedenfalls habe ich bei den Jungs direkt mal reingehört und bin sofort hängengeblieben. Wütender oldschool Hardcore/Metal schallte aus meinen Boxen und hat mich an gute alte Biohazard/Crossover/Hardcore Zeiten erinnert…irgendwie von allem ein bisschen. Dann kommt die Band auch noch aus Duisburg und da es mir lokale Bands sowieso angetan haben, hab ich direkt mal ein kleines Interview mit Sänger Christian vereinbart.

Das Interview

MH: Hi Christian, erst mal vielen Dank für deine Zeit. Erzähl doch unseren Lesern bitte mal, wer ihr seid und wo ihr herkommt.

CS: Mahlzeit Frank, vielen lieben Dank erstmal für das Interview! Wir sind Thronetorcher, eine  Hardcore/Metal Mischung die aus Mitgliedern von Intense, Broken Humanity und Felony besteht. Diese neu entstandene Brut kommt aus dem Ruhrpott, Duisburg!

Hardcore-Metal

MH: Euer Stil ist ja eindeutig Hardcore, aber für mich klingt das auch nach vielen Metal-Einflüssen. Wo siehst Du euch denn verankert?

CS: Richtig! Wir sind Hardcore Kids und haben dementsprechend auch unsere Wurzeln dort verankert. Allerdings haben wir auch ein Ohr für verschiedenste Metalrichtungen – sei es Stoner, 90s oder Deathmetal! Thronetorcher soll eine gute Mischung aus beiden Genres sein – wollen aber gleichzeitig nicht wie jede andere Band klingen und versuchen etwas experimenteller zu wirken in naher Zukunft!

MH:  Name, Logo und auch das Cover der EP wirken auf mich immer irgendwie wie aus der Metal Kiste gegriffen. Oder ist das typische Hardcore Optik und ich beweise gerade mal wieder mein Unwissen? Wie kam es zu dem Namen und EP Namen „Eden’s Poison“, welche Bedeutung haben diese für euch und was ist eigentlich richtig? „Throne Torcher“ oder „Thronetorcher“? Ich habe beide Schreibweisen schon gesehen.

CS: Ja, es ist schon alles ziemlich Metal angehaucht was wir aber auch gut so finden! Das Ganze lässt es nochmal interessanter wirken für die, die unser Cover/Logo das erste mal sehen und aus der Hardcore-Ecke kommen. Für mich ist die Menschheit als Gesamtes, zum anderen auch jeder Mensch im einzelnen, der sich für überlegen hält. Die Menschheit sieht sich an der Spitze der Nahrungskette und herrscht ohne Rücksicht auf Verluste, zerstört dabei ihre Umwelt und schließlich sich selbst. Menschen lügen, betrügen, hintergehen und suchen nur nach ihrem eigenen Vorteil. Thronetorcher als Name spiegelt also unsere bzw. meine misanthropische Tendenzen auf unterschiedlichen Ebenen wieder. Bleiben wir bei der Linguistik und übersetzen den Albumtitel ins Deutsche, so kommen wir zu „Das Gift Edens“, also etwas, das die Harmonie und den Frieden nachhaltig zerstört. Für mich ist die giftige Substanz schnell genannt: Menschen! Wir sind das Gift und der Virus, der die Erde zerstört. Das prangern wir an, auch wenn wir selbst ein Teil davon sind. Wir haben beide Schreibweisen auch des öfteren gesehen aber im Endeffekt sollte es „Thronetorcher“ heißen! 

Die EP

MH: Ende Mai ist eure erste EP “ Eden’s Poison“ mit 5 Tracks erschienen und wenn ich das richtig verstanden habe, hat es direkt einen Plattenvertrag bei BDHW gegeben. Wow, wie habt ihr das denn hinbekommen?

CS: Wir hatten damals schon zur Intense Zeit mit Toni gesprochen gehabt und unser Glück probiert… vergeblich! Wir haben Anfang des Jahres einen Song gedroppt gehabt den er natürlich auch gleich ausgecheckt hat und es so gut fand und auf uns zu kam. Demnach haben wir natürlich nicht abgelehnt und sind sehr froh, dass wir mit BDHW zusammen arbeiten dürfen!

Das kommende Album

MH: Wie sehen eure weiteren Planungen aus? Wann darf man euren ersten Longplayer erwarten? Gibt es schon Material?

CS: Wir droppen Ende September eine Single die ihr definitiv abchecken solltet! „Hidden Daggers“ heißt der Track und könnt ihr auf Spotify streamen!
Wir planen auch bereits unsere LP die nächstes Jahr im Frühling bzw. frühen Sommer erscheinen wird. Es wird etwas experimenteller, wir wollen zB auch eine Balade schreiben.. aber mehr verrate ich euch noch nicht. Bleibt einfach gespannt!!

MH: Danke für deine Zeit und Mühen. Bei uns gebührt dem Gast immer das letzte Wort, von daher…leg los 🙂

CS: Ich möchte mich im Namen der Band bei denen bedanken die uns das alles möglich gemacht haben: BDHW für die tolle Zusammenarbeit, Andrei Bouzikov für das brachiale Artwork, Slope für das fette Feature und all denen die uns bis jetzt supported haben!

NEWSLETTER. FREITAGS. KOSTENLOS.

Bildquellen

  • Thronetorcher: Thronetorcher
  • Thronetorcher-Beitrag: Thronetorcher
Moldi

Moldi

Angefangen hat der Metal Virus im zarten Alter von 15 mit einer Iron Maiden LP aus dem Gebrauchtplattenladen. Mein Geschmack ist inzwischen sehr breitbandig, gehört wird, was gefällt.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 3 =